pluspunkt
raute titel

Willkommen bei TURA Bremen

TURA Vereinszentrum

TURA - der Turn- und Rasensportverein - ist der moderne Sportverein im Bremer Westen und gehört mit rund 2.700 Mitgliedern zu den größten Vereinen in Bremen. Mehr als 15 Sportarten sind unter einem Dach vereint. Leistungssport ist genau so vertreten wie Breitensport. Gegründet wurde unser Verein 1894. Sport betreiben wir in Gröpelingen in verschiedenen Schulturnhallen und in unserem Vereinszentrum mit eigenem Fitnessstudio.

Es geht wieder los! Sportabzeichen ablegen bei Tura

Sportabzeichen

Rein in die Sportschuhe und los! Wer sich auf das Sportabzeichen vorbereiten möchte, kann sich an Tura Bremen wenden. Die Sportabzeichengruppe trifft sich ab dem 18.April wieder jeden Mittwoch um 18 Uhr auf der Bezirkssportanlage West an der Lissaer Straße. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind jederzeit herzlich willkommen.

Anmeldung und weitere Informationen bei
Horst Thiel, Tel. 616 22 81, eMail h-d.thiel@nord-com.net,
oder in der Tura-Geschäftsstelle, Telefon 61 34 10.

Meister!

TURA Bremen Tischtennis 1. Herren wird vorzeitig Meister in der Bremen Liga! Mit Timo Hillebrand, Torsten Holstein, Werner Wickemeyer, Nico Wendenburg, Tobias Genz und Ingo Bruns.

Herzlichen Glückwunsch!

Neue Angebote bei Tura: Breakdance, Kindertanz und Hip Hop

Der Turn- und Rasensportverein (Tura) Bremen lädt zu drei neuen Angeboten nach den Osterferien ein: "Breakdance für Anfänger" findet immer dienstags von 17 bis 18 Uhr statt. Unter Leitung von Brendon Komorani werden alle grundlegenden "Basics" gelernt, um durch hartes Training und Leidenschaft spektakuläre "Moves" ausüben zu können. Brendon Komorani ist seit 2004 leidenschaftlicher Breakdancer und hat sich den zweiten Platz der Hip-Hop-Weltmeisterschaft 2005 erkämpft. Nun möchte er seine Erfahrung teilen und ruft Kinder und Jugendliche von elf bis 18 Jahren auf, an seinem Breakdance-Kurs teilzunehmen.

Roya Tasmim lädt zum kreativen Tanz für Kinder von drei bis sechs Jahren dienstags von 16 bis 17 Uhr ein. Die Tanzpädagogin möchte Freude an der Bewegung wecken, Fantasie und Kreativität auf eine besondere Art entfalten. Die Kinder können ihre Energie in Bewegung umsetzen und ihr Selbstvertrauen stärken. Koordination, Rhythmisierung, Konzentrationsfähigkeit und Körpermotorik werden auf spielerische Art geschult. Auf spielerische, bildhafte, musikalische und fantasievolle Art werden den Kindern Grundlagen des Tanzes vermittelt. Die sichere und freundliche Atmosphäre im Kurs ist Basis für den Spaß an der Bewegung und einen gemeinsamen Lernprozess in der Gruppe.

Zu "Hip- Hop für Kinder" im Alter von sechs bis neun Jahren lädt Roya Tasmim dienstags von 17 bis 18 Uhr ein. Dieser Tanzkurs führt langsam in die Choreographien ein und bildet die Basis für die nächsthöhere Stufe.

Die neuen Angebote finden im Tura-Vereinszentrum am Bert-Trautmann-Platz/Lissaer Straße 60 statt. Weitere Informationen unter Telefon 613410.

Tura sagt danke

Das Foto zeigt die Tura-Übungsleiterinnen und Übungsleiter Renate, Vanessa, Nicole, Elke und Rudolf, Sonja, Miranda, Nadine, Josina; es fehlen: Nuray, Jasmin und Olga in neuen T-Shirts

Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der Abteilung Kinderturnen von Tura Bremen leisten wichtige, engagierte Arbeit in der Woche, in den Wintermonaten auch einmal im Monat sonntags bei den Bewegungsnachmittagen. Jetzt wurden neue T-Shirts für alle Übungsleiter geordert. Der neue Look steht den Turanern gut.

Mit viel Energie, Geduld und Freude bereiten die Übungsleiterinnen die Turnstunden vor. Im November 2017 nahmen sie an einem Sportkongress mit zahlreichen Workshops teil. Deren Inhalte wurden bereits in den Turnstunden umgesetzt.

Tura sucht noch weitere Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Interessenten können sich unter Telefon 613410 informieren.

Trautmann-Film ab Herbst im Kino

Bert Trautmann: Namensgeber des Platzes vor dem TURA-Vereinszentrum: Mit den Münchner Symphonikern wurde der Soundtrack zu "Trautmann - Der Film" aufgenommen. Der Film kommt im Herbst in die Kinos.

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1858816504142065&id=572606119429783

Neues Bremer Sportmagazin online

Das neue "Bremer Sportmagazin" mit vielen Informationen aus dem Bremer Sport kann bereits als ePaper gelesen werden. Auch über TURA gibt es zahlreiche Meldungen und Fotos in der April-Ausgabe.

http://www.bremersportmagazin.de/2018-0

Turaner Orhan Yilmaz gewinnt beim Hamme-Pokal

Die Turaner Sahin Yilmaz, Timo Höwener, Orhan Yilmaz (von links) vertraten die Judoabteilung von Tura beim Hamme-Pokal in Ritterhude.

Der 23. internationalen Hamme-Pokal lockte auch dieses Jahr zahlreiche Judo-Sportler aus dem Umland, den benachbarten Bundesländern und dem näheren Ausland nach Ritterhude. Die Brüder Sahin und Orhan Yilmaz vertraten die Judoabteilung von Tura Bremen.

Seinen ersten Kampf gewann Orhan in der U15 nach kleinen Startschwierigkeiten souverän mit einem „Seoi-Otoshi“. Im zweiten Kampf schaffte es keiner der beiden Judoka sich durch einen Punktgewinn in Führung zu bringen. Erst mit der dritten Strafe für seinen Gegner, für das Greifen um den Kopf, wurde der Kampf zugunsten des Turaners entschieden. Seinen dritten Kampf verlor Orhan in letzter Sekunde durch eine kleine Unachtsamkeit. Mit zwei Siegen und einer Niederlage freute sich der Turaner verdientermaßen über seinen ersten Platz.

Sahin Yilmaz startete in seinem ersten Jahr in der U18. In der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm hatte er vier schwere Kämpfe gegen Sportler aus Brandenburg, Berlin, Niedersachsen und Bremen vor sich. Davon ließ sich der Turaner aber nicht beeindrucken und ging mit voller Motivation in jeden seiner Kämpfe. „Zwar konnte Sahin keinen für sich entscheiden, trotzdem zeigte er tollen Kampfgeist und leistete sich mit seinen etwas erfahreneren Gegnern spannende Begegnungen“, so Tura-Trainer Timo Höwener.

Vierzehn Medaillen für Turaner Taekwondo-Sportler Sandra Szaukellis beeindruckt mit 4 Medaillen - Gold, Silber und 2x Bronze

Die Taekwondo-Mannschaft von Tura Bremen mit den Trainern Jochen Berg und Tim Glenewinkel (ganz rechts und ganz links) freut sich über die Erfolge beim Linden-Cup in Bordesholm.

250 Taekwondo-Sportlerinnen und -sportler aus sechs Bundesländern und aus Dänemark trafen sich zum Kampf um die Medaillen beim "Linden-Cup" in Bordesholm (Schleswig-Holstein). Ausgetragen wurde dieser Technik-Wettkampf in den Disziplinen Einzel, Paar-, Team - und Synchronlauf. Für diesen ersten Wettkampf des Jahres hatten die Tura-Trainer Jochen Berg und Tim Glenewinkel ein Team aus Nachwuchssportlern und erfahrenen Wettkämpfern zusammengestellt.

Mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge konnten Berg und Glenewinkel zufrieden sein: 17 Platzierungen im Finale, darunter 14 Medaillen sprachen für die Darbietungen der Turaner Taekwondoka und für einen erfolgreichen Wettkampf aus Bremer Sicht. [mehr...]

Tagesausflug der Tura-Senioren nach Brockum

Die Seniorinnen und Senioren des Turn- und Rasensportvereins Bremen (Tura) unternehmen am Pfingstmontag, 21. Mai, eine Tagesfahrt nach Brockum, zwischen Osnabrück und Bremen im Naturpark Dümmer. Familie Lammert begrüßt die Teilnehmer im „Scheunen-Café“. Nach einem rustikalen Bauernfrühstück steht die Besichtigung der Kerzenmanufaktur sowie ein Einkauf im Hofladen auf dem Programm. Nach einer anderthalbstündigen Planwagenfahrt mit Ortsbesichtigung wartet im Scheunen-Café ein Kaffeegedeck auf die Pfingstausflügler.

Die Anmeldung erfolgt über Jutta Ackermann, Telefon 6 16 36 19, E-Mail: senioren@tura-bremen.de. Hier sind auch detaillierte Informationen zum weiteren Ausflugs- und Reiseprogramm der Tura-Senioren erhältlich.

"Steakhaus Bei Jasmin" ist Gewinner des Schlemmerblock-Awards

Herzlichen Glückwunsch!

 

Die "schlemmerblock.de 2:1 Gastronomie-Marketing-Gesellschaft mbH" mit Sitz in Worms hat Jasmin Nanic mitgeteilt, dass sein "Steakhaus Bei Jasmin" im TURA-Vereinszentrum am Bert-Trautmann-Platz (Lissaer Straße 58) in Bremen-Gröpelingen Gewinner des Schlemmerblock-Awards 2017 ist.

"Bei Jasmin" hat in der Region Bremen den ersten Platz belegt.

Bei dem Schlemmerblock-Award handelt es sich um einen Preis, der ausschließlich durch die Meinung der Kunden entsteht, er ist also eine ganz besondere Auszeichnung! Von den eigenen Gästen zu einem der beliebtesten Gutschein-Anbieter der Region gewählt zu werden, ist die größte Anerkennung.

Wir freuen uns mit Jasmin und seiner Crew.

Imke Turner verteidigt internationalen deutschen Meistertitel/Silber für Werner Unland

Freuen sich über ihre Erfolge bei den internationalen deutschen Taekwondo-Meisterschaften in Hamburg: Imke Turner, Trainer Roland Klein und Werner Unland von Tura Bremen (von links).

Sportlerinnen und Sportler aus 15 Nationen kämpften bei den internationalen deutschen Taekwondo - Technikmeisterschaften in Hamburg um die Titel. Dieses erste von drei Punkte-Turnieren der Deutschen Taekwondo Union neben den British Open und Austrian Open galt auch als eine Standortbestimmung für die im Herbst in Taipeh ausgetragene Weltmeisterschaft. Die deutschen Teilnehmer nutzten Hamburg zugleich als Punkte- und Qualifizierungsturnier für die Nominierung zur WM 2018.

Tura-Aushängeschild Imke Turner, amtierende internationale deutsche Meisterin, unterstrich auch bei dieser Meisterschaft ihre Ausnahmestellung. Turner ließ weder der nationalen noch internationalen Konkurrenz eine Chance auf den Titel. Mit ihren hohen und technisch überzeugenden Trittkombinationen sowie ihrer Präsentation in allen drei Runden dominierte die aktuelle Europa- und Weltmeisterin und gewann deutlich mit 2,3 Punkten Vorsprung vor der WM-Dritten aus Schweden, Lotta Dahlquist, und mit 3,2 Punkten vor Sabine Müller aus Wiesbaden. [mehr...]

Tura: Winterpause? Nein danke!

Turas zweite D-Juniorenmannschaft freut sich über ein gelungenes Hallenfußballturnier in Gröpelingen.

Erschöpft, aber glücklich präsentierten sich die zweiten D-Junioren von Tura Bremen nach ihrem selbstorganisierten Hallenfußballturnier mit einem zweiten und sechsten Platz.

Nicht nur spielerisch machten die Nachwuchs-Fußballer eine gute Figur. Auch der Trikot-Sponsor aus den vorherigen Jahren, "Gelateria Fenice“, und der neue Sponsor der Trainingsanzüge, das „Dampfradio“, trugen zu dem harmonischen Bild bei.

Die Trainer Udo Pundsack und Martin Cwiertnia hoben besonders die tatkräftige Unterstützung der Eltern hervor, die sich dafür einsetzten, dass keiner hungrig oder durstig den Turnier-Tag überstehen musste. "Es ist schön zu sehen, dass so viele verstanden haben, was einen guten Verein ausmacht. Denn nur „vereint“ schaffen wir alles viel leichter, und das wird auch in der Fußballjugend von Tura Bremen gelebt", so das Tura-Trainergespann.

Übrigens werden noch Kinder des Jahrgangs 2006 für das Tura-Nachwuchsteam gesucht.

Zumba mit Alexey als Dauerangebot

Nach einem überaus gelungenem Testlauf im letzten November hat Tura beschlossen, Zumba mit dem kubanischen Trainer Alexey als Dauerangebot wöchentlich anzubieten.

Unter seiner Leitung hat jede/r Interessierte die Möglichkeit, Montags von 19:30 bis 20:30 Uhr in der großen Sporthalle des Tura-Vereinszentrums mitzumachen.

Erwachsene Vereinsmitglieder (außer Mitglieder des Fitnessstudios) sollen künftig einen Zusatzbeitrag von 5 Euro monatlich entrichten. Noch-Nichtmitglieder haben die Möglichkeit, an zwei Probestunden gratis teilzunehmen.

Mehr Infos unter Tel. 0421 - 61 34 10 oder per Mail an info@tura-bremen.de

Tura Bremen holt Sandau-Cup

Landesligist Tura Bremen freut sich über den Gewinn des Sandau-Cups in Farge-Rekum. Foto: Tobias Durlach

 

Fußball-Landesligist Tura Bremen wurde seiner Favoritenrolle beim 9. "Sandau-Cup" der TSV Farge-Rekum gerecht. Der Vorjahressieger wiederholte den Erfolg und gewann in der Farger Sporthalle im Finale gegen die Überraschungsmannschaft des VSK Osterholz-Scharmbeck II mit 4:1 Toren.

Als besten Spieler des Hallenevents zeichneten die Veranstalter um Organisator Marvin Müller Sebastian Schade von den siegreichen Turanern aus. Sehr treffsicher agierte der Turaner Semih Demir. Mit gleich elf Toren wurde er Torschützenkönig.

Tura ließ in der Gruppe B nichts anbrennen und konnte sich über vier Erfolge freuen. Im Halbfinale gegen Veranstalter Farge-Rekum I (4:2) erzielten für Tura Bremen Sebastian Schade (2), Semih Demir und Terence Baah die Tore. Im Endspiel gegen VSK Osterholz-Scharmbeck gelangen Semih Demir (2), Khalil Hamma und Terence Baah die Treffer für Tura zum Gewinn des Hallenturniers.

Tura-Tischtennis: zweimal Tabellenführer

Die erste Tischtennis-Herrenmannschaft von Tura Bremen gewann ihr Punktspiel gegen den TSV Farge-Rekum mit 9:3 und festigte damit den ersten Platz in der Bremen-Liga. Tura bleibt in Bremens höchster Liga ohne Niederlage.

Auch Turas zweite Herrenmannschaft steht nach 15 gespielten Matches weiterhin ohne Niederlage auf dem ersten Platz in der Stadtliga. Zuletzt reichte es bei der SG Arbergen/Mahndorf mit einem Mann Ersatz "nur" zu einem 8:8-Unentschieden.

Tura-Taekwondotalent Marlon Cwiertnia: Einladung zum Sichtungslehrgang

Turas Taekwondotalent Marlon Cwiertnia erhielt eine Einladung zum Sichtungslehrgang des Bundesverbandes Deutsche Taekwondo Union.

 

Fast zeitgleich zu seinem 12. Geburtstag erhielt Marlon Cwiertnia, Turas großes Technik-Talent, eine Einladung von Bundestrainer Hado Yun zum Sichtungslehrgang Nord des Bundesverbandes Deutsche Taekwondo Union für Kadetten (12 bis 14 Jahre) in das niedersächsische Hameln.

Grundlage dieser Nominierung waren die zahlreichen Erfolge des Turaners im vergangenen Wettkampfjahr, die auch dem Bundestrainer und seinen Assistenten nicht verborgen geblieben waren. 40 Teilnehmerinnen und Tgeilnehmer aus den sechs norddeutschen Bundesländern wurden von den drei Trainern in zwei intensiven Trainingseinheiten in Drehtechniken, Sprungtechniken aber auch Akrobatik für den Free-Style Bereich unterrichtet.

Dies bedeutete viel Schweiß in Verbindung mit reichlich Spaß und neuen Erkenntnissen für den talentierten Nachwuchs. Videoanalysen und Gespräche mit den Trainern ergänzten und unterstützten die vierstündige Lehrgangsarbeit, für Marlon Cwiertnia und seine Heimtrainer eine tolle Erfahrung und zugleich neue Motivation für die im März beginnende neue Wettkampfsaison.

Frank Günther gewinnt Petanque-Turnier bei Tura

Gute Stimmung herrschte beim Boule-Turnier von Tura am Bert-Trautmann-Platz. Frank Günther gewann das Petanque-Turnier bei Tura zum Karnevals-Ausklang. Foto: Günter Meyer

47 Boulespieler trafen sich zum Petanque-Turnier bei Tura Bremen. In vier Runden ging es in 44 Spielen um den Turniersieg. Einige der Spielbahnen am Bert-Trautmann-Platz konnten aufgrund der feuchten Witterung in den letzten Wochen etwas schwer bespielt werden. Zum dritten Mal verkleideten sich zum Karnevalsabschluss einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Frank Günther, deutscher Mannschaftsmeister mit dem BV Ibbenbüren, gewann souverän mit deutlichem Punktevorsprung das fünfstündige Turnier.

Fünf weitere Spieler blieben ungeschlagen. Mit gleicher Punktzahl kamen die "Kloster-Boulerinnen" aus Hude, Elfi Bargmann und Gertrud Wissing, auf den zweiten Platz. Hervorragend schnitten auch die angereisten Gäste aus Nordenham ab. Fredo Menzel (vierter Platz), Rainer Grunst (5.) und Karl-Heinz Preusse (7.) zeigten eine starke Leistung. Zwischen ihnen platzierte sich Jan Schmidt von der SG Findorff Bremen auf dem sechsten Rang und blieb damit der beste Unbesiegte aus einem Bremer Verein.

Danach folgten auf den Plätzen 8 und 9 die beiden besten Spieler von Tura, Manfred Rother und Dieter Köhler, mit jeweils einer Niederlage.

Weitere Informationen über die Tura-Boulegruppe sind unter www.tura-bremen.de/boule-treff-79.html abzurufen.

Turaner Tarik Hachimi und Amier Gul Verbandsmeister

Tarik Hachimi (Tura Bremen) gewann bei den Box-Verbandsmeisterschaften in der Naumburghalle in Braunschweig nach einer sehr guten Leistung seinen Kampf im Weltergewicht -69 Kilogramm gegen Sebastian Gebski aus Hannover. Die Zuschauer sahen einen starken Kampf in der Eliteklasse.

Amier Gul siegte in seinem Finale bei den Männern im Mittelgewicht -75 kg in der C-Klasse gegen Philip Amoako aus Wunstorf eindrucksvoll durch RSC in der zweiten Runde. Der Turaner landete mehrere harte Treffer in der ersten sowie der zweiten Runde.

Im Kampf von Junior Sergey Eftimov in der A-Klasse -60 kg gegen den überlegenen Paul Schlieout aus Hannover nahm der umsichtige Ringrichter in der dritten Runde den Tura-Boxer aus dem Kampf. "Die Entscheidung ist vertretbar, aber man hätte auch den Kampf zu Ende laufen lassen können", schätzten seine Trainer Klaus Becker und Kevin Spreen im Nachhinein ein.

Turas Ü32 gewinnt Futsal-Landesmeisterschaft

Turas Ü32 freut sich über den Futsal-Landesmeistertitel der Senioren.

Tura Bremen hat die Futsal-Landesmeisterschaft der Ü 32-Senioren gewonnen. In einem dramatischen und spannenden Endspurt setzten sich die Senioren in der Halle in Blockdiek durch.

TuSpo Surheide, ATSV Sebaldsbrück, Brinkumer SV, VfL 07 Bremen, FC Riensberg '11 und der neue Titelträger sorgten für ein gut besetztes Turnier. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Der TuSpo Surheide avancierte schnell zum Turnierfavoriten, gewann er gleich die ersten beiden Partien. Die Kicker von Tura Bremen kamen indes nicht so gut an den Start, konnten sich dann jedoch im Laufe des Turniers steigern. Das erste Spiel gewann Tura mit 3:2 gegen Brinkum. Das zweite verloren die Gröpelinger gegen Sebaldsbrück mit 0:1. Im dritten Spiel gegen Surheide gewann Tura 1:0, im vierten gegen Riensberg gewann Tura nach einem 2:3-Rückstand zwei Minuten vor Schluss noch mit 4:3 Toren.

Vor den letzten Spielen standen Surheide und Tura nur durch das Torverhältnis getrennt auf den Plätzen eins und zwei. Die Bremerhavener legten vor und gewannen mit 3:0 gegen den Brinkumer SV. Tura brauchte nun für den Gesamtsieg einen Sieg mit fünf Toren Unterschied gegen den VfL 07. Schnell führten die Gröpelinger 2:0. Danach verhinderte sechs Mal das Aluminium weitere Turaner Treffer. Bis eine Minute vor dem Schlusspfiff konnte Tura bis auf 4:0 erhöhen. Die Entscheidung fiel Sekunden vor dem Schlusspfiff mit dem Treffer von Lars Burmeister zum 5:0-Endstand. Tura Bremen heißt der neue Futsal-Hallenmeister der Ü32-Senioren.

Zehn Medaillen für Tura-Judoka

Die Tura-Trainer Petra Wittmann-Richter und Timm Schröder (hintere Reihe) freuen sich mit den Nachwuchsjudoka Yago Nordquist, Yusuf Sezer, Milos Zimmermann, Bruno Greppmaier und Sebastian Müller (vorne, von links) über gelungene Wettkämpfe beim "Newcomer-Cup" in der Bremer Universität

Der Start in das neue Wettkampfjahr ist den Nachwuchsjudoka von Tura Bremen gelungen. Viermal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze lautete die Erfolgsbilanz der Sportler aus dem Bremer Westen beim „Newcomer Cup“ im Sportturm der Universität Bremen. Ausgerichtet wurde das Nachwuchsturnier von der Judoabteilung des TV Eiche Horn. Über 200 Teilnehmer fanden den Weg in die Uni.

[mehr...]

Tura siegt im Topspiel

Sieg für die erste Tischtennis-Herrenmannschaft von Tura im Topspiel der Bremen-Liga: Gegen den zweitplatzierten BTV Friesen gewannen die Gröpelinger nach starker Leistung mit 9:3 und nahmen einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg. Damit blieb das Team ohne Niederlage und baute den Vorsprung auf Platz 2 aus.

Im Pokal-Achtelfinale gegen den Tabellenführer der Bezirksoberliga Lüneburg, ATSV Habenhausen 2, musste sich Tura dagegen drei Tage zuvor mit 2:4 geschlagen geben.

Bremer Taekwondoka überzeugen bei Danprüfungen

Taekwondoka von Tura und OT freuen sich über ihre bestanden Dan-Prüfungen.

Sieben Taekwondoka von Tura Bremen und OT Bremen unterzogen sich der Prüfung zum Schwarzgurt. Sehr schnell zeigte sich, wie bereits bei den vorangegangenen Lehrgängen, dass sich alle Prüfungskandidaten in den letzten Monaten sehr gut vorbereitet hatten.

Die Prüfer Stephan Müggenburg, Holger Fischer und Roland Klein sahen zum Teil hervorragende Leistungen.

Im Bereich "Formen" zeigte insbesondere Sandra Szaukellis (Tura) herausragende Leistungen. Jan Hauer (OT) brillierte im Einschrittkampf. In allen fünf Prüfungsbestandteilen (Formen, Freikampf, Einschrittkampf, Selbstverteidigung und Bruchtest) überzeugten die Sportler von Tura und OT. Nach fünf Stunden nahmen sie ihre Urkunden in Empfang.

Den 1.Dan bestand Jasmin Rüttjerott (Tura), der 2.Dan ging an Alexis Kress (OT), Fabian Adam und Jessica Szaukellis (beide Tura). Den 3.Dan errangen Sandra Szaukellis, Karin Heimann (beide Tura) und Jan Hauer (OT).

Frank-Werner Wickemeyer: gute Leistung bei Tischtennis-Landesmeisterschaft

Im Doppel bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften der Senioren erreichte Frank-Werner Wickemeyer (Tura, rechts) mit seinem Partner Michael Beck (SG Findorff) das Halbfinale.

 

Gute Leistung bei der Tischtennis-Landesmeisterschaft der Senioren: Frank-Werner Wickemeyer von Tura Bremen kam in der Klasse Ü40 im Einzel bis in das Viertelfinale, ehe er sich dem deutlich höher spielenden Markus Kunte (SAV) geschlagen geben musste.

Im Doppel erreichte der Turaner mit seinem Partner Michael Beck (SG Findorff) sogar das Halbfinale. "Insgesamt eine richtig gute Leistung", freut sich Turas Abteilungsleiterin Birgit Meinke, die selbst als Schiedsrichterin für den Tischtennis-Verband am Start war.

Neue Tura-Vereinszeitung ist erschienen

Das neue Magazin "Tura aktuell" ist erschienen. Die Publikation eignet sich besonders für die Feiertage als Lektüre.

Die reich bebilderte Vereinschronik der letzten sechs Monate liegt in Geschäften und Einrichtungen in Gröpelingen und Walle aus und ist direkt im Vereinszentrum an der Lissaer Straße 60 erhältlich.

Wolfgang Zimmermann und Ekkehard Lentz haben auf 64 Seiten viel Wissenswertes von 31 Autoren und Fotografen aus dem Traditionsverein des Bremer Westens zusammengetragen.

Die neue Vereinszeitung "Tura aktuell" kann auch im Internet gelesen werden unter: 

http://www.tura-bremen.de/download/zeitung/3-17.pdf

Erfolgreiche Gürtelprüfungen bei den Karate-Kids von Tura

Das Gruppenfoto zeigt die erfolgreichen Prüflinge der Karate-Anfängergruppe bei Tura

Erfolgreich verliefen die jüngsten Gürtelprüfungen in der Karate-Abteilung von Tura Bremen. Der Verein bietet nach Bedarf mehrmals im Jahr eine Gürtelprüfung an. So haben zuletzt insgesamt 29 Prüflinge ihre Gürtel zwischen der ersten Stufe Weiß-Gelb (10. Kyu) bis zum 2. Blaugurt (4. Kyu) erfolgreich bestanden.

Die Karate-Abteilung von Tura nimmt Kinder ab fünf/sechs Jahren auf. "Karate ist gut geeignet für die motorische Beweglichkeit, schärft die Sinne und geistigen Eigenschaften und steigert das Selbstwertgefühl", erklärt Tura-Trainer Tobias Nickel.

Wer Interesse für seine Kinder am Karatesport bei Tura hat, kann sich in der Tura-Geschäftsstelle informnieren, per E-Mail unter karate@tura-bremen.de oder telefonisch unter der Rufnummer 613410.

Der Westen wächst – das Westbad schrumpft

Neubauplanung wird Anforderungen des Bremer Westens nicht gerecht

Am 30.11.2017 fand eine Sitzung der Beiräte Findorff, Walle und Gröpelingen zum Thema Neubauplanungen für das Westbad mit Senatorin Stahmann und Frau Baden, Geschäftsführerin der Bremer Bäder, statt. Seitens TURA nahmen der Präsident Dirk Bierfischer und der Sportliche Leiter Gerd Schweizer teil. Der Verein hat den StadtteilpolitikerInnen und der Sportsenatorin ein Positionspapier zukommen lassen und seinen Standpunkt auch mündlich vertreten.

Nach unserer Meinung werden die Planungen den Anforderungen nicht gerecht: das Bad ist zu klein ausgelegt, die Eignung zum Schwimmenlernen für eine wachsende Bevölkerung, für ausreichende gesundheitsorientierte Angebote und als Freizeit-Highlight zur Aufwertung des Stadtteils ist nicht gegeben.

Leider sind die in dem Papier formulierten Befürchtungen durch den Verlauf des Abends und die Auftritte von Frau Baden und Frau Stahmann noch übertroffen worden. Viel Fragen wurden nicht beantwortet, insbesondere die, wie es bei der Planung für das Bad in Horn möglich war, bisher ca. 10 Mio. EUR über den ursprünglichen Planungsansatz hinaus bereitzustellen, während notwendige zusätzliche Mittel für das Westbad nicht aufzutreiben sein sollen.

Insofern gibt es keinen Grund, von unseren Positionen abzurücken.

Das Positionspapier kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:

Neuer Flyer der Tura-Gesundheitswerkstatt

Flyer Gesundheitswerkstatt

Die "Gesundheitswerkstatt" des Turn- und Rasensportvereins (Tura) bietet auch im ersten Halbjahr 2018 eine Vielzahl neuer Kurse, sowie Wellness-, Entspannungs- und Wohlfühlaktionen an. Herzsport, Rückentraining, Sport für Schlaganfall-Betroffene oder bei Osteoporose, Rückenfitness für alle, Bewegung in der Krebsnachsorge und vieles mehr stehen auf dem Programm. Der neue Flyer ist bei Tura, Bert-Trautmann-Platz/Lissaer Straße 60, erhältlich.

Neben zahlreichen Krankenkassen, die die Bewegungsangebote von Tura anerkennen, ist auch die Deutsche Rentenversicherung Kooperationspartner.

Anmeldungen können unter Telefon 61 34 10 oder per E-Mail info@tura-bremen.de erfolgen.

Download: Flyer 1. Halbjahr 2018

Tura-Karateka Cheyenne Ihlo: Dritter Platz in Verden

Vier Turaner bei den Verden Open dabei: Haneestan Singarasah, Cheyenne Ihlo, Janine Jojn und Nisa Yesilkaya (von links).

 

Mit vier Starterinnen und Starter nahm die Karate-Abteilung von Tura an den „Verden Open“ teil: Haneestan Singarasah, Cheyenne Ihlo, Janine Jojn und Nisa Yesilkaya. Die achtjährige Cheyenne Ihlo belegte in der Disziplin Kata Einzel weiblich (Formenlauf) U10 den dritten Platz.

In der Karate-Abteilung von Tura werden Kinder ab fünf Jahren aufgenommen. „Karate ist für die motorische Beweglichkeit gut geeignet und schärft Sinne, die geistige Fähigkeit und steigert das Selbstwertgefühl. Karate ist, trotz einer Kampfsportart, zugleich auch ein Gesundheitssport. Dies wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zertifiziert“, wirbt Tobias Nickel um Karate-Anfänger.

Wer Interesse für sein Kind am Karatesport bei Tura hat, kann sich per E-Mail unter karate@tura-bremen.de und in der Tura-Geschäftsstelle unter Telefon 613410 melden.

Tobias Dammeier ist Bremer Kreismeister im Tischtennis

Tobias Dammeier von Tura Bremen freut sich über den Titel Kreismeister im Tischtennis

 

Tobias Dammeier von Tura Bremen konnte sich erfolgreich bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften der Erwachsenen (bis Q-TTR 1550) in Neurönnebeck präsentieren. Unter den 41 Teilnehmern setzte sich Dammeier durch und konnte den Titel gewinnen. Der neue Meister, Kapitän der zweiten Herrenmannschaft von Tura, traf im Halbfinale auf seinen Vereinskollegen Martin Cupok.

Im vereinsinternen Spitzenduell behielt Tobias Dammeier die Oberhand und konnte das Match für sich entscheiden. Martin Cupok belegte in der Endabrechnung den dritten Platz. Beide Turaner qualifizierten sich für die Stadtmeisterschaften im Dezember (bis Q-TTR 1700).

Judoabteilung von Tura mit Vereinszertifikat ausgezeichnet

Stolz präsentieren Turas Judoka das Vereinszertikat des Deutschen Judobundes

Nachdem die Judoabteilung von Tura Bremen bereits in den Jahren 2012 bis 2017 durch den Deutschen Judobund (DJB) zertifiziert wurde, konnte diese Auszeichnung nun bis in das Jahr 2019 verlängert werden.

Tura ist damit einer von acht Bremer Vereinen, die dieses Zertifikat vorweisen können.

Mit einem derzeitigen Trainerstab von acht lizensierten Übungsleiterinnen und Übungsleitern, unter denen sich drei Shodan-Träger (1. DAN), drei Nidan-Träger (2. DAN) und ein Sandan-Träger (3. DAN) befinden, sind die Turaner in der Lage, hochqualifizierte Trainingseinheiten im Breiten- sowie Leistungssport zu gestalten und Prüfungen bis hin zum 1. Kyu (brauner Gurt) nach DJB-Richtlinien abzunehmen. Neben vielfältigen Breitensportaktionen wie Judosafari, Vereinsmeisterschaft und Trainingslager bietet Tura für die Leistungssportler spezielle Trainingseinheiten und zahlreiche Turnierbesuche in ganz Deutschland und manchmal sogar darüber hinaus an.

Trainingsgast aus Hongkong bei Tischtennissportlern von Tura

Mit Lam Yan Hiu aus Hongkong konnte die Tura-Tischtennisabteilung einen ganz besonderen Trainingsgast begrüßen

Mit Lam Yan Hiu, Nickname Queenie Lam, konnte die Tura-Tischtennisabteilung einen ganz besonderen Trainingsgast begrüßen. Die 19-jährige Queenie studiert Kunst an der Universität in Hongkong. Im Rahmen ihres Studiums absolvierte sie ein sechswöchiges Praktikum beim Martinshof in Bremen.

Mit neun Jahren hat "Queenie" den Tischtennissport für sich entdeckt und spielt aktuell aktiv an der Universität. So wollte sie ihr Training während ihres Praktikums gerne fortsetzen und landete bei ihrer Suche nach einem Gastverein bei Tura.

Da Lam Yan Hiu auf einem hohen Niveau spielt, schätzten sie alle Turaner, insbesondere die Spieler der 1. und 2. Herren, als gern gesehene Trainingspartnerin. In allen Trainingsspielen konnte der Gast aus Hongkong die Punkte für sich verbuchen, einzige Ausnahme: Gegen Timo Hillebrand gewann sie kaum einen Satz.

„In ihrer sehr sympathischen und offenen Art, bereicherte "Queenie" unseren Trainingsalltag, und wir hoffen sie bei Gelegenheit wiederzusehen“, erläutert Abteilungsleiterin Birgit Meinke.

Im Anschluss an ihr Praktikum ging es noch zwei Wochen lang quer durch Nordeuropa, um sich danach wieder ihrem Studium in Hongkong zu widmen.

Tura-Taekwondoka überzeugen bei Deutschen Meisterschaften

Erfolgreiche Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Wuppertal: Jochen Berg (Tura), Simone Dieling (TG Hanse), Trainer Roland Klein (Tura), Imke Turner (Tura), Raffaella Delli Santi (Kolbermoor) und Tim Glenewinkel (Tura).

Bei den Deutschen Taekwondo-Technikmeisterschaften in Wuppertal konnten die Sportlerinnen und Sportler von Tura Bremen wie im Vorjahr mit herausragenden Leistungen aufwarten und Titel und Medaillen erringen.

Souverän und überzeugend sowohl im technischen Bereich als auch in der Präsentation waren die Titelgewinner und amtierenden Deutschen Meister, Imke Turner und Werner Unland, im Einzelwettbewerb.

Im Paarlauf gab es zur Freude von Trainer Roland Klein einen überraschenden Doppelsieg für die Bremer. Der Titel ging erneut an die Vorjahressieger Tim Glenewinkel und seine bayerische Partnerin Raffaella Delli Santi, die mit einer fehlerlosen Darbietung die Kampfrichter beeindruckten.

In einem spannenden Kampf um Platz zwei im Paarlauf konnten sich Jochen Berg und seine Partnerin Simone Dieling von der TG Hanse im Finale mit einer beeindruckenden Synchronität ihrer Bewegungsabläufe auf den zweiten Platz vorkämpfen. Diese Platzierung bei der ersten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft stellte für Trainer Roland Klein die größte Überraschung dar: „Nicht unverdient, da die Vorbereitung auf diese Meisterschaft schon andeutete, über welches Potenzial dieses Paar verfügt“, freute sich Klein.

Abgerundet wurden diese Erfolge mit dem Gewinn der Bronzemedaille für Tim Glenewinkel und dem hervorragenden sechsten Platz für Jochen Berg im Einzelwettbewerb.

Karate-Landesmeisterschaft: Turaner Haneestan Singarasah Bremer Vizemeister

Haneestan Singarasah wurde Bremer Karate-Vizemeister. Janine John (rechts) freut sich mit dem Turaner.

 

Tura richtete die Landesmeisterschaft des Bremer Karate Verbandes aus. Mit rund 150 Starterinnen und Starter aus zehn Vereinen wurde die Meisterschaft in der Dreifachhalle der Gesamtschule-West (GSW) auf zwei Wettkampfflächen in allen Altersklassen gut angenommen.

Den herausragenden sportlichen Erfolg für die Karate-Abteilung von Tura erreichte der 11-jährige Haneestan Singarasah. In der Disziplin Kumite männlich (Kampf) bis 32 Kilogramm gewann der Turaner die Silbermedaille. Haneestan wurde dabei vom Bremer Landestrainer für Kumite beobachtet.

20 Helferinnen und Helfer der Karate-Abteilung von Tura haben zum Gelingen der Meisterschaft entscheidend beigetragen, freute sich Turas Karate-Abteilungsleiter Tobias Nickel.

 

 

Zumba und Fitness bei Tura

Martina Kruck leitet bei Tura das Angebot "Zumba und Fitness" 

 

Sich fit und zugleich entspannt fühlen: Bei Tura Bremen findet, jeweils mittwochs in der Zeit von 18 bis 19 Uhr, das Angebot  "Zumba und Fitness" unter der Leitung von Martina Kruck im Tura-Vereinszentrum, Bert-Trautmann-Platz/Lissaer Straße 60, statt.

Zumba ist eine Kombination aus Aerobic und überwiegend feurig-lateinamerikanischen Tanzelementen, wie Mambo, Salsa Cumbia und Hip-Hop. Hierbei muss keine komplizierte Choreographie einstudiert werden. Die Schrittfolgen und Bewegungen sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet und ergeben sich oft intuitiv.

Abgerundet wird das einstündige Fitnessprogramm mit Kräftigungs- und Dehnübungen, bei denen unterschiedliche Kleingeräte zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen unter Telefon 61 34 10 oder per email: info@tura-bremen.de.

Celine Katerbau (Tura) Dritte bei der Deutschen Meisterschaft

Dritter Platz für die Turanerin Celine Katerbau (Mitte) mit ihrem Team Niedersachsen 2 bei den deutschen Meisterschaften in Ratingen.

Turas Petanque-Spieler konnten sich zum ersten Mal seit dem fünfjährigen Bestehen der Boule-Abteilung für die deutschen Meisterschaften qualifizieren.

Bei den Juniors (Jahrgang 2000/2001) spielte die Turanerin Celine Katerbau zusammen mit Malte Steglich (FC Schüttorf) und Ann-Kathrin Ferenz (TSV Rethen) im Dreier Team als „Niedersachsen 2“. 22 Teams dieser Altersgruppe aus den Landesverbänden nahmen an den Titelkämpfen in Ratingen-Lintorf teil.

In der Vorrunde besiegte das Team von Celine Katerbau Saar 2 mit 13:8 und NRW 4 mit 13:6. In der Finalrunde ging es im K.-o.- System weiter. Es folgte ein weiterer Sieg gegen das als Nummer 1 gesetzte Team aus Niedersachsen. Danach gab es im Halbfinale ein 3:13 gegen Saarland 2. Mit dem dritten Platz gelang der Turanerin und ihrem Team ein schöner Erfolg.

[mehr]

Dominika Wolkowicz Siegerin beim Integrationscup

Der elfte Integrationscup „Boxen gegen Gewalt“ des Box-Sport-Klubs (BSK) Hannover-Seelze zog Vereine aus ganz Deutschland nach Niedersachsen. „Bei dem Turnier steigen echte Nachwuchstalente und erfahrene Sportler in den Ring und bekommen, was kein Training bieten kann“, lautet das Credo des Box-Klubs.
Unter den Teilnehmern: TURA-Boxerin Dominika Wolkowicz.

Durch einen einstimmigen Punktsieg über Dilara Gökalan aus Münster konnte die Turanerin ihren nächsten Erfolg erringen. Gleichzeitig diente dieser Kampf beiden Boxerinnen als Standortbestimmung für die bevorstehende Deutsche Meisterschaft vom 11. bis 14. Oktober in Cottbus. Beide Kämpferinnen boten technisch gutes Boxen und schenkten sich nichts.

[mehr]

Petra Wittmann-Richter erhält Ehrung für ihr Engagement im Bremer Judosport

Petra Wittmann-Richter von Tura wurde für ihr Engagement im Bremer Judosport geehrt. Foto: Timo Höwener

Petra Wittmann-Richter von Tura Bremen wurde kürzlich für ihr Engagement im Bremer Judosport durch Norbert Specker, 1. Vorsitzender des Bremer Judoverbandes, geehrt. Wittmann-Richter habe sich in hervorragender Weise um den Bremer Judosport verdient gemacht, so Specker, und verdiene sich den Dank für ihre erbrachten Leistungen.

Petra Wittmann-Richter kam über ihre Tochter zum Judosport und betreibt diesen seit dem Jahr 2008. Sie startete im Erwachsenenalter - ein hervorragendes Beispiel dafür, dass Judo jederzeit erlernbar ist. Noch erstaunlicher liest sich ihr Werdegang bei den Judoka von Tura. Begonnen in der Erwachsenengruppe des Vereins, durchlief sie sämtliche Gürtelprüfungen und legte sechs Jahre später ihre Prüfung zum ersten Dan (Schwarzgurt/Meistergrad) ab.

Bereits zwei Jahre zuvor bestand sie ihre Trainer-C-Lizenz und trainiert seit dem Jahr 2013 die Nachwuchsjudoka des Vereins. In ihren nun neun Jahren in der Judoabteilung von Tura Bremen hat sich Petra zu einem der Eckpfeiler der Abteilung entwickelt und ist aus dieser nicht mehr wegzudenken. "Ob in ihrer „Judo spielend lernen“-Gruppe, der Anfängergruppe oder bei den Jugendlichen: Petra ist immer mit voller Motivation bei der Sache und vermittelt den Judosport mit all seinen Werten und Facetten", freut sich Abteilungsleiter Michael Buhlrich.

Nadine Apetz gewinnt EU-Titel in Italien

Nadine Apetz gewann in Italien den Europameisterschaftstitel für den Deutschen Box-Verband

Die frühere Boxerin von Tura Bremen, Nadine Apetz, gewann bei den "EUBC Women’s Championships" im italienischen Cascia den Titel für den Deutschen Box-Verband.

Mit 5:0-Punktrichterstimmen siegte Apetz (bis 69 Kilogramm) im Viertelfinale gegen Sandy Reynan aus England. Das Halbfinale gewann die Ex-Bremerin nach hartem Kampf mit 3:2 gegen Grainne Walsh aus Irland. Das Finale entschied Apetz gegen Hanna Josefa aus Polen einstimmig.

Der EU-Titel ist der zweite große internationale Erfolg, nachdem Apetz bei den Weltmeisterschaften in Astana/Kasachstan im Mai des vergangenen Jahres als erste deutsche Boxerin eine Medaille holte.

Nadine Apetz hat von 2006 bis 2012 in Bremen gelebt und an der Uni Biologie studiert. Über den Hochschulsport kam sie 2008 zu Tura Bremen, wo sie unter unter ihren Trainern Herwig Claußen und Klaus Becker 2011 und 2012 Deutsche Meisterin in der Gewichtsklasse bis 69 Kilogramm wurde. Seit 2014 lebt und arbeitet Apetz in Köln und startet dort für den SC Colonia 06.

Über die Glückwünsche von Tura hat sich Nadine Apetz sehr gefreut, teilte die Boxerin Tura-Pressesprecher Ekkehard Lentz mit.

TURA jetzt auch bei Twitter

Bitte folgen:

https://twitter.com/TPressesprecher

Kinderturnen: Übungsleiterin gesucht

Der Turn- und Rasensportverein (Tura) Bremen sucht eine weitere Übungsleiterin für Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren sowie von sechs bis zehn Jahren. Das bestehende Team im Bereich Kinderturnen soll am Mittwoch oder nach Absprache auch an einem anderen Tag verstärkt werden.

Spaß und Erfahrung im Umgang mit Kindern werden vorausgesetzt. Eine Hospitation ist jederzeit möglich und erwünscht. Interessenten melden sich bitte in der Tura-Geschäftsstelle, Telefon 613410 oder per E-Mail: info@tura-bremen.de.