pluspunkt
raute titel

Willkommen bei TURA Bremen

TURA Vereinszentrum

TURA - der Turn- und Rasensportverein - ist der moderne Sportverein im Bremer Westen und gehört mit rund 2.700 Mitgliedern zu den größten Vereinen in Bremen. Mehr als 15 Sportarten sind unter einem Dach vereint. Leistungssport ist genau so vertreten wie Breitensport. Gegründet wurde unser Verein 1894. Sport betreiben wir in Gröpelingen in verschiedenen Schulturnhallen und in unserem Vereinszentrum mit eigenem Fitnessstudio.

Tura Talk mit Reiner Bauermann

Unser Vizepräsident für Liegenschaften, Reiner Bauermann, war zu Gast beim Youtube Tura Talk.

Alex stellte ihm 25 Fragen, die er kurz & knapp beantworten sollte. Am Ende gab es ein kleines handwerkliches Duell.

Eine Sache durfte natürlich auch hier wieder nicht fehlen: Eine große Portion Spaß!

Viel Spaß beim Video: https://youtu.be/LB0yMMwX-F8

Neue Vereinszeitung im Druck

Trotz Corona: In dem neuen Vereinsmagazin "TURA aktuell" hat die Redaktion wieder viel Wissenswertes aus dem Traditionsverein des Bremer Westens zusammengetragen. Zahlreiche Autoren und Fotografen steuerten Artikel und Fotos bei.

Die reich bebilderte Vereinschronik der letzten sechs Monate erhalten TURA-Mitglieder per Post. Auch liegt "TURA aktuell" demnächst in Geschäften und Einrichtungen in Gröpelingen und Walle aus und ist direkt im Vereinszentrum erhältlich.

Wer es nicht mehr erwarten kann: Die Zeitung (1-2-20) mit dem Sommerferienprogramm ist bereits im Netz:

http://www.tura-bremen.de/tura-aktuell.html

Auch in diesem Jahr: Sommerferienprogramm bei TURA

Trotz aller Hindernisse und Widrigkeiten wird es auch in diesem Sommer wieder ein Ferienprogramm bei TURA geben! Lange sah es so aus, dass wegen der Maßnahmen gegen Corona gar kein sportliches Angebot in den Ferien möglich wäre. Nun freut sich Gerd Schweizer, Vizepräsident Breiten-, Freizeit- und Leistungssport bei TURA und verantwortlich für das Ferienprogramm, dass es sogar ein paar interessante Neuigkeiten gibt:

Erstmals bietet die Tischtennis-Abteilung jede Woche auch zwei Vormittagstermine im Vereinszentrum an, damit Kinder von 8 bis 14 Jahren ihren eigenen Tischtennis-Treffpunkt haben (Mo und Mi von 10 bis 11.30 Uhr). Wegen der behördlich vorgegebenen Teilnehmerbegrenzung ist hierfür allerdings ein vorherige Anmeldung erforderlich, per eMail: tischtennis@tura-bremen.de oder telefonisch unter 0421-3961892.

Seit vielen Jahren wieder dabei ist die Leichtathletik: Markus Berger lädt Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren montags am 20. Juli und vom 3. bis 17. August von 13.30 bis 15 Uhr auf die Bezirkssportanlage ein, um Laufen, Springen und Werfen zu üben.

Und alle Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, die einfach Lust auf Bewegung im Freien haben, treffen sich mit Markus am 21. Juli und vom 4. bis 18. August jeden Dienstag zu einem bunten Programm unter dem Motto „Spiele für Viele“ (ebenfalls von 13.30 bis 15 Uhr auf der BSA).

Das gesamte Programm mit dem Angebot aller Abteilungen gibt es anbei in der Übersicht, als Flyer im Vereinszentrum und hier zum Download als PDF-Datei.

MITMACHEN: Online-Petition für die Erhöhung des Sporthaushalts!

Der Landessportbund Bremen hat bei der Bremischen Bürgerschaft eine Online-Petition für die Erhöhung des neuen Sporthaushalts eingereicht.

Damit wir uns als Sportgemeinschaft gegenüber dem Bremer Senat möglichst viel Gehör verschaffen und den Forderungen Nachdruck verleihen, ruft der LSB alle Sportvereine- und Verbände sowie die rund 150.000 Vereinsmitglieder in Bremen und Bremerhaven auf, die Online-Petition aktiv zu unterstützen. Jeder kann mitmachen, das Alter spielt bei der Mitzeichnung keine Rolle!

TURA Bremen unterstützt die Petition. Wenn der organisierte Sport in Bremen und Bremerhaven zusammensteht und mit einer Stimme spricht, dürfte es der Politik schwerfallen, uns zu ignorieren.

Bitte beteiligen:

Die Petition kann hier aufgerufen und ab sofort hier mitgezeichnet werden:
https://petition.bremische-buergerschaft.de/index.php?n=petitionmitzeichnen&s=1&c=date_public&d=DESC&b=0&l=10&searchstring=&pID=3295

"Dance 4 Kids": Wieder Tanzprojekt bei Tura

Tura Bremen lädt Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren wieder zum Tanztheater-Projekt "Dance 4 Kids" ein.

Das Projekt findet vor und nach den Sommerferien jeden Dienstag von 17 bis 18 Uhr im TURA-Vereinszentrum statt. Außerdem gibt es nach den Sommerferien mehrere Workshops im Vereinszentrum von Tura Bremen an der Lissaer Straße 60. Eine Aufführung soll Ende des Jahres stattfinden.

Bei einer Einführung in das Tanztheater können die Teilnehmer ihre schauspielerischen Fähigkeiten entdecken. Gemeinsam soll ein kleines Stück entwickelt und zum Abschluss auch öffentlich präsentiert werden. Gleichzeitig wird Musik gehört und viel getanzt: HipHop, Breakdance und Bollywood-Dance, von allem etwas.   [Mehr Infos]

Unterstützt wird das Tanztheater-Projekt "Dance 4 Kids" vom Programm „Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN)

Fußball-Saison beendet

Die Saison 2019/2020 wurde abgebrochen. Ein außerordentlicher Verbandstag des Bremer Fußball-Verbandes hat am 4. Juni die entsprechenden Entscheidungen getroffen.

Bei der Wertung kommt die Quotientenregelung zur Anwendung, auf sportliche Absteiger wird allerdings verzichtet.

Alles zum Saisonabbruch und wie die Abschlusstabellen aussehen:https://www.bremerfv.de/aovt_saisonabbruch/

 

 

Abschlusstabellen aus Tura-Sicht:

Landesliga Bremen/Tura, erste Herren: 4. Platz
Kreisliga A Bremen/Tura, zweite Herren: 6. Platz
1.Kreisklasse/Tura, dritte Herren: 6. Platz
Ü60 Alt-Senioren 1. Kreisklasse/Tura: 1. Platz
Ü50 Alt-Senioren 1. Kreisklasse/Tura: 5. Platz
Ü40 Alt-Senioren 1. Kreisklasse/Tura: 1. Platz
Ü32 Alt-Senioren 1. Kreisklasse/Tura: 5. Platz
Futsal-Spielklassen der Junioren gemäß Quotientenregelung
C-Junioren Stadtliga Bremen-Nord/West/Tura: 2. Platz
D-Junioren Stadtliga Bremen-Nord/West/Tura I: 1. Platz, Tura II: 2. Platz, Tura III: 3. Platz

Imke Turner auf Platz 1 der Weltrangliste

Imke Turner (Tura) belegt Platz 1 der Weltrangliste.

Auch wenn es für Taekwondo zurzeit Corona-bedingt keine Wettkämpfe und damit verbundene Erfolge gibt, ist diese Information interessant: Tura Bremens amtierende Welt– und Europameisterin, Imke Turner, belegt in der Juni-Ausgabe der frei zugänglichen Datenbank „Taekwondo-Data“ für die Wettkampfdisziplin Technik mit der Punktezahl von 1.509,14 den ersten Platz vor dem fünffachen Weltmeister Mustafa Yilmaz aus der Türkei mit 1.495,56 Punkten.

Grundlage dieser Datenbank, in der Frauen und Männer gemeinsam gelistet werden, sind die Wettkampfdaten des Weltverbandes WT und von 184 kontinentalen Mitgliedsverbänden.

Diese Platzierung unterstreicht eindrucksvoll die Ausnahmestellung der Tura-Sportlerin in der Disziplin Technik und dürfte ein kleines Trostpflaster für Imke Turner und Trainer Roland Klein für die entgangene Teilnahme an der Technik-Weltmeisterschaft darstellen. Die WM im Mai wurde aufgrund der Pandemie abgesagt.

Das war's !

Während der Coronazeit versorgten Euch Roland & Markus zweimal wöchentlich mit Übungen für zu Hause. Der Sport bei Tura startet nun langsam wieder und wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass alles wieder relativ normal ablaufen kann.
 
Schaut regelmäßig auf unsere Homepage vorbei um zu wissen, ob euer Sportangebot bereits wieder möglich ist. So schön und hilfreich die Übungen von Roland und Markus auch waren, wir sind uns einig: gemeinsam Sport machen ist doch viel schöner!
 
Wir hoffen, die Übungen haben euch geholfen, euch in der Zeit fit zu halten! Ihr findet sie weiterhin hier auf der Seite der Gesundheitswerkstatt. Gebt uns gerne eine Rückmeldung. 
 
Bis bald!

Kanusport in Corona-Zeiten

Was geht und was geht nicht? Wie in den meisten Sparten kam auch bei der Kanuabteilung von Tura der Sportbetrieb im April praktisch zum Erliegen. Alle Fahrten und Ausbildungen mussten abgesagt werden. Als Freiluftsportler mit einer fast unbegrenzt großen Sportstätte, den Flüssen des Reviers, waren die Kanuten aber in der glücklichen Situation als eine der Ersten wieder loslegen zu dürfen. Zunächst nur in Zweiergruppen, mittlerweile auch in etwas größeren Verbänden, wobei besonders an Start und Ziel die Mindestabstände einzuhalten sind. [mehr...]

BLACK LIVES MATTER !

Es gibt viele Unterschiede. Viele Gegensätze.

Hautfarben sollten dabei keine Rolle spielen!!

„Mir ist es in dieser Zeit besonders wichtig ein Zeichen zu setzen! Deswegen kam mir die Idee, für das Video. Wie immer im Sport, können wir nur gemeinsam etwas bewegen! Bitte teilt das Video, verbreitet die Botschaft!“ so Alex Hartung, Geschäftsführer von Tura Bremen.

Für den Sport - gegen Rassismus! GEMEINSAM!

Hier gehts zum Video: https://youtu.be/1npCYQ_GW_c

Sportlotsinnen bei Tura halten Kontakt via social media

In der neuen Ausgabe des Magazins „MITeinander“ des Bremer Rats für Integration berichtet die Titelstory auf zwei Seiten über den sportlichen Umgang mit dem Corona-Blues und legt dabei ein Auge auf Menschen mit Fluchterfahrung. Dabei kommen auch drei Bremer Sportlotsinnen und Sportlotsen, unter anderem von Tura, zu Wort.

Roya Tasmim arbeitet hauptberuflich als Gesundheitspädagogin. Daneben engagiert sie sich beim Landessportbund als Sportlotsin bei Tura. Die ausgebildete Tanz- und Theaterpädagogin leitet unter anderem zusammen mit Laura Komorani das Tanztheaterprojekt „Dance for kids“. Viele Geflüchtete und Migrant*innen zwischen acht und 18 Jahren machen hier mit.

Um auch während des Lockdowns die Gruppe in Kontakt und in Bewegung zu halten, stellten sie wöchentlich einen Tanz von 15 Minuten, inklusive Aufwärm- und Dehnübungen, in die WhatApp- Gruppe.  [Mehr]

TURA-Fitnessstudio wieder geöffnet !

Geänderte Öffnungszeiten und Coronaregeln

Das TURA-Fitnessstudio öffnet wieder seine Türen. Es gelten vorerst neue Öffnungszeiten, die Übungszeit ist wegen der behördlich verordneten Teilnehmerbegrenzung auf 90 Minuten pro Trainingseinheit festgelegt. Von jedem Mitglied können maximal zwei Trainingstermine pro Woche vereinbart werden.

Eine vorherige telefonische Anmeldung während der Öffnungszeiten unter Tel. 61 30 41 ist erforderlich!

Detailliertere Auflagen und Hygienebestimmungen findet ihr hier zum Download und als Aushang im Vereinszentrum.

> Hier geht es zu den Öffnungszeiten und Trainingsblöcken

 

 

 

Endlich geht es wieder los - die wichtigsten Regeln seht ihr hier im Video:

https://youtu.be/wie1tMJTHwI

 

Karate-Trainingsbetrieb bei Tura ist wieder gestartet

Endlich wieder Karate-Sport bei Tura: im Freien und demnächst wieder in der Halle.

Nach zwei Monaten Corona-Pause findet wieder regelmäßiges Karate-Training bei Tura Bremen statt. Unter Auflagen wurde zunächst in Kleingruppen Training für Erwachsene und Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr unter freiem Himmel angeboten.

"Im Karatesport kann man grundsätzlich auch auf Partnerübungen verzichten", erklärt Abteilungsleiter Tobias Nickel. "Das ist zu Corona-Zeiten ein echter Gewinn für unseren Vereinssport. Und auf Sporthallen könnte man zumindest bei gutem Wetter in den warmen Monaten theoretisch verzichten", so Nickel. [mehr...]

Corona Update - Wir machen weiter!

Langsam geht es wieder los. ENDLICH!

Unter strengen Auflagen dürfen wir langsam wieder loslegen. Wie das konkret aussieht, wissen wir (noch) nicht zu 100%. Wir arbeiten aber weiterhin mit Hochdruck an Konzepten, damit alles reibungslos läuft.

Alle Infos werden wir hier auf der Website bekannt geben. Also regelmäßig dort vorbei schauen!

Wir freuen uns auf euch!!

Neues Video: https://youtu.be/ygjNDU1xWLg

Endlich wieder Sport bei Tura

Sport auch in Gruppen unter freiem Himmel durchzuführen ist wieder möglich. Tura Bremen hat den Sportbetrieb mit besonderen Angeboten gestartet. Tischtennis gab es erstmals außerhalb der Hallen.

Auch die Tura-Zumba-Gruppe nutzte die Gelegenheit, um sich auf der Rasenfläche neben dem Tura-Vereinszentrum am Bert-Trautmann-Platz so richtig auszutoben. Platz ist dort ja mehr als genug. Aus der Musikbox dröhnte die entsprechend Musik – und schon konnte es losgehen. Sehr zur Freude der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich endlich wieder in der Gruppe bewegen konnte. Zwei Meter zum Nachbarn? Kein Problem. Platz ist ja reichlich auf dem Gelände. Da gab es sogar noch einen entsprechenden Raum für die Oldie-Fußballer (Walking Football) beim Fußball-Tennis. Der Ball darf einmal den Boden berühren. Auf beiden Seiten des Netzes vier Spieler: Abstand reichlich. Endlich wieder in der Gemeinschaft Sport treiben. Dieser Wunsch war bei allen spürbar.

Aktuelle Informationen über die Sportmöglichkeiten bei Tura während der Corona-Krise finden Interessierte und Vereinsmitglieder immer auf unserer Webseite oder bei Facebook TuraPressesprecher.

Tischtennis draußen – warum nicht?

Das Ganze war ein Test. Nicht mehr und nicht weniger. In Zeiten, in denen Sporttreiben in geschlossenen Räumen noch nicht erlaubt ist, Sport auf öffentlichen und vereinseigenen Anlagen allerdings schon, fragte sich die Abteilungsleiterin Tischtennis: Warum nicht mal draußen spielen? Bei Einhaltung aller Abstandsregeln.„Natürlich konnte ich nicht alle einladen, dabei zu sein. Also habe ich mich auf ein paar wenige Seniorinnen und Senioren beschränkt, um das mal auszuprobieren“, erläutert Birgit Meinke. [mehr...]

 

TURA-Boule-Gruppe: Spielen für Vereinsmitglieder mit Anmeldung!

12.05.2020

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage und der Bestimmungen kann TURA nunmehr organisiertes Spielen für Vereinsmitglieder unter Aufsicht von Übungsleitern bzw. eingesetzten Verantwortlichen anbieten (unter Beachtung des TURA-Pandemie-Planes vom 07.05.2020 und der zusätzlichen internen Auflagen vom 11.05.2020 der TURA-Boule-Gruppe).

Die Gruppen und Zeiten sind intern festgelegt und eine Anmeldung der Teilnehmer ist jeweils notwendig bei Manfred Peper, Claus Lampe, Günter Meyer und Peter Schwarz.

Es geht wieder los! Sportabzeichen ablegen bei Tura

Sportabzeichen

Rein in die Sportschuhe und los! Wer sich auf das Sportabzeichen vorbereiten möchte, kann sich an Tura Bremen wenden. Die Sportabzeichengruppe trifft sich wieder jeden Mittwoch um 18 Uhr auf der Bezirkssportanlage West an der Lissaer Straße. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind jederzeit herzlich willkommen.

Anmeldung und weitere Informationen bei
Horst Thiel, Tel. 616 22 81, eMail h-d.thiel@nord-com.net,
oder in der Tura-Geschäftsstelle, Telefon 61 34 10.

Steakhaus "Bei Jasmin" hat wieder geöffnet

Jasmin und seine Crew freuen sich wieder auf den Besuch ihrer Gäste im TURA-Vereinszentrum.

Einige Infos:

An einem Tisch dürfen Gäste aus höchstens zwei Haushalten sitzen, das können zwei Personen sein oder auch acht oder mehr, je nach Größe des Haushaltes.

Namen und Kontaktdaten jedes Gastes werden erhoben, dazu die Ankunftszeit und die Zeit, wann er wieder geht. Das dient der Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten, wenn ein Gast (oder Mitarbeiter) erkrankt. Diese Daten müssen drei Wochen aufbewahrt und auf Verlangen den Behörden zur Verfügung gestellt werden. Nach Ablauf von drei Wochen müssen die Daten vernichtet werden. Ohne diese Angaben darf kein Gast bewirtet werden.

Die Gäste müssen mit Mundschutz den Laden betreten, dürfen ihn aber natürlich am Sitzplatz abnehmen. Wenn sie aufstehen, um zum Beispiel auf die Toilette zu gehen, müssen sie den Mundschutz wieder aufsetzen. Am Eingang und vor den Toiletten stehen Desinfektionsmittel bereit.

Um Anmeldung unter Tel.Nr. 017684761570 wird gebeten.

GUTEN APPETIT!!!

40-jähriges Taekwondo-Jubiläum für Monica Kotte

Monica Kotte von Tura Bremen feiert ihr 40-jähriges Taekwondo-Jubiläum.

Monica Kotte von Tura Bremen blickt auf 40 Jahre aktiven Taekwondo-Sport zurück. Angefangen hat ihre lange und erfolgreiche Karriere bei Tura im Mai 1980. Bis heute ist die Diplom-Pädagogin und Trägerin des 5. Dan dem Verein und ihrem Trainer Roland Klein treu geblieben.

Im Mai 1983 erfolgte der Start in eine lange und erfolgreiche Wettkampfkarriere mit dem Titelgewinn der Landesmeisterschaft im Einzelwettbewerb in der Disziplin Technik. Zahlreiche regionale und überregionale Titel in Deutschland, den Niederlanden und Belgien schlossen sich an. Monica Kotte wurde zu einer der erfolgreichsten Wettkämpferinnen des Vereins aus dem Bremer Westen. 1988 konnte sie erstmalig den zweiten Platz bei den deutschen Meisterschaften Technik im Bereich Synchronlauf erringen. [mehr...]

Tura Talk Fabian

Trainer. Wettkämpfer. Unfassbar sympathischer Typ.

Beim neuen Tura Talk war Fabian Adam zu Gast. Fabian macht zur Zeit sein Abi & ist nebenbei in der Taekwondo Abteilung super fleißig. Als Trainer & als Wettkämpfer.

 Alex und er reden über die Unterschiede dieser verschiedenen Rollen Vorbilder & was Fabian motiviert.

Viel Spaß beim Video:

https://youtu.be/TcfBk05PMuo

Beirat Gröpelingen unterstützt Projekt Bewegungskindergarten bei TURA

Seit Ende 2014 gibt es die Idee von TURA und der Kita im Nachbarschaftshaus Gröpelingen (nákita) für das gemeinsame Projekt einer Bewegungskita beim Vereinszentrum von TURA an der Lissaer Straße. Bereits im Oktober 2015 reichte die nákita gGmbH bei der zuständigen Behörde eine sogenannte Interessenbekundung für einen Bewegungskindergarten ein. Seither stagniert dieses Projekt!

Im Oktober 2019 haben TURA und nákita die Senatorin für Kinder und Bildung und die Senatorin für Sport wegen dieser Problematik angeschrieben. TURA hat dabei klargestellt, dass der Verein eine klare Auskunft erwartet, ob das Projekt überhaupt noch gewollt ist. Vor allem haben wir verlangt, dass die Hindernisse für eine Umsetzung beseitigt werden. Andernfalls werde der Verein das Projekt Bewegungskita nicht mehr weiterverfolgen. Eine Antwort der zuständigen Bildungsbehörde hat es darauf nicht gegeben.

Im März haben wir den Beirat Gröpelingen über die Situation informiert. Dieser hat darauf einen Beschluss gefasst, in dem er die Senatorin für Kinder und Bildung auffordert, die planerischen Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Wegen des stadtteilpolitischen Interesses an diesem zusätzlichen Angebot appelliert er an sie, „dem Projekt zur Ermöglichung zu verhelfen“ (Nachzulesen hier als PDF-Datei).

Wir sind nun gespannt, ob doch noch Bewegung in die Angelegenheit kommt. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre haben wir allerdings nur noch wenig Hoffnung.

Kinder brauchen Bewegung für eine gesunde Entwicklung - wie hier in der Kleinkindergruppe bei TURA

Sportquiz mit Alex

5 Fragen, aus dem Sportbereich, bei denen ihr einfach mit raten könnt.

Nicht nur Wissen ist gefragt, sondern auch ein bisschen Glück, beim Schätzen. 

Hier kommt ihr direkt zum Video: 

https://youtu.be/MnxF65mFeNQ

 

Gefällt euch das Video? Dann gebt uns gerne eine Rückmeldung!

33 Fragen an unsere Präsidenten

Dirk Bierfischer war zu Gast beim Tura Talk.

Alex stellte ihm 33 Fragen, die Dirk vorher nicht kannte. Es gab nur zwei Regeln: Er musste sie intuitiv und so kurz es geht beantworten.

Das Ergebnis: Viele Infos und Spaß!

Hier gehts zum Video:
https://youtu.be/XL1yqrtmik8

Dance4Kids - Tanz gegen den Corona-Frust

Na, fällt euch zuhause auch die Decke auf den Kopf?

Damit ihr nicht einrostet, haben Roya und Laura Videos für euch aufgenommen - zum Ansehen, aber vor allem zum Mitmachen.

Hier sind die neuen Videos von Roya:

ein Aufwärmprogramm mit Musik und
> Dehnübungen zum Mitmachen

 

Ihr findet dort auch die Videos von Laura:
eine Choreografie, einmal langsam zum Üben, einmal in Echtzeit zum Mittanzen

Markus und Alex - Spass bei der Arbeit

Wer Markus und Alex kennt weiß, dass die Beiden gerne und viel lachen! Genau das wollen sie, gepaart mit Fachkompetenz, an ihre Teilnehmer im Studio und diversen Rehagruppen weiter geben.

Im neuen Tura Talk erfahrt ihr, wie Markus eigentlich zu Tura gekommen ist, was er alles macht, was für ihn das Besondere an Tura ist und vielleicht ist ja der ein oder andere Spruch dabei, der euch zum Lachen bringt! :)

 „Das Video ist von der Stimmung und vom Inhalt etwas, das den Zuschauern hoffentlich etwas Spaß auf den Bildschirm zaubert“, so Alex Hartung.

„Ich war etwas aufgeregt, aber das Gespräch war super und ich hoffe es gefällt den Leuten“, so Markus Berger nach dem Dreh.

Hier gehts zum Video: https://youtu.be/wB4dpFDybkI

Tim Glenewinkel beendet seine Taekwondo-Wettkampf-Karriere

Tim Glenewinkel von Tura Bremen beendet seine Wettkampf-Karriere im Taekwondo.

Bremen. Nach über 20 Jahren Wettkampf und Leistungssport beendet der Turaner Taekwondo-Sportler Tim Glenewinkel seine außergewöhnliche und an Höhepunkten reichhaltige Wettkampfkarriere.

1998 machte der damals 20-jährige Sportstudent mit dem Gewinn der Bronzemedaille in der olympischen Disziplin Kampf erstmalig auf sich aufmerksam.

2000 wurde Glenewinkel aufgrund seiner bis dahin errungenen Erfolge durch den Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband und die Deutsche Taekwondo Union (DTU) für die Studentenweltmeisterschaften in Kaohsiung (Taiwan) – wo er  Platz 5 belegen konnte – nominiert. 2002 folgte der nächste Studenten-WM-Einsatz in Berkeley (USA / Platz 7).

2003 stellte der Schützling von Trainer Roland Klein mit dem Gewinn der Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften im Synchron-Wettbewerb Technik eindrucksvoll unter Beweis, dass er sich zu einem der erfolgreichsten und vielseitigsten Taekwondo-Sportler der Deutschen Taekwondo Union entwickeln sollte. In diesem Jahr erfolgte auch die Aufnahme in den Bundeskader der DTU, dem Glenewinkel bis 2017 unter drei verschiedenen Bundestrainern angehörte. [mehr...]

Neues Reha-Angebot für Diabetiker

Tura Bremen erweitert sein Reha-Angebot mit einer Gruppe für Diabetiker. Es handelt sich um ein von den Krankenkassen finanziertes Angebot, an dem Teilnehmer kostenlos, einmal pro Woche, für 45 Minuten Sport machen können. Alles was sie dafür brauchen ist eine Verordnung vom Arzt.

Inhaltlich werden die Stunden spielerisch sein, Ausdauer und moderates Krafttraining stehen im Vordergrund. Ebenfalls geplant sind Beratungen zum Thema Ernährung.

Die Gruppe soll mittwochs von 10:45-11:30 h im Vereinszentrum von Tura an der Lissaer Straße stattfinden.

Der Beginn kann derzeit leider noch nicht festgelegt werden. Interessierte können sich aber  bei Alex Hartung, 0421/613410 melden oder eine Mail mit ihrer Telefonnummer an info@tura-bremen.de schicken.

Neues Video - Corona Infos für Turamitglieder

Tura Talk - zu deutsch, das Tura Gespräch.

Ein neues Format auf dem von Alex Hartung gegründetem Youtube Kanal von Tura Bremen.

Die Idee ist,verschiedene Gäste einzuladen und ihre Meinung zu vereinsbezogenen Themen zu hören.

„Ich denke, so können wir viele verschiedene Sichtweisen und interessante Einzelpersonen zeigen. Spinnt man das ganze weiter, können z.B Präsidiumsmitglieder, Mitglieder aus verschiedenen Abteilungen, Abteilungsleiter, bekannte Sportler, Ärzte, Politiker o.ä. dazu kommen. Es gibt kein Limit. Jeder, der was zum Verein sagen kann und möchte, ist herzlich willkommen“, so Alex Hartung.

In der ersten Folge war Roland Klein, Abteilungsleiter im Gesundheitsstudio, zu Gast. Die beiden sprachen über die schwierige Zeit, in der sich der Verein gerade befindet, aber auch über neue Angebote und Zuversicht.

Viel Spaß mit dem Video - ihr könnt übrigens TuraBremenTV kostenlos auf Youtube abonnieren und dazu die Glocke aktivieren (neben dem "Abonnieren"-Knopf), dann werdet ihr automatisch benachrichtigt, wenn es ein neues Video gibt. Ihr braucht dafür nur ein Youtube Konto. Ebenfalls kostenlos

Hier geht´s direkt zum Video: https://youtu.be/kUT5KyYrGbQ

Sportliche Grüße & frohe Ostern!

Alex

Youtube & Instagram - zwei neue Projekte bei Tura Bremen

Der Start für beide war eigentlich anders geplant - dann kam jedoch Corona dazwischen.

„Social Media ist eine unfassbar große Chance, das bunte Vereinsleben zu teilen. Sobald der normale Sportbetrieb wieder startet, will ich genau das zeigen. Der Verein hat so viele verschiedene tolle Menschen und Angebote. Ich bin gespannt, wie unsere Mitglieder das aufnehmen.

Ich werde da sehr viel Energie reinstecken und bin natürlich dankbar für konstruktives Feedback. Das Ganze kann nur laufen, wenn Leute mitmachen und Lust drauf haben. Wenn es nicht klappt, haben wir es wenigstens versucht!

Auch wenn Corona unser Leben gerade sehr stark einschränkt, über das Internet können wir verbunden bleiben - natürlich auch nach der Corona-Krise!“, so Alex Hartung, Geschäftsführer von Tura.

Hier gehts zum ersten Youtube Video von Tura:
https://youtu.be/aoMsfLeLvTE

Der offizielle Tura Instagram account lautet: turabremen

Massive Nachbesserungen beim Sporthaushalt nötig

LSB und Vereine fordern mehr Unterstützung durch den Senat

Die Vertreter des Landessportbundes (LSB) Bremen im Landesbeirat Sport und die mitgliederstärksten Mehrspartensportvereine im Land Bremen, zu denen auch TURA gehört, fordern den Bremer Senat mit Nachdruck auf, den Entwurf für den neuen Sporthaushalt zu überarbeiten und finanziell deutlich aufzustocken.

Die Planungen für den Sporthaushalt werden der gesellschaftlichen Bedeutung des Sports aus Sicht des LSB und der Vereine und Verbände in keiner Weise gerecht. „Die vielschichtigen Aufgaben des organisierten Sports, insbesondere für die Gesundheit und den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft, werden in den Entwürfen wieder einmal vernachlässigt und nicht ausreichend gewürdigt“, erklärt LSB-Präsident Andreas Vroom. Unverständlich ist nach Ansicht des LSB darüber hinaus, dass im Haushaltsentwurf keine Erhöhungen im Zusammenhang mit den deutlich gestiegenen Aufwendungen der Vereine durch allgemeine Lohn- und Kostensteigerungen (Tarif, Mindestlohn und Energiekosten) berücksichtigt werden.

Der Landessportbund und insbesondere die Vereinsvertreter appellieren mit ihrem Hilferuf an Sportsenatorin Anja Stahmann und den Senat, aber auch an die Fraktionsvorsitzenden der Regierungskoalition, den organisierten Sport in Bremen und Bremerhaven nicht allein zu lassen.

Die vollständige Presseerklärung hier zum Download

Marion Schwarz geht in Ruhestand: 33 Jahre die gute Seele der Tura-Geschäftsstelle

Tura-Präsident Dirk Bierfischer: "Alles Gute für den Ruhestand, Marion Schwarz."

Die Zeit für einen Teilabschied ist gekommen. Marion Schwarz geht in den wohlverdienten Ruhestand. 33 Jahre war sie die gute Seele der Tura-Geschäftsstelle, erst in der Stapelfeldtstraße, ab 1996 an der Lissaer Straße in Gröpelingen.

"Präzise, wie ein Schweizer Uhrwerk kümmerte sich Marion Schwarz um die vielen Aufgaben, die es täglich zu bewältigen gibt. Marion hat dabei eines perfektioniert - das vorausschauende Denken. Sie hat sich nie lange mit dem Problem beschäftigt, sondern Lösungen gesucht und gefunden. Sie kennt den Verein wie kaum eine zweite Person und verfügt über ein großes Netzwerk", dankte Tura-Präsident Dirk Bierfischer bei einem kleinen Abschiedstreffen.

Marion Schwarz bleibt dem Verein erhalten. Ab dem 1. April steht sie weiterhin für die Buchführung zur Verfügung - dann allerdings von zu Hause aus. "Tura sagt: Danke, Marion! Nur das Beste für Dich, viel Erfolg beim Boulespiel (wenn es wegen Corona wieder möglich ist!), und sollte Dir die Decke auf den Kopf fallen, einen Kaffee kriegst Du immer bei uns immer", sagt Geschäftsführer Alex Hartung.

Biricik wird neuer Trainer bei Tura Bremen

Zur kommenden Saison übernimmt Ugur Biricik die Landesliga-Mannschaft von Tura Bremen.

Als Fußballer groß geworden ist Biricik beim SC Vahr. Im Herrenbereich ging er dann unter anderem über Vahr und SGO zum Bremer SV. Seit 2010 ist der 40-jährige zweifache Familienvater als Trainer unterwegs und hat unter anderem Vatan, Vahr, OT und die U19 des TuS Komet Arsten gecoacht. Zuletzt war er beim SC Borgfeld tätig, den er 2018 in die Bremen-Liga führte.

Biricik: „Tura ist ein Verein mit Tradition und Herzblut, der in die Bremen-Liga gehört. Dieses Ziel wollen wir angehen.“ Übergangstrainer Tobias Durlach wird als Co-Trainer dabei bleiben.

Taekwondo: Technik-Weltmeisterschaft abgesagt

Die amtierende Weltmeisterin Imke Turner von Tura Bremen freute sich vor zwei Jahren in Taipeh über ihren fünften Weltmeistertitel.

Der Taekwondo-Weltverband hat die im Mai in Dänemark geplante Technik-Weltmeisterschaft aufgrund des Corona-Virus abgesetzt. Ein neuer Termin wurde noch nicht benannt. Betroffen von dieser Absage ist auch die amtierende fünffache Weltmeisterin und Titelverteidigerin, Imke Turner von Tura Bremen.

„Es ist für Imke sehr schade, da sie mit den kürzlich gewonnenen Titeln in England, Österreich und Deutschland zu den Favoriten der WM gehörte, aber die Gesundheit hat oberste Priorität“, so Trainer Roland Klein. Ob die WM 2020 nur verschoben wird oder ob sie ganz entfällt, ist zurzeit noch völlig unklar

TURA-Jahreshauptversammlung wird verschoben!

Liebe Sportsfreundinnen und -freunde,

aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus und der Verhaltensempfehlungen dazu hat der Verein beschlossen, die für den 23. März geplante Jahreshauptversammlung zu verschieben!

Über einen neuen Termin werden die Mitglieder rechtzeitig informiert.

Dirk Bierfischer
Präsident
Gerd Schweizer
Vizepräsident Breiten-, Freizeit – und Leistungssport

 

"Offener Gröpelinger Bouletreff“ bei TURA ab sofort abgesetzt

Aufgrund der besonderen Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus findet der von den TURA-Boulern organisierte Boule-Treff auf der Spielanlage und vor dem TURA–Vereinszentrum in Bremen-Gröpelingen bis auf weiteres nicht mehr statt.

Wg. Corona: Fussballspiele abgesagt!

Wegen der Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus hat der Bremer Fussballverband sämtliche Spiele der Amateurligen bis auf weiteres abgesagt

Turanerin Lajla Ali Bajramovic startet in der Karate-Bundesliga

Karatesportlerin Lajla Ali Bajramovic von Tura Bremen, auf dem Foto mit ihrem Vater und Bruder, startet für das Bremer Team in der Karate-Bundesliga.

 

Die Toyota Karate-Bundesliga kehrt im Jahr der Olympischen Spiele und der erstmaligen Aufnahme der Sportart in das olympische Programm auf die nationale Bühne zurück: Insgesamt drei Veranstaltungen werden 2020 stattfinden. 16 Bundesländer stellen jeweils eine Mannschaft der Herren und Damen. Für das Bremer Team startet auch die Turanerin Lajla Ali Bajramovic.

Der Auftakt der Toyota Karate-Bundesliga, zugleich die Hinrunde, erfolgte am vergangenen Sonntag in der Hamburger edel-optics.de Arena. Weitere Termine sind am 27. September in Berlin und am 24. Oktober in Hagen/Westfalen.

Sechs Jubiläen in Turas Mittwochsgruppe

Tura-Präsident Dirk Bierfischer zeichnete sechs Frauen für ihre langjährige Treue zur Mittwochs-Turngruppe von Helga Wohlers (vorne, links) aus.

Sechs Frauen aus der Mittwochs-Turngruppe von Tura Bremen wurden für ihre langjährige Treue zur Gruppe und zum Turn- und Rasensportverein ausgezeichnet. Helga Wohlers leitet seit 45 (!) Jahren die Gruppe. Von Beginn an sind auch Gerda Ehlers, Karin Dresel und Barbara Bitzer dabei. Sie wurden für ihre 45-jährige Zugehörigkeit zur Mittwochsgruppe von Tura-Präsident Dirk Bierfischer ebenso geehrt wie Inge Broscheit (35 Jahre) und Ingrid Rother (30 Jahre). [mehr...]

 

Turas Tischtennis-Damen buchen das Ticket zum Final-Four

Turas Tischtennis-Damen haben den Einzug in das Pokal-Halbfinale geschafft und schlagen sich gut in ihrer ersten Saison in der Bremen-Liga.

Ein 4:0-Erfolg im Pokal sicherte den Halbfinaleinzug: Im Pokal-Viertelfinale trafen Turas Tischtennis-Damen auf den TSV Farge-Rekum 2. Wie schon in der Liga, zeigten die Tura-Damen auch hier eine starke Leistung. Damit spielt Tura am 26. April um den "Pott".

Auch in der Bremen-Liga spielen die Turanerinnen in ihrer ersten Saison richtig stark und belegen aktuell den ersten Platz. Nach sechs Jahren konnte die Tischtennis-Abteilung von Tura Bremen in dieser Saison erstmals wieder eine Damenmannschaft melden. Christina Jackwerth überzeugte sieben Damen, sich der Herausforderung Damen Bremen-Liga zu stellen. Christina Jackwerth, Jacqueline Beutel und Daniela Döring-Roucou brachten bereits einige Spielpraxis mit und unterstützten die Anfängerinnen Nina Wurthmann, Ingeborg Rüdiger, Antje Schnakenberg und Katrin Sveda.

Tura Bremen sucht weitere Verstärkung, "besonders für unsere Damen und die Jugend, aber auch bei den Herren und Senioren - für jede Leistungsklasse...", wirbt Abteilungsleiterin Birgit Meinke für den Tischtennissport bei Tura.

Imke Turner gewinnt überlegen die German Open in Hamburg

Imke Turner, Werner Unland (links) und Trainer Roland Klein von Tura Bremen freuen sich über die Medaillen in Hamburg. Foto: Peter Bolz

400 Taekwondo-Sportlerinnen und Sportler aus 17 Nationen, darunter auch ein Team aus Peru, traten in der CU Arena in Hamburg im Kampf um die Medaillen bei den internationalen deutschen Taekwondo-Meisterschaften im Bereich Technik an. Eine besondere Bedeutung bekam dieses Turnier, bei dem auch die Nationalmannschaften aus Dänemark, den Niederlanden, Norwegen und Finnland starteten, als letzter großer internationaler Vergleich vor der Weltmeisterschaft im Mai in Dänemark. In Hamburg konnten wichtige Ranglistenpunkte für die Nominierung zur WM errungen werden. [mehr...]

Gold und Silber für Tura-Taekwondoka in London

Freuen sich über ihre Erfolge bei den "British Open Technik" in London: Imke Turner, Trainer Roland Klein und Werner Unland von Tura Bremen (von links).

 

Mit zwei Medaillen kehrten die Turaner Taekwondo-Sportler Imke Turner und Werner Unland von den "British Open Technik" aus London zurück. Turas amtierende Welt– und Europameisterin Imke Turner war vom Bundestrainer Hado Yun für dieses Turnier nominiert worden. Die Nationalmannschaft nutzte diesen ersten großen internationalen Wettkampf des Jahres zur Vorbereitung auf die im Februar anstehenden "German Open" in Hamburg und auf die im Mai stattfindende Weltmeisterschaft.[mehr...]

Alex Hartung neuer Tura-Geschäftsführer

Alex Hartung wurde als neuer Tura-Geschäftsführer vom Präsidium des Vereins bestellt.

Seit dem 1. Januar ist erstmals in der Geschichte von Tura Bremen ein hauptamtlicher Geschäftsführer für den Sportverein tätig: Alex Hartung.

Seit 2011 bei Tura aktiv, kommt der 29-Jährige sportlich gesehen aus dem Fußball, spielte unter anderem in Holland drei Jahre in der Regionalliga. 2010 baute er sein Sportabitur in Bremen-Nord. 2014 schloss Hartung seine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Kraft Foods ab. Diverse Lizenzen hat der neue Geschäftsführer bereits erworben: A-Lizenz Fitness, Reha Innere Medizin, Vereinsmanager C.

Bundesweit wurde Alex Hartung 2014 mit "The Voice Of Germany" (TVOG) bekannt, 2014 unter den Top 10, als erster Rapper in der Geschichte von TVOG. Zweimal war er mit auf großer TVOG-Deutschland-Tour.

Zu seiner neuen Aufgabe als Tura-Geschäftsführer sagt Alex Hartung: "Ich habe großen Respekt vor der Tradition des Vereins und weiß, dass es eine Riesenaufgabe ist - auf die ich mich freue! Ich bin voll motiviert und gehe mit Selbstbewusstsein daran. Im ersten Jahr geht es sicherlich, für mich, in erster Linie, darum den Verein zu 100 Prozent zu verstehen und dann daran zu arbeiten, ihn weiter zu entwickeln und zu optimieren - immer in engster Zusammenarbeit mit den Vereinsmitgliedern und Kollegen! Ich mag den Stadtteil Gröpelingen, ich mag die Menschen und ich bin mir sicher, dass unser Verein auch in Zukunft eine zentrale Rolle im Bremer Westen spielen wird!"

Tura anerkannter Kanu-Ausbilder


Der Deutsche Kanu-Verband hat für das Jahr 2020 dem Sportverein Tura Bremen die Anerkennung als "DKV-anerkannter Kanu-Ausbilder" ausgesprochen.

Nadine Storey von der Abteilung Ausbildung des Verbandes schrieb an Tura: "Ihr Verein gehört zu dem Kreis, dem der Deutsche Kanu-Verband nach den erbrachten Nachweisen für das Jahr 2020 erneut die Anerkennung ausspricht. Wir wünschen Ihnen und dem Verein eine schöne Paddelsaison 2020!"

 

Tura-Gesundheitswerkstatt bietet Vielzahl von Kursen

Die "Gesundheitswerkstatt" des Turn- und Rasensportvereins (Tura) bietet in den nächsten Monaten eine Vielzahl neuer Kurse sowie Entspannungs- und Wohlfühlaktionen an. Herzsport, Rückentraining, Sport für Schlaganfall-Betroffene oder bei Osteoporose, Rückenfitness für alle, Bewegung in der Krebsnachsorge und vieles mehr stehen auf dem Programm.

Ein Flyer ist bei Tura, Bert-Trautmann-Platz/Lissaer Straße 60, erhältlich. Neben zahlreichen Krankenkassen, die die Bewegungsangebote von Tura anerkennen, ist auch die Deutsche Rentenversicherung Kooperationspartner.

Anmeldungen können unter Telefon 61 34 10 oder per E-Mail info@tura-bremen.de erfolgen.

Eindrucksvolles Jahresfinale: Tura-Orchester begeistert Publikum im Nachbarschaftshaus

In starker Form präsentierte sich das Tura-Spielleuteorchester beim 44. Jahresabschlusskonzert im Nachbarschaftshaus "Helene Kaisen".

Vorzügliche Konzert-Präsentation vor vollem Haus: Bereits im 44. Jahr veranstaltete das Spielleute-Orchester von Tura Bremen sein traditionsreiches Konzert zum Jahresende. Die Gröpelinger Musiker konnten sich über eine starke Resonanz des Publikums freuen, das zu keiner Zeit mit Beifall im Nachbarschaftshaus "Helene Kaisen" sparte.

Nach der überraschenden Eröffnung mit den sehr ungewohnten Klängen der sogenannten "Kazoos" und der "Buten und Binnen- Melodie" von Johann Sebastian Bach lieferte das Orchester unter der Leitung von Wolfgang Schmidt in gekonnter Weise ein Konzertprogramm ab, das von Barock bis Disco reichte. Melodien aus drei Jahrhunderten und zehn verschiedenen Ländern waren ein Garant für einen kurzweiligen Abend. [mehr...]

Ein bewegtes Jahr für Tura

Interview Weser Report WEST 18.12.2019, Seite 5

Gemeinsam mit Akteuren aus dem Bremer Westen blickt der WESER REPORT in den nächsten Ausgaben auf das vergangene Jahr zurück und fragt auch, was das Jahr 2020 bringen soll. Die kleine Serie startet heute mit Ekkehard Lentz von Tura Bremen.

Hier geht es zu dem Beitrag: https://issuu.com/kpsverlag/docs/wes_191218/5

Trauer um Sabine Vaje

Der Turn- und Rasensportverein Bremen erhielt die traurige Nachricht, dass Sabine Vaje gestorben ist.

Die ehemalige Spitzensportlerin im Taekwondo und mehrfache deutsche Meisterin war seit 1996 als Angestellte in der Geschäftsstelle und als Übungsleiterin für TURA hauptamtlich tätig. Als langjährige Leiterin der Gesundheitswerkstatt hat sich Sabine Vaje vor allem im Gesundheitssport und bei der Entwicklung des Programms im TURA-Vereinszentrum am Bert-Trautmann-Platz bleibende Verdienste erworben. Viele Jahre war sie auch im Bremer Turnverband aktiv. Im September 2015 nahm Sabine Vaje am Weltturnfest in der finnischen Hauptstadt Helsinki teil.

Mit Sabine Vaje hat TURA eine wichtige Mitarbeiterin verloren. Wir werden ihr Andenken in Ehren halten. Ihren Angehörigen und Freunden gilt unsere Anteilnahme.

Neue Tura-Vereinszeitung ist erschienen

Die neue Vereinszeitung "TURA aktuell" ist bereits im Netz und auf dem postalischen Weg zu allen Mitgliedern und Freunden. Die reich bebilderte Vereinschronik der letzten sechs Monate liegt in Geschäften und Einrichtungen in Gröpelingen und Walle aus und ist direkt im Vereinszentrum am Bert-Trautmann-Platz/Lissaer Straße 60 erhältlich.

Die neue Vereinszeitung "Tura aktuell" kann auch im Internet gelesen werden unter: http://www.tura-bremen.de/download/zeitung/TURA_19_3-4-WEB.pdf  

Durlach Trainer bis zum Saisonende

Tobias Durlach bleibt Trainer von Tura Bremen.

 

Nach dem letzten Training des Jahres 2019 wurde der Fußball-Landesliga-Mannschaft von Tura Bremen die Verlängerung des Vertrages von Trainer Tobias Durlach bekannt gegeben.

Man sehe eine absolut positive Entwicklung und daher keinen Grund für ein Ende der Zusammenarbeit, so die Verantwortlichen des Vereins. Nach dem 16. Spieltag belegt Tura den fünften Platz mit 27 Punkten und 34:26 Toren.

Ursprünglich sollte das "Tura-Urgestein" lediglich als Interimstrainer bis zur Winterpause fungieren. Co-Trainer Robin Hartwig und Betreuer Manfred Bertram bleiben ebenfalls im Amt. Der Kader indes wird sich ein wenig verändern.

Schüler von Tura: Spiele auf Augenhöhe

Das Tischtennis-Schülerteam von Tura Bremen mit Uwe Lippel, Lukas Biere, Ben Eggers, Atilla Abulizi (von links) bestreitet seine erste Punktspielsaison.

In der letzten Saison konnte Turas Tischtennisabteilung eine Jugend-Mannschaft in der Altersklasse Jungen (Ju18) melden. Dabei mussten Lukas Biere und Uwe Lippel als Schüler (Ju15) viel einstecken. Am Ende der Saison schlossen sie mit der versöhnlichen Einsicht ab: "Wir haben viel gelernt!"

Um so mehr freuten sich die beiden auf die aktuelle Saison mit Gegnern ihrer Altersklasse. Mutig mussten diesmal Ben Eggers und Atilla Abulizi sein, beide Anfänger beim Tischtennis. "Es fehlt vielleicht noch an der ein oder anderen Spielvariante, aber es fehlt definitiv nicht am Kampfgeist", stellt Tura-Abteilungsleiterin Birgit Meinke fest. In der Zusammensetzung zwei erfahrene Spieler und zwei Anfänger sind viele Teams in der Kreisliga sowie Kreisklasse Ju15 gemeldet. Somit haben alle ihre Spiele auf Augenhöhe.

Wer bei Tura Tischtennis spielen möchte, ist herzlich eingeladen und kann sich an Birgit Meinke (Telefon 3961892) oder per E-Mail tischtennis@tura-bremen.de wenden.

Turas Taekwondo-Nachwuchs überzeugt: Marlon Cwiertnia holt dreimal Gold

Als herauAsragender Akteur glänzte der 13-jährige Turaner Marlon Cwiertnia mit dreimal Gold beim Weihnachts-Cup der Taekwondoka in Gröpelingen.

90 Nachwuchssportlerinnen und -sportler kämpften beim traditionellen Weihnachts-Cup der Taekwondoka in der Sporthalle des Vereinszentrums von Tura Bremen um die Medaillen in den Disziplinen Technik Einzelwettbewerb, Paarlauf, Synchronlauf. Acht Vereine aus Bremen, Niedersachsen und Hamburg stellten die Teilnehmer.

Zahlreiche Zuschauer sahen in der bis auf den letzten Platz belegten Sporthalle zahlreiche hervorragende Leistungen des Nachwuchses. Immer wieder gab es spontanen Beifall für gelungene und besonders schwierige Techniken. Auch die zwölf Kampfrichter unter der Leitung des Bundeskampfrichters Irek Falk zeigten sich zufrieden mit dem Niveau des Taekwondo-Nachwuchses.

Als herausragender Akteur glänzte der 13-jährige Turaner Marlon Cwiertnia mit dreimal Gold. Auch Ferhat Kartal (ebenfalls Tura) konnte mit zweimal Gold überzeugen, insbesondere mit seiner Partnerin Emma Niemeyer von der TG Hanse im Paarlauf.

Insgesamt konnte das von Tim Glenewinkel und Nadine Bullwinkel betreute Team von Tura Bremen mit neun Goldmedaillen und 57 Punkten den ersten Platz in der Vereinswertung belegen, gefolgt vom SF Lechlingen mit 24 Punkten und dem TuS Bramsche mit 14 Punkten.

Iwona Wisniowska Tischtennis-Kreismeisterin vor Christina Jackwerth

Birgit Meinke, Christina Jackwerth und Jacqueline Beutel von Tura Bremen (von links) freuen sich mit der neuen Kreis-Meisterin im Tischtennis, Iwona Wisniowska (Zweite von rechts).

In diesem Jahr zeichnete der Kreis Ost des Fachverbandes Tischtennis (FTTB) sich für die Durchführung der Kreis-Meisterschaften Damen und Herren zuständig. Ausrichter war der ATSV Sebaldsbrück. Die Turnierleitung übernahm Helge Uhig.

Iwona Wisniowska vom Neurönnebecker TV verdiente sich den Titel Kreis-Meisterin 2019. Den zweiten Platz belegte Christina Jackwerth von Tura Bremen. Die Kreis-Meisterin wurde in der kleinen Halle Am Sattelhof ausgespielt.

Turas Tischtennis-Damen erfolgreich in ihrer ersten Saison

Turas Tischtennis-Damen schlagen sich gut in ihrer ersten Saison in der Bremen-Liga.

Seit sechs Jahren konnte die Tischtennis-Abteilung von Tura Bremen zur Saison 2019/20 erstmals wieder eine Damenmannschaft melden. Christina Jackwerth überzeugte sieben Damen, sich der Herausforderung Damen Bremen-Liga zu stellen.

Christina Jackwerth, Jacqueline Beutel und Daniela Döring-Roucou bringen bereits einige Spielpraxis mit und unterstützen die Anfängerinnen Nina Wurthmann, Ingeborg Rüdiger, Antje Schnakenberg und Katrin Sveda. Die Aufregung beim ersten Spiel war groß, aber noch größer die Erleichterung, schon hier zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Ein geglückter Einstieg, der sich die nächsten Spiele fortsetzte und mit einem aktuellen ersten Platz viel Selbstbewusstsein schafft.

"Allerdings ist Bremens einzige Damen-Spielklasse mit sechs Teams eine überschaubare Staffelgröße. Dies ist auch bundesweiter Trend im Nachwuchs wie auch im Erwachsenenbereich", bedauert Tura-Abteilungsleiterin Birgit Meinke.

Imke Turner wieder deutsche Meisterin - Silber für Werner Unland, Sechster Platz für Marlon Cwiertnia

Taekwondoka Imke Turner (Tura Bremen) freut sich mit ihrem Trainer Roland Klein über den erneuten Titel bei den deutschen Einzel-Meisterschaften in der Disziplin Technik.

Seit 2005 ist Turas amtierende Europa– und Weltmeisterin Imke Turner die unangefochtene deutsche Taekwondo-Meisterin im Einzelwettbewerb in der Disziplin Technik. Dass sie auch in diesem Jahr ihren Titel bei den deutschen Einzel-Meisterschaften im niedersächsischen Gehrden erneut erfolgreich verteidigen würde, war für Trainer Roland Klein, aber auch für die Konkurrenz und für den Vizepräsidenten der Deutschen Taekwondo Union (Technik), Manuel Kolb, bereits nach den Vorläufen klar.

Mit einer überzeugenden Präsentation auf höchstem technischen Niveau ließ Imke Turner ihren Konkurrentinnen keine Chance auf den Titelgewinn.  [Mehr]

Bente Brodthage und Tammo Stindt: Medaillen bei Bremer Meisterschaft

Bente Brodthage, Tura Bremen.

 

Bei den Judo-Landeseinzelmeisterschaften der unter 12-Jährigen in Barrien konnte sich Bente Brodthage von Tura Bremen als ungeschlagener Landesmeister seiner Gewichtsklasse feiern lassen. Der Turaner absolvierte auch den spannendsten Kampf des Tages. Lag Bente Brodthage bis kurz vor Schluss noch zurück, konnte er in letzter Sekunde durch einen großen Hüft-Wurf das Blatt wenden und den Kampf noch gewinnen.

Auch Tammo Stindt kämpfte großartig und wurde am Ende der Meisterschaft mit einer Bronze-Medaille belohnt.

Ehrung von Fredi Jeschke mit der DJB-Ehrennadel in Silber

Das Bild (von links) zeigt Bernd Giesecke (Bremer Sportjugend), Fredi Jeschke und Norbert Specker (Bremer Judoverband).

Fredi Jeschke, langjähriger Abteilungsleiter der Judoabteilung von Tura Bremen, wurde auf der Mitgliederversammlung des Bremer Judo Verbandes in Hemelingen die Ehrennadel des DJB (Deutscher Judo Bund) in Silber verliehen.

Bereits im Jahr 2011 bei der Verabschiedung als Tura-Abteilungsleiter erhielt Jeschke die Bronzene Ehrennadel des Deutschen Judobundes für seinen Einsatz für den Judosport. In zwanzig Jahren seiner Tätigkeit erlebte Jeschke nach eigener Aussage sehr viel Schönes und lernte zahlreiche nette Leute kennen. Fredi Jeschke hat für den Judosport auch viele Jahre als Kampfrichter auf der Matte gestanden.

Tobias Dammeier (Tura) gewinnt zum dritten Mal Tischtennis-Kreismeisterschaft

Tobias Dammeier (Tura Bremen, Zweiter von links) freut sich über seinen dritten Kreismeister-Titel.

Mit 40 Teilnehmern war die Durchführung der Kreismeisterschaft der Herren im Tischtennis in der Halle des ATSV Sebaldsbrück sicher eine Herausforderung. In acht Gruppen wurde an sechs Tischen zunächst die Gruppenphase gespielt.

Mit Alexander Bugajew und Tobias Dammeier nahmen zwei Turaner an den Titelkämpfen teil. Bugajew schloss seine Gruppe mit 1:3 Spielen ab und konnte sich nicht für die K.o.- Spiele qualifizieren. Tobias Dammeier hatte sich von Beginn an ein klares Ziel gesetzt, der dritte Kreismeister-Titel sollte es sein. So setzte er auch schon einmal in seiner Gruppe mit 4:0 Spielen ein deutliches Zeichen.

Bis zum Finale gab Dammeier nur noch einen Satz ab und erreichte das Finale souverän. Dort traf er auf André Jakubassa, der sich ebenso mit nur einem Satzverlust für das Finale empfahl. Das Finale entschied Tobias Dammeier dann mit 13:11, 11:7, 9:11 und 11:5 für sich und konnte nach 2013, 2017 auch 2019 den Titel Kreismeister zum dritten Mal für sich verbuchen.

Turanerin bei Deutscher Boule-Meisterschaft der Frauen

Freude über den Sieg gegen die deutschen Meister: Elke Baumann, Marion Schwarz, Renate Petschko (von links). Foto: Peter Schwarz

Unter 64 Mannschaften bei der Deutschen Boule-Frauenmeisterschaft in Schüttorf startete auch ein Bremer Team mit Marion Schwarz (Tura), Renate Petschkow (SGF Bremen) und Elke Baumann (BG Bremen), die nach der Landes-Qualifikation für Angelika Horn (BG Bremen) einsprang.

In der Vorrunde hatten die ungesetzten Bremerinnen als Team 06 des Landesverbandes Niedersachsen/Bremen im Auftaktmatch gleich gegen den noch amtierenden deutschen Meister aus Rheinland-Pfalz anzutreten. Nach einem 0:5 Rückstand verloren die Bremerinen nicht die Nerven, spielten ruhig und konzentriert weiter und "puschten" sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung sensationell zu einem 13:7 Sieg. [mehr...]

Der Stairmaster - ein neues Studiogerät

Als voller Erfolg und wertvolle Ergänzung des Geräteparks im Tura-Gesundheitsstudio erwies sich innerhalb kürzester Zeit das im September aufgestellte neue Studiogerät, die "Treppe" oder im Fachjargon der "Stairmaster".

Treppen steigen als eine herausragende und durch die Fachwelt angeratene Möglichkeit zur Verbesserung der Cardio-Fitness und der Kraftausdauer im Bereich der unteren Extremitäten einschließlich der Gesäßmuskulatur. Für den Alltag eine sinnvolle Ergänzung, da die meisten Menschen in ihren Wohnungen durchaus auch Treppen haben, deren Bewältigung mit zunehmendem Alter, durch den Verlust der entsprechenden Muskulatur, immer schwerer fällt und dies dann auch zu erheblichen negativen Konsequenzen wie zum Beispiel Wohnungsaufgabe führen kann.

Bedingt durch den demografischen Wandel und insbesondere für das Klientel des Gesundheitsstudios hatte der Erwerb dieses Geräts für Studioleiter Roland Klein schon vor zwei Jahren oberste Priorität, jedoch musste dieses Vorhaben aufgrund der Erneuerung der Heizungsanlage um ein Jahr verschoben werden. Jetzt konnte es zur Freude der Mitglieder und der Trainer realisiert werden, und der Andrang bei "Jung und Alt", bei "Mann und Frau" ist riesig.

30 Jahre "Bewegung in der Krebsnachsorge" bei Tura

Mit dem 30-jährigen Bestehen feiert in diesen Tagen die Gruppe "Bewegung in der Krebsnachsorge" beim Turn- und Rasensportverein Bremen (Tura) ein besonderes Jubiläum. Von Anfang an ist Helma Rumphorst die Leiterin. Der damalige Abteilungsleiter der Turnabteilung von Tura, Harald Wolf, hatte 1989 Helma Rumphorst gewonnen, an der Zusatzausbildung "Sport in der Krebsnachsorge" teilzunehmen.

Nach Abschluss der Ausbildung" im März 1989 versuchte die neue Übungsleiterin durch das Verteilen von Flyern bei Gröpelinger Frauenärzten, Apotheken, Reformhäusern, dem Diako und durch entsprechende Artikel in den Medien Frauen zu werben. "Es war zunächst ein mühsames Unterfangen, genügend Teilnehmerinnen zu interessieren. Krebs war vor 30 Jahren noch mehr als heute ein Tabu-Thema", erinnert sich Helma Rumphorst. [mehr...]

A-Lizenz für Dominique Bonanni

Dominique Bonanni, hier im Tura-Sportstudio, freut sich über die bestandene A-Lizenz-Prüfung.

Dominique Bonanni, langjähriger Spieler und von 2017 bis 2019 auch erfolgreicher Trainer der ersten Herrenmannschaft von Tura Bremen, hat in einem Lehrgang in der Sportschule Hennef die Fußball A-Lizenz des DOSB / DFB erworben.

Zu den 26 Teilnehmern des Lehrgangs gehörten der Cheftrainer der U 17 aus Luxemburg und ein Trainer aus Belgien, prominentester Sportler dabei sicherlich Christian Tiffert, ehemaliger Profi des VFB Stuttgart.

Verantwortlich für die Vermittlung der Lehrgangsinhalte, aufgeteilt zu je 50 Prozent in Theorie und Praxis, waren die DFB–Ausbilder Halamaier und Roy sowie der Sportpsychologe Mickler. Besonders die intensive Gruppenarbeit empfand Bonanni als sehr konstruktiv und anregend. Durch den permanenten Austausch wurden hier wesentliche Erkenntnisse für die eigene Trainertätigkeit geliefert.

Aktuell betreut der frischgebackene A-Lizenzträger keinen Verein, da seine Lizenzausbildung oberste Priorität hatte. Perspektivisch kann sich Bonanni vorstellen im Nachwuchsbereich wieder einzusteigen. Hier hatte er bereits von 2006 bis 2011 schon sehr erfolgreich bei Tura gearbeitet und die nötigen Erfahrungen gesammelt, um zukünftig seine Vorstellungen eines leistungsorientierten Fußballs verwirklichen zu können.

Kerstin Vennemeyer gewinnt, Milad Mousavi unterliegt nach Fehlurteil

Kerstin Vennemeyer und Trainer Klaus Becker freuen sich über den Sieg.

Beim Box-Kampf der Weser-Ems-Auswahl gegen eine Auswahl der Niederlande in Leer traten auch Kerstin Vennemeyer (- 69 Kilogramm) und Milad Mousavi (-64 kg) von Tura Bremen in den Ring.
Die Turanerin konnte erst in der letzten Runde den harten Kampf gegen die Niederländerin Ivana van Dongen für sich entscheiden. Kerstin Vennemeyer fand in der ersten Runde schwer in den Kampf und gegen eine technisch versierte Gegnerin zunächst nicht die richtige Distanz. In der zweiten Runde steigerte sie sich und konnte diese Runde offen gestalten. In der dritten Runde zeigte die Turanerin eine klare Leistungssteigerung mit zahlreichen deutlichen Treffern. Unermüdlich griff Vennemeyer an, marschierte nach vorne und konnte durch diese kämpferische Leistung knapp gewinnen. [mehr...]

 

Lajla Ali Bajramovic holt Bronze bei Hamburg Open

Lajla Ali Bajramovic mit Vater und Bruder.

 

Über 700 Karatesportlerinnen und -sportler starteten bei den 3. Hamburg Open. Lajla Ali Bajramovic von Tura Bremen verlor ihren dritten Kampf im Kumite (Kampf) U16 weiblich +54 Kilogramm gegen die spätere Poolsiegerin aus Dänemark. Durch den Poolsieg ihrer Gegnerin qualifizierte sich die Turanerin für die Trostrunde und erreichte nach zwei weiteren Kämpfen Platz drei.

Lajla Ali Bajramovic kam erst vor Kurzem mit ihrer Familie nach Deutschland. Seitdem trainieren Vater, Tochter und Sohn bei Tura Bremen. Alle zusammen waren Mitglieder der Nationalmannschaft von Bosnien Herzegowina.

Muhamed Bajramovic: Fünfter Platz bei Karate-DM in Bielefeld

Muhamed  Bajramovic mit Vater und Trainer Tobias Nickel.

 

News von den Deutschen Meisterschaften der U12 und U14 - Karateka aus Bielefeld: Muhamed Bajramovic von Tura Bremen belegte den fünften Platz im Kumite U12 bis 32 Kilogramm. Nachdem er 6:0 in der ersten Runde, 8:0 in der zweiten und 4:0 in der dritten Runde siegte, verlor der Turaner den Kampf um den Einzug in das Finale und unterlag im "kleinen" Finale um die Bronzemedaille unglücklich. Gute Leistung des Turaners!

Tura Bremen und Grapple & Strike schließen Kooperationsvertrag

Tura-Trainer Klaus Becker, Tura-Präsident Dirk Bierfischer und Henning Bode, Inhaber Sportgym Grapple & Strike, (von links) freuen sich über die neue Kooperation.

Die Boxabteilung von Tura Bremen und das „Sportgym Grapple & Strike“ mit Inhaber Henning Bode werden in Zukunft ihre Kräfte bündeln und im Bereich Boxsport zusammen arbeiten. Das Sportgym hat viele Boxinteressierte und Fortgeschrittene, kann aber nicht an Boxkämpfen teilnehmen. So entstand die Idee einer Zusammenarbeit, wovon beide Seiten profitieren.

Das Sportgym verfügt über 16 lizenzierte Trainer in den Bereichen Ringen, Kickboxen, Boxen sowie über staatlich anerkannte Athletiktrainer. Besonders im Bereich Athletik haben die Boxerinnen und Boxer von Tura nun zusätzlich die Möglichkeit sich unter professioneller Leitung weiter zu entwickeln. Außerdem wird jeden Samstag im Sportgym ein offenes Sparring stattfinden. Hier treffen sich Boxer aus Bremen und dem Umland zum Wettkampfsparring, das Interesse und die Teilnahme daran ist sehr groß.

Dass ein Sportverein und ein Sportgym zusammen arbeiten ist einmalig in Bremen und eine erfreuliche Entwicklung. Von dieser Kooperation dürften alle profitieren, allen voran die Aktiven. Gerade die Tura-Aktiven, die bisher in den Ferien nicht trainieren konnten, haben nun die Möglichkeit unter hervorragenden Bedingungen weiter zu trainieren. Tura-Boxtrainer Klaus Becker freut sich: „Auch der Trainerstamm wird sich erweitern, eine ebenfalls erfreuliche Entwicklung. Wir werden in Zukunft eine leistungsstarke Boxstaffel aufbieten können, die ersten Trainingseindrücke waren jedenfalls vielversprechend.“

Walking Gruppe von Tura besteht 15 Jahre

Gerda Kloke bekam als Zeichen der Dankbarkeit und Anerkennung von jedem anwesenden Teilnehmer der Walking-Gruppe von Tura eine Rose geschenkt.

Die Walking-Gruppe von Tura Bremen unter der Leitung von Gerda Kloke hatte Grund zum Feiern.

Seit 15 Jahren haben viele Mitglieder der Gruppe Spaß an der Bewegung und dem Zusammensein, jeden Mittwochmorgen um 9 Uhr auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen. Neben dem wöchentlichen Training treffen sich die Turaner bei weiteren Aktivitäten wie der Vorbereitung für das Sportabzeichen, bei Kohlfahrten und Ausflügen mit dem Rad oder dem Bus sowie bei gemeinsamen kulturellen und kulinarischen Aktivitäten.

Deutsche Meisterschaft: Bronzemedaille für Kerstin Vennemeyer

Kerstin Vennemeyer von Tura Bremen (Mitte) freut sich mit ihrem Trainer Klaus Becker (links) über ihre Bronzemedaille bei der deutschen Meisterschaft in Berlin.

 

Die Tura-Boxerin Kerstin Vennemeyer belegte bei der deutschen Meisterschaft im Weltergewicht bis 69 Kilogramm den dritten Platz und errang somit in Berlin die Bronzemedaille.

Tura-Trainer Klaus Becker: "Das war der verdiente Lohn für ein Jahr hartes Training. Kerstin verfolgt verbissen und hartnäckig ihre Ziele und will im nächsten Jahr noch eine Stufe höher. Wir sind alle sind sehr stolz und freuen uns auf die kommenden Aufgaben.

Klaus Kuhm (Tura) absolviert seinen ersten Bergmarathon

Klaus Kuhm (Tura) absolvierte in Südtirol seinen ersten Bergmarathon

300 Teilnehmer aus Italien, Österreich, Deutschland, den Niederlanden und Kroatien starteten beim Stelvio-Marathon in Südtirol. Darunter auch der 56-jährige Klaus Kuhm, der zum ersten Mal sowohl für Tura als auch an einem Bergmarathon teilnahm.

Sieben Monate hatte sich der Turaner im vereinseigenen Studio am Bert-Trautmann-Platz mit Trainer Roland Klein auf diese Herausforderung vorbereitet, um den für einen "Flachländer" ungewohnten Streckenverlauf meistern zu können. Dass diese intensive und spezielle Vorbereitung notwendig und auch erfolgreich war, zeigte sich sehr schnell. Die ersten 14 Kilometer auf einer Flachstrecke auf 915 Metern konnte der Bremer noch relativ leicht bewältigen, danach ging es aber bis zu Kilometer 42.195 ständig bergauf, bis zu einer Höhe von 2.760 Metern auf den Gipfel des Stelvio im Naturschutzgebiet Stilfserjoch.

In der Endabrechnung belegte Klaus Kuhm nach sechs Stunden, 47 Minuten und 12 Sekunden den 28. Platz in der Altersgruppe ab 50 Jahren. Auch wenn der Turaner sich mit der Zeit nicht zufrieden zeigte, überwog am Ende doch der Stolz, diese ungewohnte Herausforderung gemeistert zu haben. 

Zumba mit Alexey

Zumba mit dem kubanischen Trainer Alexey gibt es jede Woche Montags von 19:30 bis 20:30 Uhr in der großen Sporthalle des Tura-Vereinszentrums.

Erwachsene Vereinsmitglieder (außer Mitglieder des Fitnessstudios) entrichten einen Zusatzbeitrag von 5 Euro monatlich. Noch-Nichtmitglieder haben die Möglichkeit, an zwei Probestunden gratis teilzunehmen.

Mehr Infos unter Tel. 0421 - 61 34 10 oder per Mail an info@tura-bremen.de

Spiel und Spaß für Kleinkinder bei Tura

Kinder wachsen in einer zunehmend bewegungsfeindlichen Umgebung auf. Als Folge wird ein starker Anstieg von motorischen und gesundheitlichen Auffälligkeiten beobachtet. Darauf reagiert der Sportverein Tura mit dem neuen Bewegungsangebot "Spiel und Spaß für Kleinkinder".

Kinder im Alter von neun Monaten bis drei Jahren werden montags in der Zeit von 10.00 bis 11.30 Uhr auf spielerische Weise unterstützt, die Freude an der Bewegung spüren zu lernen. Die Kinder können krabbeln, toben, klettern und spielen in der besonders kindgerechten Sporthalle des Tura-Vereinszentrums an der Lissaer Straße 60. Übungsleiterin ist die gelernte Kinderpflegerin Sonja Nonnast.

Weitere Informationen bei Tura, Telefon 61 34 10 oder per E-Mail info@tura-bremen.de.

Wahlprüfsteine von TURA - Antworten der Parteien

Die Jahreshauptversammlung von TURA hat im Vorfeld der Bremer Bürgerschafts- und Beirätewahl im Mai Prüfsteine verabschiedet. Die Parteien und besonders ihre Kandidatinnen und Kandidaten im Bremer Westen wurden aufgefordert, dazu Stellung zu nehmen.

Die Wahlforderungen stehen hier als PDF-Datei zum Download.

Die vorliegenden Antworten stehen hier in der Reihenfolge ihres Eingangs zum Download. TURA wird die gewählten Bürgerschafts- und Beiratsmitglieder und insbesondere die neue Landesregierung daran messen, inwieweit sie unsere Forderungen und die in den Antworten enthaltenen Positionen berücksichtigen.

Die Linke
CDU
Die Grünen
SPD
FDP

Hans Weiberg gestorben

Hans Weiberg
Hans Weiberg

 

 

TURA Bremen trauert um Hans Weiberg.

Der langjährige Schriftführer und Vizepräsident Liegenschaften ist am Donnerstag, 16. Mai 2019, nach schwerer Krankheit gestorben.

Bis zuletzt lag ihm der Verein und besonders das Vereinszentrum sehr am Herzen.

Ehrenpreis

Die Bremer Sportjugend und die Die Sparkasse Bremen haben TURA Bremen den Ehrenpreis für hervorragende Jugendarbeit im Jahr 2018 überreicht, verbunden mit einem Spendenscheck.

„Grüner“ Strom aus Gröpelingen

Neues Blockheizkraftwerk bei TURA ist in Betrieb

Das Timing hätte nicht besser sein können: gerade rechtzeitig, bevor auch in diesem Jahr die warmen Tage vorbei waren, konnte TURA sein neues Blockheizkraftwerk in Betrieb nehmen.

Seit Ende Oktober produzieren wir nicht nur warmes Wasser für Heizung und Duschen, sondern auch elektrischen Strom. Dieser ist hauptsächlich für den Eigenbedarf; was wir nicht verbrauchen, wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist und tut unseren Konten gut. Für den Fall, dass das BHKW einmal nicht zur Verfügung steht – z.B. während Wartungsarbeiten – oder wenn seine Wärmeproduktion an besonders kalten Tagen nicht ausreichen sollte, springen zwei moderne Brennwertkessel ein und sorgen dafür, dass niemand frieren muss.

Der ursprüngliche Plan, den Wechsel der Heizung während der Sommerferien zu vollziehen, scheiterte an diversen bürokratischen Verzögerungen und der derzeit hohen Auslastung des gesamten Baugewerbes.  [Mehr]

Tura-Orchester unterstützt DTB-Musikakademie in Bad Gandersheim nach Unwetter

Unzählige Notensätze der Bundesmusikakademie des Deutschen Turner Bundes in Bad Gandersheim sind den Schlamm-Massen nach zwei Unwettern zum Opfer gefallen. Das Spielleuteorchester von Tura Bremen unterstützt die gemeinsame Spendenaktion aller DTB-Musikgruppen.

Ende Mai 2018 wurde die südniedersächsische Stadt Bad Gandersheim samt umliegenden Gemeinden gleich zwei Mal von gewaltigen Unwettern mit Gewittern und Starkregen heimgesucht. Die unglaublich schnell hereinströmenden Fluten haben mehrere Ortschaften meterhoch unter Wasser gesetzt und dabei große Schäden angerichtet. Schwer betroffen wurde auch die Bundesmusikakademie des Deutschen Turner Bundes im Ortsteil Altgandersheim. Teile des Erdgeschosses und das gesamte Untergeschoss wurden komplett unter Wasser gesetzt, Heizung und Warmwasser-Versorgung zerstört, ebenso Betten, Möbel und Fußbodenbeläge. Außerdem ist das gesamte Notenarchiv der Musikschule komplett unbrauchbar geworden. Unzählige Notensätze sind den Schlamm-Massen zum Opfer gefallen. Die Schule mußte ihren Lehrbetrieb vorübergehend einstellen.

[mehr...]

Tura sagt danke

Das Foto zeigt die Tura-Übungsleiterinnen und Übungsleiter Renate, Vanessa, Nicole, Elke und Rudolf, Sonja, Miranda, Nadine, Josina; es fehlen: Nuray, Jasmin und Olga in neuen T-Shirts

Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der Abteilung Kinderturnen von Tura Bremen leisten wichtige, engagierte Arbeit in der Woche, in den Wintermonaten auch einmal im Monat sonntags bei den Bewegungsnachmittagen. Jetzt wurden neue T-Shirts für alle Übungsleiter geordert. Der neue Look steht den Turanern gut.

Mit viel Energie, Geduld und Freude bereiten die Übungsleiterinnen die Turnstunden vor. Im November 2017 nahmen sie an einem Sportkongress mit zahlreichen Workshops teil. Deren Inhalte wurden bereits in den Turnstunden umgesetzt.

Tura sucht noch weitere Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Interessenten können sich unter Telefon 613410 informieren.

TURA jetzt auch bei Twitter

Bitte folgen:

https://twitter.com/TPressesprecher

Kinderturnen: Übungsleiterin gesucht

Der Turn- und Rasensportverein (Tura) Bremen sucht eine weitere Übungsleiterin für Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren sowie von sechs bis zehn Jahren. Das bestehende Team im Bereich Kinderturnen soll am Mittwoch oder nach Absprache auch an einem anderen Tag verstärkt werden.

Spaß und Erfahrung im Umgang mit Kindern werden vorausgesetzt. Eine Hospitation ist jederzeit möglich und erwünscht. Interessenten melden sich bitte in der Tura-Geschäftsstelle, Telefon 613410 oder per E-Mail: info@tura-bremen.de.