pluspunkt
raute titel

Willkommen bei TURA Bremen

TURA Vereinszentrum

TURA - der Turn- und Rasensportverein - ist der moderne Sportverein im Bremer Westen und gehört mit rund 2.700 Mitgliedern zu den größten Vereinen in Bremen. Mehr als 15 Sportarten sind unter einem Dach vereint. Leistungssport ist genau so vertreten wie Breitensport. Gegründet wurde unser Verein 1894. Sport betreiben wir in Gröpelingen in verschiedenen Schulturnhallen und in unserem Vereinszentrum mit eigenem Fitnessstudio.

Tura Bremen und Grapple & Strike schließen Kooperationsvertrag

Tura-Trainer Klaus Becker, Tura-Präsident Dirk Bierfischer und Henning Bode, Inhaber Sportgym Grapple & Strike, (von links) freuen sich über die neue Kooperation.

Die Boxabteilung von Tura Bremen und das „Sportgym Grapple & Strike“ mit Inhaber Henning Bode werden in Zukunft ihre Kräfte bündeln und im Bereich Boxsport zusammen arbeiten. Das Sportgym hat viele Boxinteressierte und Fortgeschrittene, kann aber nicht an Boxkämpfen teilnehmen. So entstand die Idee einer Zusammenarbeit, wovon beide Seiten profitieren.

Das Sportgym verfügt über 16 lizenzierte Trainer in den Bereichen Ringen, Kickboxen, Boxen sowie über staatlich anerkannte Athletiktrainer. Besonders im Bereich Athletik haben die Boxerinnen und Boxer von Tura nun zusätzlich die Möglichkeit sich unter professioneller Leitung weiter zu entwickeln. Außerdem wird jeden Samstag im Sportgym ein offenes Sparring stattfinden. Hier treffen sich Boxer aus Bremen und dem Umland zum Wettkampfsparring, das Interesse und die Teilnahme daran ist sehr groß.

Dass ein Sportverein und ein Sportgym zusammen arbeiten ist einmalig in Bremen und eine erfreuliche Entwicklung. Von dieser Kooperation dürften alle profitieren, allen voran die Aktiven. Gerade die Tura-Aktiven, die bisher in den Ferien nicht trainieren konnten, haben nun die Möglichkeit unter hervorragenden Bedingungen weiter zu trainieren. Tura-Boxtrainer Klaus Becker freut sich: „Auch der Trainerstamm wird sich erweitern, eine ebenfalls erfreuliche Entwicklung. Wir werden in Zukunft eine leistungsstarke Boxstaffel aufbieten können, die ersten Trainingseindrücke waren jedenfalls vielversprechend.“

Trainerwechsel bei Tura: Rastegar hat aufgehört, Durlach Interimstrainer

Der bisherige Tura-Trainer Reza Rastegar, hier während seiner aktiven Zeit als Spieler, hat seine Tätigkeit beim Landesligisten beendet.

 

Beim Fußball-Landesligisten Tura Bremen hat Trainer Reza Rastegar aus privaten Gründen und auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung aufgehört. Als Nachfolger von Dominique Bonanni übernahm Rastegar die Mannschaft zum Saisonbeginn. Davor war er bereits 2016 für die Gröpelinger tätig und führte Tura von der Bezirksliga in die Landesliga zurück.

Co-Trainer Tobias Durlach übernimmt interimsweise die Trainingsleitung, bis ein Nachfolger feststeht.

Tura-Präsident Dirk Bierfischer: "Damit kein Missverständnis aufkommt: Der Verein steht zu seinen Trainern, auch wenn es sportlich einmal nicht so gut läuft." Der Landesligist ist überraschend schlecht gestartet mit null Punkten aus den ersten drei Spielen. "Allerdings will sich die Mannschaft jetzt erst recht und auch für den scheidenden Meister-Trainer 2016 aus der Situation kämpfen", heißt es auf der Facebook-Seite von Tura.

Walking Gruppe von Tura besteht 15 Jahre

Gerda Kloke bekam als Zeichen der Dankbarkeit und Anerkennung von jedem anwesenden Teilnehmer der Walking-Gruppe von Tura eine Rose geschenkt.

Die Walking-Gruppe von Tura Bremen unter der Leitung von Gerda Kloke hatte Grund zum Feiern.

Seit 15 Jahren haben viele Mitglieder der Gruppe Spaß an der Bewegung und dem Zusammensein, jeden Mittwochmorgen um 9 Uhr auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen. Neben dem wöchentlichen Training treffen sich die Turaner bei weiteren Aktivitäten wie der Vorbereitung für das Sportabzeichen, bei Kohlfahrten und Ausflügen mit dem Rad oder dem Bus sowie bei gemeinsamen kulturellen und kulinarischen Aktivitäten.

Deutsche Meisterschaft: Bronzemedaille für Kerstin Vennemeyer

Kerstin Vennemeyer von Tura Bremen (Mitte) freut sich mit ihrem Trainer Klaus Becker (links) über ihre Bronzemedaille bei der deutschen Meisterschaft in Berlin.

 

Die Tura-Boxerin Kerstin Vennemeyer belegte bei der deutschen Meisterschaft im Weltergewicht bis 69 Kilogramm den dritten Platz und errang somit in Berlin die Bronzemedaille.

Tura-Trainer Klaus Becker: "Das war der verdiente Lohn für ein Jahr hartes Training. Kerstin verfolgt verbissen und hartnäckig ihre Ziele und will im nächsten Jahr noch eine Stufe höher. Wir sind alle sind sehr stolz und freuen uns auf die kommenden Aufgaben.

Klaus Kuhm (Tura) absolviert seinen ersten Bergmarathon

Klaus Kuhm (Tura) absolvierte in Südtirol seinen ersten Bergmarathon

300 Teilnehmer aus Italien, Österreich, Deutschland, den Niederlanden und Kroatien starteten beim Stelvio-Marathon in Südtirol. Darunter auch der 56-jährige Klaus Kuhm, der zum ersten Mal sowohl für Tura als auch an einem Bergmarathon teilnahm.

Sieben Monate hatte sich der Turaner im vereinseigenen Studio am Bert-Trautmann-Platz mit Trainer Roland Klein auf diese Herausforderung vorbereitet, um den für einen "Flachländer" ungewohnten Streckenverlauf meistern zu können. Dass diese intensive und spezielle Vorbereitung notwendig und auch erfolgreich war, zeigte sich sehr schnell. Die ersten 14 Kilometer auf einer Flachstrecke auf 915 Metern konnte der Bremer noch relativ leicht bewältigen, danach ging es aber bis zu Kilometer 42.195 ständig bergauf, bis zu einer Höhe von 2.760 Metern auf den Gipfel des Stelvio im Naturschutzgebiet Stilfserjoch.

In der Endabrechnung belegte Klaus Kuhm nach sechs Stunden, 47 Minuten und 12 Sekunden den 28. Platz in der Altersgruppe ab 50 Jahren. Auch wenn der Turaner sich mit der Zeit nicht zufrieden zeigte, überwog am Ende doch der Stolz, diese ungewohnte Herausforderung gemeistert zu haben. 

23 Judoka bestehen Sommerprüfung

Mit den jährlichen Gürtelprüfungen kurz vor den Sommerferien und dem Abschlussgrillen verabschiedeten sich die Judoka von Tura Bremen in den wohlverdienten Sommerurlaub.

23 Prüflinge zeigten ihr bestes Judo. Mit Freude nahmen alle Judoka ihre Urkunden zur bestandenen Prüfung entgegen. „Es war schön zu sehen, dass viele der Sportlerinnen und Sportler hervorragend auf ihre Prüfungen vorbereitet waren, so macht es als Prüfer richtig Spaß“, freute sich Trainer Timo Höwener. [mehr...]

 

Urlaubsreise nach Bad Tabarz im Thüringer Wald

Vom 21. bis 27. September unternehmen die Seniorinnen und Senioren von Tura Bremen (Turn- und Rasensportverein) eine sechstägige Urlaubsreise nach Bad Tabarz im Thüringer Wald. Die Anmeldung erfolgt über Jutta Ackermann, Telefon 6 16 36 19, E-Mail: senioren@tura-bremen.de. Hier sind auch detaillierte Informationen zum weiteren Ausflugs- und Reiseprogramm der Tura-Senioren erhältlich.

Zumba mit Alexey

Zumba mit dem kubanischen Trainer Alexey gibt es jede Woche Montags von 19:30 bis 20:30 Uhr in der großen Sporthalle des Tura-Vereinszentrums.

Erwachsene Vereinsmitglieder (außer Mitglieder des Fitnessstudios) entrichten einen Zusatzbeitrag von 5 Euro monatlich. Noch-Nichtmitglieder haben die Möglichkeit, an zwei Probestunden gratis teilzunehmen.

Mehr Infos unter Tel. 0421 - 61 34 10 oder per Mail an info@tura-bremen.de

Spiel und Spaß für Kleinkinder bei Tura

Kinder wachsen in einer zunehmend bewegungsfeindlichen Umgebung auf. Als Folge wird ein starker Anstieg von motorischen und gesundheitlichen Auffälligkeiten beobachtet. Darauf reagiert der Sportverein Tura mit dem neuen Bewegungsangebot "Spiel und Spaß für Kleinkinder".

Kinder im Alter von neun Monaten bis drei Jahren werden montags in der Zeit von 10.00 bis 11.30 Uhr auf spielerische Weise unterstützt, die Freude an der Bewegung spüren zu lernen. Die Kinder können krabbeln, toben, klettern und spielen in der besonders kindgerechten Sporthalle des Tura-Vereinszentrums an der Lissaer Straße 60. Übungsleiterin ist die gelernte Kinderpflegerin Sonja Nonnast.

Weitere Informationen bei Tura, Telefon 61 34 10 oder per E-Mail info@tura-bremen.de.

Turaner Werner Unland gewinnt sensationell Austrian Open

Werner Unland von Tura Bremen freut sich über seinen Sieg bei den Austrian Open Technik in Innsbruck.

Mit einer kleinen Sensation konnte der Taekwondo-Sportler Werner Unland von Tura Bremen bei den "Austrian Open Technik" in Innsbruck aufwarten.

Mit dem zweiten Platz in der Vorrunde deutete sich bereits an, dass Unland bei der Medaillenvergabe eine deutliches Wörtchen mitreden würde. Standsicher, mit kraftvollen, präzisen und hohen Trittkombinationen schob sich Unland im Halbfinale auf den ersten Platz vor. Auch im Finale behielt der Turaner die Nerven und gab sich gegenüber seinen Gegnern aus der Schweiz, Schweden, Dänemark und Norwegen keine Blöße. [mehr...]

 

Turas Ü60 zum vierten Mal hintereinander Bremer Meister

Dirk Bierfischer, Eric Ridder, Jens Meinecke, Dirk Lohmann, Günther Strudthoff, Franz Sommer, Harald Burgess, Jürgen Smid, Betreuer Michael Hunold (hintere Reihe, von links), Uwe Wode, Ralf Schröder, Torsten Waldmann, Herbert Wolter, Bert Ramien und Detlef Wörz (vorne) von Tura Bremen freuen sich über die Meisterschale in der Ü60.

Zum vierten Mal hintereinander heißt der Bremer Meister in der Ü 60 Tura Bremen. Die Alte-Herren-Kicker um Präsident Dirk Bierfischer, Eric Ridder, Jens Meinecke, Dirk Lohmann, Günther Strudthoff, Franz Sommer, Harald Burgess, Jürgen Smid, Uwe Wode, Ralf Schröder, Torsten Waldmann, Herbert Wolter, Bert Ramien, Detlef Wörz und Betreuer Michael Hunold haben in den letzten vier Jahren nur ein Spiel verloren.

In der Rückrunde der abgelaufenen Saison gegen SC Weyhe, SV Hemelingen, TuS Komet Arsten und OT Bremen wurden sämtliche Spiele gewonnen. 12 Punkte bei 21:4 Toren lautete die Erfolgsbilanz.

Dreimal Gold für Turaner Taekwondoka in Lilienthal

Trainer Tim Glenewinkel, die Wettkämpfer Tobias Adam, Jan-Niklas Tietjen, Ferhat Kartal und Trainerin Nadine Bullwinkel von Tura Bremen (von links) freuen sich über drei Goldmedaillen beim Lilienthaler „Presidents-Cup“.

Mit dreimal Gold in ihren jeweiligen Gewichtsklassen kehrten die Taekwondoka von Tura Bremen, Ferhat Kartal (bis 64 Kilogramm), Tobias Adam (-76 kg) und Jan-Niklas Tietjen (-83 kg), vom „Presidents-Cup“ in Lilienthal zurück.

Die Kampftrainer Tim Glenewinkel und Nadine Bullwinkel hatten ihre Schützlinge in den letzten Wochen hervorragend auf ihre Gegner eingestellt. Sie wurden nicht enttäuscht. [mehr...]

Neue Tura-Vereinszeitung ist erschienen

Das neue Magazin "Tura aktuell" ist erschienen. Die reich bebilderte Vereinschronik der letzten sechs Monate liegt in Geschäften und Einrichtungen in Gröpelingen und Walle aus und ist direkt im Vereinszentrum am Bert-Trautmann-Platz/Lissaer Straße 60 erhältlich. Wolfgang Zimmermann und Ekkehard Lentz haben auf 64 Seiten viel Wissenswertes von 24 Autoren und Fotografen aus dem Traditionsverein des Bremer Westens zusammengetragen.
 
Das Titelbild zeigt "Trautmann"-Hauptdarsteller David Kross auf der Bühne in der Bremer Schauburg. 

"Tura aktuell" kann auch im Internet gelesen werden unter: 

http://www.tura-bremen.de/download/zeitung/2019_TURA-1-2_WEB.pdf

Acht Turaner beim Weyher Dschungel-Cup

Yago Nordquist, Neo Wankerl, Noel Stark, Atilla Abulizi, Tammo Stindt, Shaima Belharat, Firdauz Belharat und Julian Windhaus freuen sich über ihre guten Leistungen beim Weyher Dschungel-Cup (von links).

Der JC-Weyhe veranstaltete zum ersten Mal ein Anfängerturnier, bei dem der Spaß im Vordergrund stehen sollte. Das Turnier richtete sich an Judoka bis 12 Jahre, die auf weniger als vier Turnieren gekämpft haben. Vier Vereine mit 50 Kindern nahmen am Turnier teil."Schöne Atmosphäre, keine langen Wartezeiten und neben der Wettkampfhalle konnten sich die Kämpfer, die gerade nicht dran waren, passend zu ihren Kampfgruppen (Gorilla, Tiger, Chamäleon etc.) ein Plakat gestalten, welches bei der Siegerehrung vorgestellt wurde. Eine schöne Idee", freute sich Tura-Trainerin Petra Wittmann-Richter über eine gelungene Veranstaltung.

Die acht Judoka von Tura belegten folgende Plätze:

Erste Plätze: Yago Nordquist (Geburtsjahr 2012) bis 26,4 Kilogramm, Julian Bartels (2010) bis 24,1 kg, Atilla Abulizi (2010) bis 42,2 kg, Tammo Stindt (2008) bis 37,4 kg;

zweite Plätze: Neo Wankerl (2011) bis 22 kg, Firdauz Belharat (2012 weiblich) bis 23,8 kg;

dritte Plätze: Shaima Belharat (2011 weiblich) bis 34,6 kg, Noel Stark (2012) bis 40 kg

Medaillenreiches Wochenende für Turas Taekwondo-Nachwuchs Marlon Cwiertnia und Dilara Ilisik erfolgreichste Wettkämpfer

Ferhat Kartal, Xana Markova und Jan-Niklas Tietjen (von links) von Tura Bremen freuen sich über ihre Platzierungen in Hemmingen/Hannover.

Zwei Turniere an einem Wochenende sah der Wettkampfplan für den Taekwondo - Nachwuchs von Tura Bremen vor. Für die Aktiven und ihre Trainer Tim Glenewinkel, Nadine Bullwinkel und Fabian Adam ein lohnender und erfolgreicher Einsatz an beiden Wettkampforten.

Zunächst kämpften Jan Niklas Tietjen, Ferhat Kartal und Yana Markova (OT Bremen) in Hemmingen/Hannover um die Medaillen in der olympischen Disziplin Kampf. In einem Teilnehmerfeld von 300 Wettkämpfern aus den norddeutschen Bundesländern, darunter etliche Landeskader, ging es für die Bremer Nachwuchskämpfer um eine Standortbestimmung. Ferhat Kartal kämpfte erstmalig in dieser Disziplin. Für Jan-Niklas Tietjen war es der erste Wettkampf nach einer berufsbedingen einjährigen Wettkampfpause, so dass sich die Erwartungen der Trainer in Grenzen hielt. Sie wurden aber nicht enttäuscht. Kartal belegte den fünften Platz, Tietjen gewann Bronze und Markova Silber. [mehr...]

Tura-Pfingstturnier um den "Rolf-Roeder-Gedächtnis-Cup"

Ein überaus erfolgreiches Pfingstturnier mit vielen spannenden Spielen organisterte die Fußballjugend-Abteilung von Tura Bremen am Samstag, 8. Juni, auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen.

An dem siebten "Rolf-Roeder-Gedächtnis-Cup" der G-, F-, E-, D- und C-Junioren nahmen über 50 Mannschaften teil, darunter Teams aus Hamburg, Hannover, Lübeck, Husum, Bremerhaven und Bremen.

Das Pfingstturnier ist dem vor sechs Jahren gestorbenen langjährigen Tura-Trainer Rolf Roeder gewidmet.

 


In Erinnerung an Pfingsten 1979

Vor 40 Jahren gewann eine legendäre Mannschaft das Pfingstturnier der Fußballjugend von Tura. Uwe Zubert und Frank Flömer wollen in diesem Jahr das Team zusammenholen und einen netten Abend mit vielen Geschichten aus der alten Zeit gestalten. Am Samstag, 29. Juni, treffen sich die "Helden" von 1979 im Tura-Vereinszentrum. "An diesem Abend werden wir auch an Rolf Roeder, Axel Kniefs und Jörg Schachtschneider denken. Unfassbar, dass die drei nicht mehr leben - für uns sind sie in Gedanken auf jeden Fall dabei", so Organisator Frank Flömer.

Neuer Flyer der Tura-Gesundheitswerkstatt

Flyer Gesundheitswerkstatt

Die "Gesundheitswerkstatt" des Turn- und Rasensportvereins (Tura) bietet auch im zweiten Halbjahr 2019 eine Vielzahl neuer Kurse, sowie Entspannungs- und Wohlfühlaktionen an. Herzsport, Rückentraining, Sport für Schlaganfall-Betroffene oder bei Osteoporose, Rückenfitness für alle, Bewegung in der Krebsnachsorge und vieles mehr stehen auf dem Programm. Der neue Flyer ist bei Tura, Bert-Trautmann-Platz/Lissaer Straße 60, erhältlich.

Neben zahlreichen Krankenkassen, die die Bewegungsangebote von Tura anerkennen, ist auch die Deutsche Rentenversicherung Kooperationspartner.

Anmeldungen können unter Telefon 61 34 10 oder per E-Mail info@tura-bremen.de erfolgen.

Download: Flyer 2. Halbjahr 2019

Wahlprüfsteine von TURA - Antworten der Parteien

Die Jahreshauptversammlung von TURA hat im Vorfeld der Bremer Bürgerschafts- und Beirätewahl im Mai Prüfsteine verabschiedet. Die Parteien und besonders ihre Kandidatinnen und Kandidaten im Bremer Westen wurden aufgefordert, dazu Stellung zu nehmen.

Die Wahlforderungen stehen hier als PDF-Datei zum Download.

Die vorliegenden Antworten stehen hier in der Reihenfolge ihres Eingangs zum Download. TURA wird die gewählten Bürgerschafts- und Beiratsmitglieder und insbesondere die neue Landesregierung daran messen, inwieweit sie unsere Forderungen und die in den Antworten enthaltenen Positionen berücksichtigen.

Die Linke
CDU
Die Grünen
SPD
FDP

Walking Football-Turnier bei Werder Bremen mit drei Turanern

Harald Burgess, (hintere Reihe, 2. von links), daneben Dirk Bierfischer (3.v.li.) und Günther Strudthoff (4.v.li.) von Tura Bremen spielten beim Walking Football-Turnier im Weser-Stadion in der Bremer Auswahl

Bremer Weser-Stadion, Sonnenschein und 20 gutgelaunte Teams aus Deutschland und den Niederlanden. Das war der würdige Rahmen für das erste Walking Football-Turnier des SV Werder Bremen. Es ist der vorläufige Höhepunkt einer Entwicklung, die den Walking Football auch beim SV Werder immer populärer macht. Während es in England bereits hunderte Teams gibt, schwappt der Trend allmählich auch nach Deutschland.

Als Ausrichter hatten die „Old Steerns“, die Walking Football-Gruppe der Werderaner, geladen. Unter anderem traten Mannschaften von Schalke 04, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg, 1. FC Nürnberg, Feyernoord Rotterdam und FC Groningen an.

Dirk Bierfischer, Günther Strudthoff und Harald Burgess von Tura Bremen spielten in der Bremer Auswahl und landeten auf dem fünften Platz. [mehr...]

Tura-Volleyballer zu Gast in Jeßnitz

Die Turaner Stefan Runge, Alex Heidschmidt, Basti Boll, Kaay Samanmit, Gast Onse Martini und Steffi Boll (von links) spielten Volleyball in Sachsen-Anhalt.

Die Tura-Volleyballer reisten mit fünf Spielern zu einem Turnier des BSV 09 Jeßnitz (Sachsen-Anhalt), mit dem die Gröpelinger seit vielen Jahren eine sportliche Freundschaft verbindet. Ergänzt wurde die Mannschaft um Stefan Runge, Alex Heidschmidt, Basti Boll, Kaay Samanmit und Steffi Boll vom Jeßnitzer Onse Martini. [mehr...]

 

12. Gröpelinger Sportmeilenlauf mit Unterstützung durch TURA

Start des Laufes der Sekundarschulen am Bert-Trautmann-Platz

Am Dienstag, den 21. Mai fand zum wiederholten Male der Gröpelinger Sportmeilenlauf mit aktiver Beteiligung von 8 Schulen des Sekundarbereiches statt. Auch dieser Lauf wurde in Zusammenarbeit von Sportlehrerinnen und -lehrern der Schulen, Gesundheitstreffpunkt West, TURA und Jugendfreizeitheim Gröpelingen sowie dem Polizeirevier Gröpelingen vorbereitet und durchgeführt. Am Start waren die 5. und 6. Klassen der Gesamtschule West, OS Waller Ring, OS Helgolander Straße, Neue OS Gröpelingen, OS im Park und der OS Ohlenhof sowie der Schulzentren Rübekamp und Walle. Ziel war es, die 4 km lange Strecke im eigenen Tempo laufend, möglichst ohne Gehpause, zu absolvieren.

Am darauffolgenden Tag gingen dann die Grundschulen aus Gröpelingen und Oslebshausen an den Start und liefen dieselbe Strecke. Mit dabei die Grundschulen Auf den Heuen, Fischerhuder Straße, Halmerweg, Oslebshauser Heerstraße und Pastorenweg. Begleitet von Eltern und LehrerInnen liefen die dritten und vierten Klassen der beteiligten Schulen die Strecke. Insgesamt gab es 18 Streckenposten, die dafür sorgten, dass die SchülerInnen ihren Weg sicher und zielgerichtet fanden. Viele Helfer von TURA e.V. und auch Eltern sorgten für ein sicheres Geleit der Kinder. [Mehr]

Hans Weiberg gestorben

Hans Weiberg
Hans Weiberg

 

 

TURA Bremen trauert um Hans Weiberg.

Der langjährige Schriftführer und Vizepräsident Liegenschaften ist am Donnerstag, 16. Mai 2019, nach schwerer Krankheit gestorben.

Bis zuletzt lag ihm der Verein und besonders das Vereinszentrum sehr am Herzen.

Tischtennis-Aufstieg: Tura Bremen gewinnt Relegationskrimi

Turas erste Herrenmannschaft, Tim Otterbein, Torsten Holstein, Nico Wendenburg, Timo Hillebrand, Robert Weiss und Frank-Werner Wickemeyer (von links) freut sich über den Aufstieg in die Bezirksoberliga West.

Die Sensation ist perfekt. Als Aufsteiger in die Bezirksliga Osterholz/Verden/Bremen gestartet, konnte die erste Tischtennis-Herrenmannschaft von Tura Bremen gleich im ersten Jahr den Vizetitel erspielen und sich die Relegation zum Aufstieg in die Bezirksoberliga West sichern. Die Gegner hießen Gastgeber MTV Elm und TuS Kirchwalsede. SG Holßel/Midlum aus der Bezirksliga Cuxhaven hatte auf die Relegation verzichtet.

In der Besetzung Tim Otterbein, Torsten Holstein, Nico Wendenburg, Timo Hillebrand, Robert Weiss und Frank-Werner Wickemeyer gewann Tura die Relegation und steigt in die Bezirksoberliga West auf. [mehr...]

Ausstellung über Bert Trautmann im TURA-Vereinszentrum

Anlässlich der Jahreshauptversammlung von TURA wurde eine kleine Ausstellung über Bert Trautmann, den berühmtesten Sportler des Vereins, eröffnet. In den Kinos läuft derzeit der Film "Trautmann".

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Vereinszentrums besichtigt werden.

Außerdem kann sie hier als PDF-Datei (ca. 13,7 MB) heruntergeladen werden.

Jeden Mittwoch Sportabzeichen machen bei Tura

Sportabzeichen

Rein in die Sportschuhe und los! Wer sich auf das Sportabzeichen vorbereiten möchte, kann sich an Tura Bremen wenden. Die Sportabzeichengruppe trifft sich vom 3.April bis Ende Oktober jeden Mittwoch um 18 Uhr[auf der Bezirkssportanlage West an der Lissaer Straße. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind jederzeit herzlich willkommen.

Anmeldung und weitere Informationen bei
Horst Thiel, Tel. 616 22 81, eMail h-d.thiel@nord-com.net,
oder in der Tura-Geschäftsstelle, Telefon 61 34 10.

Tura-Musiker arbeiten bei Jubiläums-Seminar neue Titel aus

Auf eine bereits vierzigjährige erfolgreiche Lehrgangs-Geschichte kann das Tura- Spielleuteorchester zurückblicken. Mit 45 Personen zog es den „Musiker-Tross“ erneut ins Schullandheim Dötlingen bei Wildeshausen. Tagsüber stand das konzentrierte Erarbeiten neuer Musikstücke im Vordergrund, in den Abend- und Nachtstunden dann eher die Gemütlichkeit.

Das Tura-Repertoire wurde um die sehr unterschiedlichen Titel „Latino Lover“ (Disco Pop), „El Choclo“ (Tango Argentino), das brasilianische „Ai se eu te Pego“ (= „Nossa, Nossa“), „Loch Lomond“ (schottischer Folksong) und den „Wild Cat Blues“ (mit Solo-Klarinette) erweitert.

Die Jubiläumsnacht am Samstag erhielt einen „besonderen Pfiff“ durch eine ausführliche, akribisch zusammen getragene Rückschau auf vier Jahrzehnte Lehrgangsgeschichte. Lara Schwertfeger vom Festausschuss brachte nach mühevollen Recherchen zahlreiche interessante und amüsante Begebenheiten der letzten vierzig Jahre in Erinnerung, was mit viel Beifall bedacht wurde. So sorgte ein guter Mix aus Musik, Geselligkeit und Teamgeist für einen rundum gelungenen Jubiläums-Lehrgang.

Nähere Informationen über das Tura-Orchester, Nachwuchsausbildung und Mitgliedschaft sind über Wolfgang Schmidt, Telefon 61 78 01, oder über die Internetseite www.sz-tura.de erhältlich.

Imke Turner verteidigt souverän ihren EM-Titel

Imke Turner von Tura Bremen freut sich in Antalya über die Verteidigung ihres Europameisterschaftstitels.

600 Taekwondo-Sportlerinnen und Sportler aus 25 Nationen kämpften bei den 14. Technik Europameisterschaften im türkischen Antalya um die Medaillen. Auch Turas amtierende Taekwondo Europa- und Weltmeisterin, Imke Turner, war für die deutsche Nationalmannschaft nominiert und in die Türkei gereist, um ihren Europameistertitel zu verteidigen.

Bereits der überlegene Gewinn der Vor- und Zwischenrunde ließ erahnen, dass die Titelverteidigung erfolgreich sein würde, denn zu groß zeigte sich die Überlegenheit der Turanerin in den Formen 10 und 15. Auch in der Endrunde mit den Formen 13 und 16 bekam ihre Konkurrenz keine Chance auf die Goldmedaille.

Mit der perfekten technischen Darbietung, den hohen Trittkombinationen in Verbindung mit sicher gestandenen Sprungtechniken und insbesondere mit ihrer eindrucksvollen Präsentation unterstrich Imke Turner erneut ihre weltweite Ausnahmestellung (Platz 1 in der Weltrangliste) in der Disziplin Technik. Vier Punkte betrug der Abstand auf Platz 2 der Vizeweltmeisterin Charlotte Dalquist aus Schweden. Platz 3 ging an die Türkei.

Bei ihrem Verein Tura Bremen und Trainer Roland Klein herrscht große Freude über diesen Titelgewinn in Antalya, da an dieser Wettkampfstätte 1997 mit Brigitte Karrasch erstmalig der Bundesverband und Tura eine Europameisterin stellen konnte. Auch dieses Mal war Imke Turner die einzige Goldmedaillen-Gewinnerin der Deutschen Taekwondo Union (DTU). Insgesamt belegte die Bundesrepublik Deutschland den dritten Platz hinter der Türkei und Dänemark.

Für Treue zu Tura ausgezeichnet

Tura-Präsident Dirk Bierfischer (links) ehrte verdiente Mitglieder für ihre jahrelange Vereinstreue. Foto: Wolfgang Schmidt 

Über 25, 40, 50 oder sogar 70 Jahre einem Verein die Treue zu halten ist immer noch etwas Besonderes und hat Anerkennung verdient. So setzte Tura die gute Tradition fort, langjährige Mitglieder im Rahmen einer Feierstunde abteilungsübergreifend persönlich zu ehren. Die Auszeichnungen nahm Tura-Präsident Dirk Bierfischer im Steakhaus „Bei Jasmin“ im Tura-Vereinszentrum vor.

Geehrt wurden für 70-jährige (!) Mitgliedschaft Helga Wohlers (Turnen) und Hinrich Nolte (Fußball), für ihre 50-jährige Mitgliedschaft Herwig Claußen (Boxen), Bert Ramien (Fußball) und Edith Schmidt (Spielleuteorchester)

Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Erika Beyreitz (Turnen), Fritz Reinhardt (Kanu), Torsten Jonas (Spielleuteorchester), Anni Kämena und Annemarie Poblotzki (Turnen) sowie Ralf Schröder (Fußball) die Ehrennadel.

Ihr 25-jähriges Mitgliedsjubiläum feierten Uwe Drewes (Badminton), Karl-Heinz Kenneweg (Sportfischen), Kostanze Kruse (Judo), Knuth Meyer (Fußball), Martin Eggers (Tischtennis), Barbara Müller (Turnen) und Barbara Muranke (Studio).

Trainerwechsel bei Tura: Bonanni geht, Rastegar übernimmt

Fußball-Landesligist Tura Bremen wechselt zur kommenden Saison seinen Trainer. Nachfolger von Dominique Bonanni wird Reza Rastegar, der bereits vor drei Jahren für die Gröpelinger tätig war und Tura in die Landesliga zurückführte. Co-Trainer bleibt Tobias Durlach. Dominique Bonanni hört auf eigenen Wunsch zum Ende der Saison auf.

Tura-Präsident Dirk Bierfischer: "Dominique Bonanni hat bei uns einen super Job gemacht."

TURA-Jahreshauptversammlung hat gewählt

Von links: Klaus-Peter Schulz, Helga Wohlers (Ältestenrat), Petra Krümpfer (Vizepräsidentin Vertreterin des Präsidenten), Manfred Wardenberg (Ältestenrat), Bernhard Ernst (Vizepräsident Finanzen und Sponsoring), Ingrid Wörner (Vizepräsidentin Gesundheits- und Rehabilitationssport), Dirk Bierfischer (Präsident), Gerd Schweizer (Vizepräsident Breiten-, Freizeit- und Leistungssport), Claus Lampe, Nicole Kruschinsky, Barbara Bitzer (alle Kassenprüfer) und Peter Schwarz (Ältestenrat). Auf dem Foto fehlen Manfred Bertram (Jugendleiter) und Hans Weiberg (Vizepräsident Liegenschaften).

Anlässlich der Jahreshauptversammlung wurde eine kleine Ausstellung über Bert Trautmann, den berühmtesten Sportler des Vereins, eröffnet. In den Kinos läuft derzeit der Film "Trautmann".

Ehrenpreis

Die Bremer Sportjugend und die Die Sparkasse Bremen haben TURA Bremen den Ehrenpreis für hervorragende Jugendarbeit im Jahr 2018 überreicht, verbunden mit einem Spendenscheck.

Vor fünf Jahren: Bert-Trautmann-Platz in Bremen eingeweiht

Am Ziel: Tura-Pressesprecher Ekkehard Lentz gehört zu den Bremern, die sich für die Benennung eines Platzes nach dem früheren Weltklassetorhüter Bert Trautmann eingesetzt haben. Foto: Manfred Bertram

 

Seit fünf Jahren heißt der Platz vor dem Tura-Vereinszentrum "Bert-Trautmann-Platz". Auf Anregung des Bremer Innen- und Sportsenators und weiterer Persönlichkeiten erfolgte am 11. März 2014 in Gröpelingen die Benennung nach dem am 19. Juli 2013 verstorbenen Weltklasse-Torhüter von Manchester City. 

In diesen Tagen ist der Name Bert Trautmann in aller Munde. Am 14. März erfolgt der bundesweite Kinostart des Films "Trautmann". Tura erlebt derzeit zahlreiche Medienanfragen zu den Bremer Ursprüngen seines berühmtesten Sportlers aller Zeiten. Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Vereins am 26. März haben Wolfgang Zimmermann und Ekkehard Lentz eine Ausstellung über Bert Trautmann konzipiert. Seit wenigen Tagen ist eine eigene Facebook-Seite "Bert-Trautmann-Platz Bremen" im Netz geschaltet. [mehr...]

Sechs Monate mit dem Segelboot "Zora" unterwegs

TURA Bremen sagt Danke - 855 Euro für Integrative Projekte!

Brigitte Honnens und Alois Schiele sind langjährige Mitglieder bei Tura. Seit einigen Jahren segeln beide über die Weltmeere. Über ihre letzte abwechslungsreiche Reise mit dem Segelboot Zora auf dem Mittelmeer berichteten sie in einem Vortrag im Tura-Vereinszentrum.

77 interessierte Zuschauer und Zuhörer segelten mit Brigitte und Alois von Bremen ins Mittelmeer und konnten die sechs Monate dauernde Tour neben den Bildern auch über kleine Videosequenzen nachvollziehen. Die letzte Reise führte durch das Meltemi Gebiet der Ägäis in Griechenland und hatte einige Besonderheiten für sie parat. So konnten die Tura-Mitglieder über einen unfreiwilligen Krängungstest und Ankerwache im Cockpit berichten, von Winderlebnissen, Wanderungen und Besichtigungen, wie auch über den Besuch auf einer Insel mit einem aktiven Vulkan.

Wie bei den Reiseberichten in den Vorjahren wurde um eine kleine Spende für die Tura-Integrationsprojekte für Kinder und Jugendliche gebeten. Am Ende durften sich die Veranstalter über die stolze Summe von 855 Euro und sechs Cent freuen, darunter eine Einzelspende von 300 EURO!

Der Verein bedankt sich ganz herzlich für diese willkommene Unterstützung und wünscht Brigitte und Alois, die bald wieder ihr Segelboot aus dem Winterlager holen und in Richtung Süden reisen, allzeit gute Fahrt!

Sie freuen sich über die großzügige Spende: Kinder und Jugendliche beim Tanzprojekt „Dance4Kids“, beim Bewegungsnachmittag für Kinder und beim Sommerferienprogramm

Tura anerkannter Kanu-Ausbilder


Der Deutsche Kanu-Verband hat für das Jahr 2019 dem Sportverein Tura Bremen die Anerkennung als "DKV-anerkannter Kanu-Ausbilder" ausgesprochen.

Die Abteilung Ausbildung/Leistungssport des Verbandes schrieb an Tura: "Ihr Verein gehört zu dem Kreis, dem der Deutsche Kanu-Verband nach den erbrachten Nachweisen für das Jahr 2019 erneut die Anerkennung ausspricht. Wir wünschen Ihnen und dem Verein eine schöne Paddelsaison 2019!"

Sensationserfolg in Taiwan!!!


 

 

 

Imke Turner verteidigt ihren Weltmeistertitel und gewinnt die Goldmedaille für Deutschland.

Für Imke und ihren Verein TURA Bremen ist der fünfte Titel erneut ein Riesenerfolg.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser grandiosen Leistung!

„Grüner“ Strom aus Gröpelingen

Neues Blockheizkraftwerk bei TURA ist in Betrieb

Das Timing hätte nicht besser sein können: gerade rechtzeitig, bevor auch in diesem Jahr die warmen Tage vorbei waren, konnte TURA sein neues Blockheizkraftwerk in Betrieb nehmen.

Seit Ende Oktober produzieren wir nicht nur warmes Wasser für Heizung und Duschen, sondern auch elektrischen Strom. Dieser ist hauptsächlich für den Eigenbedarf; was wir nicht verbrauchen, wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist und tut unseren Konten gut. Für den Fall, dass das BHKW einmal nicht zur Verfügung steht – z.B. während Wartungsarbeiten – oder wenn seine Wärmeproduktion an besonders kalten Tagen nicht ausreichen sollte, springen zwei moderne Brennwertkessel ein und sorgen dafür, dass niemand frieren muss.

Der ursprüngliche Plan, den Wechsel der Heizung während der Sommerferien zu vollziehen, scheiterte an diversen bürokratischen Verzögerungen und der derzeit hohen Auslastung des gesamten Baugewerbes.  [Mehr]

Tura-Orchester unterstützt DTB-Musikakademie in Bad Gandersheim nach Unwetter

Unzählige Notensätze der Bundesmusikakademie des Deutschen Turner Bundes in Bad Gandersheim sind den Schlamm-Massen nach zwei Unwettern zum Opfer gefallen. Das Spielleuteorchester von Tura Bremen unterstützt die gemeinsame Spendenaktion aller DTB-Musikgruppen.

Ende Mai 2018 wurde die südniedersächsische Stadt Bad Gandersheim samt umliegenden Gemeinden gleich zwei Mal von gewaltigen Unwettern mit Gewittern und Starkregen heimgesucht. Die unglaublich schnell hereinströmenden Fluten haben mehrere Ortschaften meterhoch unter Wasser gesetzt und dabei große Schäden angerichtet. Schwer betroffen wurde auch die Bundesmusikakademie des Deutschen Turner Bundes im Ortsteil Altgandersheim. Teile des Erdgeschosses und das gesamte Untergeschoss wurden komplett unter Wasser gesetzt, Heizung und Warmwasser-Versorgung zerstört, ebenso Betten, Möbel und Fußbodenbeläge. Außerdem ist das gesamte Notenarchiv der Musikschule komplett unbrauchbar geworden. Unzählige Notensätze sind den Schlamm-Massen zum Opfer gefallen. Die Schule mußte ihren Lehrbetrieb vorübergehend einstellen.

[mehr...]

Neue Lizenzträger für die Gesundheitswerkstatt von Tura Bremen

Markus Berger (vorne) und Alex Hartung sind beim Gesundheitssportverein Tura aktiv.

 

Markus Berger und Alex Hartung, beide seit Jahren als Studiotrainer in Turas Gesundheitsstudio aktiv, haben eine weitere Qualifikation erworben und ihre Ausbildung als Rehabilitationstrainer beim Bremer Behindertenverband erfolgreich absolviert. Mit der bestandenen Abschlussprüfung wurde ihnen die Übungsleiter B–Lizenz / Sport in der Rehabilitation mit dem Profil Innere Medizin ausgehändigt.

Diese von den Krankenkassen anerkannte Lizenz berechtigt zur Leitung von Rehabilitationsgruppen, die dem Krankheitsbild Innere Medizin zugeordnet werden und über eine entsprechende Verordnung mit den Kassen abgerechnet werden kann.

Diese beiden jungen und engagierten Trainer haben mit dem Abschluss auch sofort die Leitung und Betreuung der beiden Koronargruppen in Turas Gesundheitswerkstatt übernommen und wollen noch weitere Reha-Lizenzen erwerben, um den steigenden Bedarf des Vereins nach entsprechenden Sportangeboten für diese Zielgruppen abdecken zu können.

Beim Turn- und Rasensportverein sind aufgrund der hohen Nachfrage weitere Rehagruppen für unterschiedliche Krankheitsbilder geplant

Tura sagt danke

Das Foto zeigt die Tura-Übungsleiterinnen und Übungsleiter Renate, Vanessa, Nicole, Elke und Rudolf, Sonja, Miranda, Nadine, Josina; es fehlen: Nuray, Jasmin und Olga in neuen T-Shirts

Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der Abteilung Kinderturnen von Tura Bremen leisten wichtige, engagierte Arbeit in der Woche, in den Wintermonaten auch einmal im Monat sonntags bei den Bewegungsnachmittagen. Jetzt wurden neue T-Shirts für alle Übungsleiter geordert. Der neue Look steht den Turanern gut.

Mit viel Energie, Geduld und Freude bereiten die Übungsleiterinnen die Turnstunden vor. Im November 2017 nahmen sie an einem Sportkongress mit zahlreichen Workshops teil. Deren Inhalte wurden bereits in den Turnstunden umgesetzt.

Tura sucht noch weitere Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Interessenten können sich unter Telefon 613410 informieren.

TURA jetzt auch bei Twitter

Bitte folgen:

https://twitter.com/TPressesprecher

Kinderturnen: Übungsleiterin gesucht

Der Turn- und Rasensportverein (Tura) Bremen sucht eine weitere Übungsleiterin für Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren sowie von sechs bis zehn Jahren. Das bestehende Team im Bereich Kinderturnen soll am Mittwoch oder nach Absprache auch an einem anderen Tag verstärkt werden.

Spaß und Erfahrung im Umgang mit Kindern werden vorausgesetzt. Eine Hospitation ist jederzeit möglich und erwünscht. Interessenten melden sich bitte in der Tura-Geschäftsstelle, Telefon 613410 oder per E-Mail: info@tura-bremen.de.