pluspunkt
raute titel

Willkommen bei TURA Bremen

TURA Vereinszentrum

TURA - der Turn- und Rasensportverein - ist der moderne Sportverein im Bremer Westen und gehört mit rund 2.700 Mitgliedern zu den größten Vereinen in Bremen. Mehr als 15 Sportarten sind unter einem Dach vereint. Leistungssport ist genau so vertreten wie Breitensport. Gegründet wurde unser Verein 1894. Sport betreiben wir in Gröpelingen in verschiedenen Schulturnhallen und in unserem Vereinszentrum mit eigenem Fitnessstudio.

Lockdown für den Vereinssport

Liebe Turaner*innen,

wir sitzen nach wie vor alle im selben Boot - die See ist rau und ungemütlich - aber gemeinsam schaffen wir das!
 
Wir hatten extrem gute Hygienekonzepte in jedem Bereich des Vereins und trotzdem müssen wir von Montag, dem 02.11., bis auf Weiteres wieder schließen.

Bei aller Verärgerung darüber, dass der Vereinssport ausbaden muss, was uns unvernünftige Mitmenschen und Versäumnisse der Politik eingebrockt haben:
Wir werden unser Bestes tun, um euch während dieser Zeit mit Informationen und Angeboten zu versorgen.
 
Das Aktuellste und Wichtigste werdet ihr in dieser Zeit immer hier auf der Tura Homepage finden.
 
Haltet euch weiterhin an die Regeln, achtet aufeinander und dann sehen wir uns bald hier wieder!
 
Danke, dass ihr bei uns bleibt. Danke, dass ihr uns helft.
Wir haben es selbst in der Hand, das Beste draus zu machen - packen wir es an!!

(Reha) Sport im Corona Lockdown

Trotz Corona Lockdown wollen wir Euch die Möglichkeit geben, weiterhin Sport zu machen. Alex Hartung und Roland Klein beliefern Euch jeden Freitag im Dezember mit einem neuen Video.

Zu sehen: Übungen für Euer Wohnzimmer
(04., 11., 18. & 25. Dezember).

Das Angebot richtet sich vor allem an Teilnehmer/innen des Reha Sports. In Absprache mit den Krankenkassen dürfen wir den Rehasport offiziell digital durchführen. 

Natürlich kann auch jeder andere gerne mitmachen. Teilt das Video mit Freunden und Bekannten. Schickt es an Personen, denen es helfen könnte. 

Wir freuen uns auf Euer Feedback, wünschen Euch viel Spaß und bleibt gesund! Wie ihr wisst, Sport stärkt das Immunsystem! 

Hier der Link zum Video, welches ab Freitag 04.Dezember 2020 ab 00:01 Uhr online ist und ab dann für euch kostenlos zur Verfügung steht! 

https://youtu.be/nodUS0pWPTQ

Hier sind die Übungen zum Nachlesen als PDF-Datei

Trotz Corona: Mehr Bewegung mit TURA!

Uns allen fehlt die Bewegung in den Gruppen im Verein! Aber solange uns Corona dazwischen funkt, müssen wir irgendwie anders aktiv werden.

Als gesundheitsorientierter Sportverein wollen wir im Rahmen unserer durch die Corona-Regeln eingeschränkten Möglichkeiten dazu beitragen, gesundheitliche Schäden zu vermeiden, die Widerstandskräfte gegen Krankheiten zu stärken und möglichst vielen Menschen wieder zu mehr Lebensfreude verhelfen!

Wir wollen deshalb hier Anregungen und Tipps für mehr Bewegung im Alltag geben. Viel Spaß beim Mit- und Nachmachen!

NEU: Gymnastik von Kopf bis Fuss

 

Die zahlreichen Einschränkungen und Verbote führen dazu, dass man mehr zu Hause bleibt, mehr im Sitzen macht, weniger Möglichkeiten und Ansporn hat, etwas zu unternehmen. Beschwerden, die durch zu wenig Bewegung entstehen, nehmen zu.

Eine neue Übungsfolge "Gymnastik von Kopf bis Fuss" mit Roya Tasmim auf der Seite unserer Abteilung Fitnes& Dance soll euch dagegen helfen.

Los geht es mit Übungen für Hals und Nacken.

Schließung der Geschäftsstelle

Liebe Sportsfreunde,

Aufgrund der spürbaren Zunahme von Corona-Erkrankungen bleibt die Geschäftsstelle ab 27. Oktober bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Ihr könnt uns weiterhin per email oder telefonisch zu den üblichen Bürozeiten erreichen. Termine vor Ort werden nur in dringenden Fällen nach telefonischer Anfrage vereinbart.

Danke für euer Verständnis.

Präsidium und Geschäftsführer

Übungen für das Wohnzimmer

Ein Bisschen geht noch!
 
Nach diesem Motto zeigen wir hier die zweite Übungsreihe von Roland für diese Woche. Viel Spass und fröhliches Schwitzen :-)
 

Ein (musikalisches) Stück Vereinsgeschichte.

Wolfgang Schmidt, seit 1965 im Verein, seit  1976 Abteilungsleiter des Spielleute -Orchesters von TURA Bremen macht einen überragenden Job. 

Wie sich der Spielmannszug in dieser Zeit entwickelt hat, was für Herausforderungen es gibt und was ihn so besonders macht, erfahrt ihr im neuen Tura Talk. 

Link zum Video: https://youtu.be/3VR4Sp8Yv50

Pechvogel

 Boxer Michael Riegel (Tura) mit seinen Trainern Nico Spreen (links) und Klaus Becker (rechts).

Der Tura-Boxer Michael Riebel ist der große Pechvogel in seinem Verein. 2019 konnte er sich durch den Gewinn der NBSV-Meisterschaft (Niedersächsischer Boxverband) in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm für die Deutschen Meisterschaften in Lindow (Brandenburg) qualifizieren. Doch aufgrund einer Krankheit musste er sechs Monate pausieren und die DM schweren Herzens absagen.

 Ein Jahr später qualifizierte er sich erneut. Dieses Mal für die U 17, in der Klasse bis 66 kg. Der Turaner kämpfte gegen einen starken Gegner, Rawa Abdulkarim, aus der Boxhochburg Hannover/Seelze und gewann einstimmig nach Punkten. Doch die in Wittenberge (Mecklenburg-Vorpommern) geplanten Titelkämpfe 2020 mussten aufgrund der Pandemie abgesagt werden.

 „Das ist natürlich sehr ärgerlich, doch Michael gibt nicht auf und startet 2021 den nächsten Versuch“, sagen optimistisch seine Trainer Klaus Becker und Nico Spreen.

Yannick Tiemann erhält Einladung zum Bundeskaderlehrgang

Yannick Tiemann in der Halle des Tura-Vereinszentrums.

Der Taekwondo-Sportler Yannick Tiemann von Tura Bremen erhielt durch die neuen Bundestrainer eine Einladung zum ersten Online-Kaderlehrgang der Technik-Nationalmannschaft der Deutschen Taekwondo Union (DTU). Sowohl für den 22-jährigen Studenten als auch für den Verein kam die Einladung überraschend. Anlass war der Gewinn der Silbermedaille im Synchronwettbewerb mit seinen beiden Mannschaftskollegen aus Wunstorf und Hannover bei den German Open im März des Jahres.

{mehr...]

Boule-Vereinsmeisterschaft geht an Rainer Schenk

Vor dem Turnierbeginn um die Vereinsmeisterschaft bedankten sich die Tura-Bouler bei Dimitrios Mitsioulas vom Restaurant „Poseidon“ in der Gröpelinger Heerstraße für die von ihm gespendete Sportkleidung mit einem gemeinsamen Foto.

Das Turnier um den Titel des Boule-Vereinsmeisters 2020 von Tura Bremen gewann Rainer Schenk vor Bruno Dietze und Ingo Wachendorf. In vier Runden spielten 24 Mitglieder der Boule-Gruppe den Titel aus.

Bei der Turnierform Super-Mêlée spielt auch das Losglück eine nicht unerhebliche Rolle, „aber Rainer war aufgrund seiner Spielstärke einfach einmal dran, den Wanderpokal zugewinnen“, so Peter Schwarz bei der Siegerehrung. Die weiteren vorderen Plätze belegten Angelika Horn, Jürgen Peters, Sven Katerbau, Günter Meyer, Peter Schwarz, der Titelverteidiger Uwe Weinmann und Werner Schmidt. [mehr...]

Taekwondo-Bundesverband ehrt Tura-Sportler Glenewinkel und Falk

Roland Klein ehrte im Auftrag der Deutschen Taekwondo Union die Tura-Sportler Tim Glenewinkel (links) und Irek Falk.

Für ihre Verdienste um den Taekwondo-Sport ehrte die Deutsche Taekwondo Union (DTU) Abteilungsleiter Tim Glenewinkel und Bundeskampfrichter Irek Falk von Tura Bremen. Tim Glenewinkel wurde für seine überragenden Erfolge und zahlreichen nationalen und internationalen Titelgewinne in seiner 25-jährigen Wettkampfkarriere der 6. Dan verliehen. Irek Falk erhielt für seinen mehr als 20-jährigen unermüdlichen Einsatz als internationaler Bundeskampfrichter den 7. Dan.

 Die Urkunden wurden im Auftrag der DTU von dem Landesverbandsvorsitzenden Roland Klein überreicht. In seiner Laudatio hob Klein die Leistungen und das besondere Engagement von Glenewinkel und Falk für ihren Sport und ihren Verein sowie ihren Einsatz als Trainer der Taekwondo-Abteilung von Tura besonders hervor.

Taekwondo-Weltmeisterin Imke Turner beendet ihre eindrucksvolle Karriere

Taekwondo-Weltmeisterin Imke Turner von Tura Bremen beendet ihre eindrucksvolle Karriere, hier mit ihrem Trainer Roland Klein.

Eine Ära geht zu Ende. Die Turanerin Imke Turner, amtierende fünffache Weltmeisterin und Nummer eins der Weltrangliste, beendet ihre eindrucksvolle Wettkampfkarriere.

 Nach dem Gewinn der Britisch Open, Austrian Open und German Open im Frühjahr war eigentlich noch die Titelverteidigung in Dänemark geplant und der sechste WM-Titel angestrebt. Die Corona-Pandemie und die damit verbundene Absage der Weltmeisterschaft durchkreuzten jedoch sehr zum Leidwesen der Turanerin und ihres Trainers, Roland Klein, diese Pläne.

Der Abschied vom Wettkampfsport in naher Zukunft war geplant, da sich Imke Turner neuen Herausforderungen stellen wollte. Trainer Roland Klein bestärkte und unterstützte sie in diesem Vorhaben uneingeschränkt. Mit den Neuwahlen des Bundesverbandes und der damit verbundenen veränderten Struktur der Wettkampfdisziplin Technik wurden auch neue Bundestrainer berufen. Für das Aushängeschild des deutschen Taekwondo-Sports war dies der Grund, ihre Wettkampfkarriere zu beenden, um sich als Bundestrainerin neuen Aufgaben zu widmen und ihren Sport, den sie national und international mit ihren Leistungen und ihrer Präsenz so sehr geprägt hat, auf dieser Ebene weiter zu entwickeln.

 Wenngleich Imke Turner jetzt keine Medaillen mehr für Tura Bremen gewinnen kann, ist der Verein aus dem Bremer Westen jedoch sehr stolz darauf, dass aus seinen Reihen eine Bundestrainerin kommt. Trainer Roland Klein wird auch weiterhin den Weg seiner Sportlerin begleiten und sie mit Rat und Tat unterstützen.

Weser-Kurier: "Bert Trautmann - Eine Torwart-Legende lebt weiter"

In einem ausführlichen Artikel berichtet der Weser-Kurier vom 14. November über die Ausstellung zum Leben von Bert Trautmann, der in seiner Jugend bei TURA das Fussballspielen lernte. Nachdem die Ausstellung bei TURA und an anderen Stellen in Bremen gezeigt wurde, reist sie nun durch die Republik.

Auf unserer Website steht die Ausstellung hier zum Download als PDF (ca. 14 MB).

Trautmann-Ausstellung in Thüringen

Vom 24. Januar bis 7. April 2021 soll die Ausstellung über den Weltfußballer Bert Trautmann im Rathaus in Trusetal/Thüringen gezeigt werden. Darüber einigte sich der Trusetaler Bürgermeister Kay Gossmann im Gespräch mit dem Trusetaler Autor und Realisator Mirco Robus. Die von Ekkehard Lentz und Wolfgang Zimmermann (Tura Bremen) geschaffene Ausstellung kommt aus Bremen, dem Heimatort des 2013 verstorbenen Bert Trautmann. Bei Tura lernte Trautmann Fußball spielen.

Hier geht es zu einem Presseausschnitt aus dem Wochenspiegel Schmalkalden

Steakhaus Bei Jasmin: zur Zeit nur Außer-Haus-Verkauf

Jasmin, Inhaber des Steakhauses, mehrfacher Gewinner des "Schlemmerblock-Awards.

 

Auch die Gaststätte Steakhaus bei Jasmin im TURA-Vereinszentrum muss bis auf Weiteres schließen.

Jasmin bietet in dieser Zeit einen Außer-Haus-Verkauf an. Bestellungen können bis 20 Uhr unter Tel. 0176 - 84 76 15 70 aufgegeben werden, Abholung von 12 - 14 Uhr und 17 - 20 Uhr.

Wir bitten euch angesichts der schwierigen Lage in der Gastronomie, unseren Vereinswirt nach Kräften zu unterstützen!

Verschiebung der JHV - neuer Termin in 2021

Seit Beginn der Corona Pandemie, im März 2020, hat die Gesundheit unserer Mitglieder oberste Priorität. 

Wir sind stolz, dass wir den Sportbetrieb - gemeinsam mit euch - seit Monaten wieder relativ normal fortführen können. 

Zur am 26. Oktober geplanten JHV: Wir wollen grundsätzlich jedem Vereinsmitglied die Möglichkeit geben, daran teilzunehmen. 

Genau das können wir unter den Corona Umständen nicht gewährleisten und deswegen verschieben wir sie in das erste Quartal im Jahr 2021

Danke für eure Geduld. Danke für euer Engagement.
Danke für euer Verständnis! 

 

Tura Präsidium & Geschäftsführer 

Vielen Dank für eure Unterstützung.

Frauenpower!

Im neuen Tura Bremen Talk lernt ihr Kerstin Vennemeyer kennen. Eine Powerfrau, die hart für ihren Erfolg arbeitet.

Boxen und das als Frau: Gibt es da Vorurteile ? Ist es ein Männersport ? Bekommen Frauen im Sport genug Aufmerksamkeit ? Wie viel trainiert man als ambitionierte Freizeitsportlerin ?

Viel Spaß beim Video! :)

https://youtu.be/OVZzQkRReuQ

Boxen: zur Zeit kein Probetraining

Um die Ausbreitung der Corona-Erkrankungen nicht zu begünstigen, bietet die Abteilung Boxen bis auf Weiteres kein Probetraining mehr an.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Tura-Fanshop eröffnet

In Kooperation mit "Fan12 Oldenburg" hat Tura Bremen einen offiziellen Online-Fanshop eröffnet. Ab sofort können alle Tura-Anhänger und Mitglieder im neuen Store hochwertige Fanartikel erwerben.

Neben modischer kinder-, Damen- und Herrenbekleidung wie Shirts, Pullover und Jacken sind auch diverse Accessoires wie Mützen, Tassen, Kennzeichenhalter, Smartphone-Schutzhüllen, Kochschürzen, Grillzangen, Rucksäcke und vieles mehr im Angebot. Selbst einen Baby Body "Neuzugang" mit dem Tura-Logo können Interessierte bestellen. Abgerundet wird das Ganze durch mehrere bereits etablierte Artikel wie beispielsweise die modische Tura-Cap.

„Wir freuen uns sehr über die Eröffnung unseres offiziellen Tura-Online-Fanshops, mit dem wir eine noch größere Nähe zu unseren Mitgliedern und unserer Fangemeinde aufbauen wollen“, äußerte sich dazu Tura-Präsident Dirk Bierfischer, der das Projekt intensiv mit den Fan12-Kollegen erarbeitete.

Alle angebotenen Utensilien können auch eigenständig bestellt werden, auch einzeln. Somit braucht nicht mehr auf Sammelbestellungen gewartet oder eine bestimmte Stückzahl abgenommen werden. Für Geburts- und Festtage empfiehlt Tura den Erwerb eines Geschenke-Gutscheins.

Das gesamte Sortiment ist zu sehen und zu bestellen unter: https://tura-bremen.fan12.de/

Hiddensee-Marathon mit dem Turaner Marcus Schmietendorf: 70 Kilometer Offshore-Rennen

Marcus Schmietendorf aus der Kanuabteilung von Tura Bremen nahm am Hiddensee-Marathon teil. Foto: Stralsunder Kanuclub

Beginnend vom Anleger des Stralsunder Kanuclubs, Hiddensee umrundend und zurück nach Stralsund ging es beim diesjährigen Hiddensee-Marathon vorbei an einmaliger Natur über Ostsee und Boddengewässer. Marcus Schmietendorf aus der Kanuabteilung von Tura Bremen nahm an dem Offshore-Rennen für Kajaks, Surfskis und Outrigger teil, in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen.

Der Turaner startete mit einem "Nordkapp Yubilee" als sichere Variante, in er die Sitzposition ändern und die Beine ausstrecken konnte, anstelle eines schnelleren aber unbequemeren Oceanracers. Marcus Schmietendorf wollte verletzungsfrei bleiben, ankommen und - wenn möglich - unter zehn Stunden bleiben. [mehr...]

Der perfekte Laufschuh: Teil 2

So kann der perfekte Laufschuhe aussehen.

In Teil zwei geht es um konkrete Laufschuhe. Hier soll gezeigt werden, dass es sehr wohl große Unterschiede gibt & es besonders wichtig ist einen zu finden, der zu einem passt. So werden Verletzungen minimiert und das Laufen macht gleich viel mehr Spaß - denn bei Breitensportlern sollte es vor allem darum gehen.

Viel Spaß beim Video & noch mehr Spaß beim Besuch,bei Absolute Run!

https://youtu.be/0a4v8iNPf18

Bei Tura läuft's jetzt noch besser

Heute zu Gast beim TURA Talk , Grischa Lehmann, Geschäftsführer von Absolute Run Bremen. Es geht um das Thema Laufschuhe. Macht es Sinn, sich beraten zu lassen, auch wenn man "nur" Hobbyläufer ist oder walkt!? Worauf sollte man achten & woran erkennt man den perfekten Schuh?! In Teil 2 geht es dann um konkrete Schuhe . Ein sehr spannendes Thema! 1000 Dank an Grischa, für das super Video & ich denke... bei Tura läuft's jetzt noch besser!

Hier geht's zum Video: https://youtu.be/9mDgHnukAzE

Wir sind Deutscher Meister

Die TURAner Mike Lochny, Finn Krössig und Philipp Köster haben den ersten, zweiten und vierten Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Kanufreestyle in der Disziplin Squirtboat in Plattling errungen!

Wir sind stolz auf Euch, Jungs!

Einen Bericht dazu gibt es in Kürze auf der Webseite.

Squirtboat ist gewissermaßen die U-Boot-Sparte des Kanusports. Aber schaut doch mal selbst: An diesem Sonntag (16. August) findet um 18:00 ein Training der drei Squirt-Boat-Meister in den Strudeln unter der Burger Brücke statt! Zuschauer sind herzlich willkommen!

Erfolgreicher Covid-19-Restart für Tura-Musiker

Mit dem erforderlichen Sicherheitsabstand benötigt das Spielleute-Ensemble von Tura Bremen deutlich mehr Platz, aufgenommen bei der ersten "Outdoor"-Probe.

Nachdem beim Turn- und Rasensportverein (Tura) Bremen die Sport treibenden Gruppen nach und nach ihren Übungsbetrieb wieder aufgenommen haben, hat sich nach rund 20 Wochen musikalischer Corona-Abstinenz auch das Spielleute-Ensemble des Vereins erstmals wieder getroffen. „Ungemein wichtig für den Teamgeist und für das gemeinsame musikalische Hobby“, so Spielleute-Leiter Wolfgang Schmidt.

Die Orchestermitglieder spürten Wiedersehensfreude, gute Laune und Erleichterung, nach langer Zeit endlich wieder für das gemeinsame Steckenpferd zusammen kommen zu können. [mehr...]

Zumba mit Alexey

Zumba mit dem kubanischen Trainer Alexey gibt es jede Woche Montags von 20:00 bis 21:00 Uhr in der großen Sporthalle des Tura-Vereinszentrums.

Erwachsene Vereinsmitglieder (außer Mitglieder des Fitnessstudios) entrichten einen Zusatzbeitrag von 5 Euro monatlich. Noch-Nichtmitglieder haben die Möglichkeit, an zwei Probestunden gratis teilzunehmen.

Mehr Infos unter Tel. 0421 - 61 34 10 oder per Mail an info@tura-bremen.de

Imke Turner engagiert sich für kolumbianische Taekwondo-SportlerInnen in Zeiten der Pandemie

Tura Bremens amtierende Weltmeisterin hat auf Nachfrage und Wunsch des kolumbianischen Taekwondo-Verbandes ein einstündiges Videotraining für den Bereich Technik angeboten.

Im Anschluss daran konnten die SportlerInen und TrainerInnen noch Fragen zu den jeweiligen Techniken stellen. Die Turanerin war bei diesem Auftritt nicht nur 60 Minuten körperlich gefordert, sondern auch auf der sprachlichen Ebene, da die Kommunikation ausschließlich über die  spanischen Sprache lief, die Turner aber neben Englisch und Französisch auch beherrscht. In 38 Ländern u.a. auch die USA und Rußland wurde der Videoauftritt der 5 fachen Weltmeisterin verfolgt und in dieser Stunde wurde dieser Beitrag ca. 6.800 x angeklickt, so die Info durch den kolumbianischen Moderator. 

Schöner Zusammenschnitt eines Erfolges: ein Kurz-Film über TURAs erfolgreichste Sportlerin, Imke Turner (Taekwondo), von Gildardo Antonio Higuita Forez

https://www.facebook.com/TuraPressesprecher/posts/3162885130434108

Tura Talk mit Reiner Bauermann

Unser Vizepräsident für Liegenschaften, Reiner Bauermann, war zu Gast beim Youtube Tura Talk.

Alex stellte ihm 25 Fragen, die er kurz & knapp beantworten sollte. Am Ende gab es ein kleines handwerkliches Duell.

Eine Sache durfte natürlich auch hier wieder nicht fehlen: Eine große Portion Spaß!

Viel Spaß beim Video: https://youtu.be/LB0yMMwX-F8

Imke Turner auf Platz 1 der Weltrangliste

Imke Turner (Tura) belegt Platz 1 der Weltrangliste.

Auch wenn es für Taekwondo zurzeit Corona-bedingt keine Wettkämpfe und damit verbundene Erfolge gibt, ist diese Information interessant: Tura Bremens amtierende Welt– und Europameisterin, Imke Turner, belegt in der Juni-Ausgabe der frei zugänglichen Datenbank „Taekwondo-Data“ für die Wettkampfdisziplin Technik mit der Punktezahl von 1.509,14 den ersten Platz vor dem fünffachen Weltmeister Mustafa Yilmaz aus der Türkei mit 1.495,56 Punkten.

Grundlage dieser Datenbank, in der Frauen und Männer gemeinsam gelistet werden, sind die Wettkampfdaten des Weltverbandes WT und von 184 kontinentalen Mitgliedsverbänden.

Diese Platzierung unterstreicht eindrucksvoll die Ausnahmestellung der Tura-Sportlerin in der Disziplin Technik und dürfte ein kleines Trostpflaster für Imke Turner und Trainer Roland Klein für die entgangene Teilnahme an der Technik-Weltmeisterschaft darstellen. Die WM im Mai wurde aufgrund der Pandemie abgesagt.

Kanusport in Corona-Zeiten

Was geht und was geht nicht? Wie in den meisten Sparten kam auch bei der Kanuabteilung von Tura der Sportbetrieb im April praktisch zum Erliegen. Alle Fahrten und Ausbildungen mussten abgesagt werden. Als Freiluftsportler mit einer fast unbegrenzt großen Sportstätte, den Flüssen des Reviers, waren die Kanuten aber in der glücklichen Situation als eine der Ersten wieder loslegen zu dürfen. Zunächst nur in Zweiergruppen, mittlerweile auch in etwas größeren Verbänden, wobei besonders an Start und Ziel die Mindestabstände einzuhalten sind. [mehr...]

BLACK LIVES MATTER !

Es gibt viele Unterschiede. Viele Gegensätze.

Hautfarben sollten dabei keine Rolle spielen!!

„Mir ist es in dieser Zeit besonders wichtig ein Zeichen zu setzen! Deswegen kam mir die Idee, für das Video. Wie immer im Sport, können wir nur gemeinsam etwas bewegen! Bitte teilt das Video, verbreitet die Botschaft!“ so Alex Hartung, Geschäftsführer von Tura Bremen.

Für den Sport - gegen Rassismus! GEMEINSAM!

Hier gehts zum Video: https://youtu.be/1npCYQ_GW_c

Sportlotsinnen bei Tura halten Kontakt via social media

In der neuen Ausgabe des Magazins „MITeinander“ des Bremer Rats für Integration berichtet die Titelstory auf zwei Seiten über den sportlichen Umgang mit dem Corona-Blues und legt dabei ein Auge auf Menschen mit Fluchterfahrung. Dabei kommen auch drei Bremer Sportlotsinnen und Sportlotsen, unter anderem von Tura, zu Wort.

Roya Tasmim arbeitet hauptberuflich als Gesundheitspädagogin. Daneben engagiert sie sich beim Landessportbund als Sportlotsin bei Tura. Die ausgebildete Tanz- und Theaterpädagogin leitet unter anderem zusammen mit Laura Komorani das Tanztheaterprojekt „Dance for kids“. Viele Geflüchtete und Migrant*innen zwischen acht und 18 Jahren machen hier mit.

Um auch während des Lockdowns die Gruppe in Kontakt und in Bewegung zu halten, stellten sie wöchentlich einen Tanz von 15 Minuten, inklusive Aufwärm- und Dehnübungen, in die WhatApp- Gruppe.  [Mehr]

Tischtennis draußen – warum nicht?

Das Ganze war ein Test. Nicht mehr und nicht weniger. In Zeiten, in denen Sporttreiben in geschlossenen Räumen noch nicht erlaubt ist, Sport auf öffentlichen und vereinseigenen Anlagen allerdings schon, fragte sich die Abteilungsleiterin Tischtennis: Warum nicht mal draußen spielen? Bei Einhaltung aller Abstandsregeln.„Natürlich konnte ich nicht alle einladen, dabei zu sein. Also habe ich mich auf ein paar wenige Seniorinnen und Senioren beschränkt, um das mal auszuprobieren“, erläutert Birgit Meinke. [mehr...]

 

40-jähriges Taekwondo-Jubiläum für Monica Kotte

Monica Kotte von Tura Bremen feiert ihr 40-jähriges Taekwondo-Jubiläum.

Monica Kotte von Tura Bremen blickt auf 40 Jahre aktiven Taekwondo-Sport zurück. Angefangen hat ihre lange und erfolgreiche Karriere bei Tura im Mai 1980. Bis heute ist die Diplom-Pädagogin und Trägerin des 5. Dan dem Verein und ihrem Trainer Roland Klein treu geblieben.

Im Mai 1983 erfolgte der Start in eine lange und erfolgreiche Wettkampfkarriere mit dem Titelgewinn der Landesmeisterschaft im Einzelwettbewerb in der Disziplin Technik. Zahlreiche regionale und überregionale Titel in Deutschland, den Niederlanden und Belgien schlossen sich an. Monica Kotte wurde zu einer der erfolgreichsten Wettkämpferinnen des Vereins aus dem Bremer Westen. 1988 konnte sie erstmalig den zweiten Platz bei den deutschen Meisterschaften Technik im Bereich Synchronlauf erringen. [mehr...]

Tura Talk Fabian

Trainer. Wettkämpfer. Unfassbar sympathischer Typ.

Beim neuen Tura Talk war Fabian Adam zu Gast. Fabian macht zur Zeit sein Abi & ist nebenbei in der Taekwondo Abteilung super fleißig. Als Trainer & als Wettkämpfer.

 Alex und er reden über die Unterschiede dieser verschiedenen Rollen Vorbilder & was Fabian motiviert.

Viel Spaß beim Video:

https://youtu.be/TcfBk05PMuo

Beirat Gröpelingen unterstützt Projekt Bewegungskindergarten bei TURA

Seit Ende 2014 gibt es die Idee von TURA und der Kita im Nachbarschaftshaus Gröpelingen (nákita) für das gemeinsame Projekt einer Bewegungskita beim Vereinszentrum von TURA an der Lissaer Straße. Bereits im Oktober 2015 reichte die nákita gGmbH bei der zuständigen Behörde eine sogenannte Interessenbekundung für einen Bewegungskindergarten ein. Seither stagniert dieses Projekt!

Im Oktober 2019 haben TURA und nákita die Senatorin für Kinder und Bildung und die Senatorin für Sport wegen dieser Problematik angeschrieben. TURA hat dabei klargestellt, dass der Verein eine klare Auskunft erwartet, ob das Projekt überhaupt noch gewollt ist. Vor allem haben wir verlangt, dass die Hindernisse für eine Umsetzung beseitigt werden. Andernfalls werde der Verein das Projekt Bewegungskita nicht mehr weiterverfolgen. Eine Antwort der zuständigen Bildungsbehörde hat es darauf nicht gegeben.

Im März haben wir den Beirat Gröpelingen über die Situation informiert. Dieser hat darauf einen Beschluss gefasst, in dem er die Senatorin für Kinder und Bildung auffordert, die planerischen Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Wegen des stadtteilpolitischen Interesses an diesem zusätzlichen Angebot appelliert er an sie, „dem Projekt zur Ermöglichung zu verhelfen“ (Nachzulesen hier als PDF-Datei).

Wir sind nun gespannt, ob doch noch Bewegung in die Angelegenheit kommt. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre haben wir allerdings nur noch wenig Hoffnung.

Kinder brauchen Bewegung für eine gesunde Entwicklung - wie hier in der Kleinkindergruppe bei TURA

Sportquiz mit Alex

5 Fragen, aus dem Sportbereich, bei denen ihr einfach mit raten könnt.

Nicht nur Wissen ist gefragt, sondern auch ein bisschen Glück, beim Schätzen. 

Hier kommt ihr direkt zum Video: 

https://youtu.be/MnxF65mFeNQ

 

Gefällt euch das Video? Dann gebt uns gerne eine Rückmeldung!

33 Fragen an unsere Präsidenten

Dirk Bierfischer war zu Gast beim Tura Talk.

Alex stellte ihm 33 Fragen, die Dirk vorher nicht kannte. Es gab nur zwei Regeln: Er musste sie intuitiv und so kurz es geht beantworten.

Das Ergebnis: Viele Infos und Spaß!

Hier gehts zum Video:
https://youtu.be/XL1yqrtmik8

Dance4Kids - Tanz gegen den Corona-Frust

Na, fällt euch zuhause auch die Decke auf den Kopf?

Damit ihr nicht einrostet, haben Roya und Laura Videos für euch aufgenommen - zum Ansehen, aber vor allem zum Mitmachen.

Hier sind die neuen Videos von Roya:

ein Aufwärmprogramm mit Musik und
> Dehnübungen zum Mitmachen

 

Ihr findet dort auch die Videos von Laura:
eine Choreografie, einmal langsam zum Üben, einmal in Echtzeit zum Mittanzen

Markus und Alex - Spass bei der Arbeit

Wer Markus und Alex kennt weiß, dass die Beiden gerne und viel lachen! Genau das wollen sie, gepaart mit Fachkompetenz, an ihre Teilnehmer im Studio und diversen Rehagruppen weiter geben.

Im neuen Tura Talk erfahrt ihr, wie Markus eigentlich zu Tura gekommen ist, was er alles macht, was für ihn das Besondere an Tura ist und vielleicht ist ja der ein oder andere Spruch dabei, der euch zum Lachen bringt! :)

 „Das Video ist von der Stimmung und vom Inhalt etwas, das den Zuschauern hoffentlich etwas Spaß auf den Bildschirm zaubert“, so Alex Hartung.

„Ich war etwas aufgeregt, aber das Gespräch war super und ich hoffe es gefällt den Leuten“, so Markus Berger nach dem Dreh.

Hier gehts zum Video: https://youtu.be/wB4dpFDybkI

Tim Glenewinkel beendet seine Taekwondo-Wettkampf-Karriere

Tim Glenewinkel von Tura Bremen beendet seine Wettkampf-Karriere im Taekwondo.

Bremen. Nach über 20 Jahren Wettkampf und Leistungssport beendet der Turaner Taekwondo-Sportler Tim Glenewinkel seine außergewöhnliche und an Höhepunkten reichhaltige Wettkampfkarriere.

1998 machte der damals 20-jährige Sportstudent mit dem Gewinn der Bronzemedaille in der olympischen Disziplin Kampf erstmalig auf sich aufmerksam.

2000 wurde Glenewinkel aufgrund seiner bis dahin errungenen Erfolge durch den Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband und die Deutsche Taekwondo Union (DTU) für die Studentenweltmeisterschaften in Kaohsiung (Taiwan) – wo er  Platz 5 belegen konnte – nominiert. 2002 folgte der nächste Studenten-WM-Einsatz in Berkeley (USA / Platz 7).

2003 stellte der Schützling von Trainer Roland Klein mit dem Gewinn der Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften im Synchron-Wettbewerb Technik eindrucksvoll unter Beweis, dass er sich zu einem der erfolgreichsten und vielseitigsten Taekwondo-Sportler der Deutschen Taekwondo Union entwickeln sollte. In diesem Jahr erfolgte auch die Aufnahme in den Bundeskader der DTU, dem Glenewinkel bis 2017 unter drei verschiedenen Bundestrainern angehörte. [mehr...]

Neues Video - Corona Infos für Turamitglieder

Tura Talk - zu deutsch, das Tura Gespräch.

Ein neues Format auf dem von Alex Hartung gegründetem Youtube Kanal von Tura Bremen.

Die Idee ist,verschiedene Gäste einzuladen und ihre Meinung zu vereinsbezogenen Themen zu hören.

„Ich denke, so können wir viele verschiedene Sichtweisen und interessante Einzelpersonen zeigen. Spinnt man das ganze weiter, können z.B Präsidiumsmitglieder, Mitglieder aus verschiedenen Abteilungen, Abteilungsleiter, bekannte Sportler, Ärzte, Politiker o.ä. dazu kommen. Es gibt kein Limit. Jeder, der was zum Verein sagen kann und möchte, ist herzlich willkommen“, so Alex Hartung.

In der ersten Folge war Roland Klein, Abteilungsleiter im Gesundheitsstudio, zu Gast. Die beiden sprachen über die schwierige Zeit, in der sich der Verein gerade befindet, aber auch über neue Angebote und Zuversicht.

Viel Spaß mit dem Video - ihr könnt übrigens TuraBremenTV kostenlos auf Youtube abonnieren und dazu die Glocke aktivieren (neben dem "Abonnieren"-Knopf), dann werdet ihr automatisch benachrichtigt, wenn es ein neues Video gibt. Ihr braucht dafür nur ein Youtube Konto. Ebenfalls kostenlos

Hier geht´s direkt zum Video: https://youtu.be/kUT5KyYrGbQ

Sportliche Grüße & frohe Ostern!

Alex

Youtube & Instagram - zwei neue Projekte bei Tura Bremen

Der Start für beide war eigentlich anders geplant - dann kam jedoch Corona dazwischen.

„Social Media ist eine unfassbar große Chance, das bunte Vereinsleben zu teilen. Sobald der normale Sportbetrieb wieder startet, will ich genau das zeigen. Der Verein hat so viele verschiedene tolle Menschen und Angebote. Ich bin gespannt, wie unsere Mitglieder das aufnehmen.

Ich werde da sehr viel Energie reinstecken und bin natürlich dankbar für konstruktives Feedback. Das Ganze kann nur laufen, wenn Leute mitmachen und Lust drauf haben. Wenn es nicht klappt, haben wir es wenigstens versucht!

Auch wenn Corona unser Leben gerade sehr stark einschränkt, über das Internet können wir verbunden bleiben - natürlich auch nach der Corona-Krise!“, so Alex Hartung, Geschäftsführer von Tura.

Hier gehts zum ersten Youtube Video von Tura:
https://youtu.be/aoMsfLeLvTE

Der offizielle Tura Instagram account lautet: turabremen

Massive Nachbesserungen beim Sporthaushalt nötig

LSB und Vereine fordern mehr Unterstützung durch den Senat

Die Vertreter des Landessportbundes (LSB) Bremen im Landesbeirat Sport und die mitgliederstärksten Mehrspartensportvereine im Land Bremen, zu denen auch TURA gehört, fordern den Bremer Senat mit Nachdruck auf, den Entwurf für den neuen Sporthaushalt zu überarbeiten und finanziell deutlich aufzustocken.

Die Planungen für den Sporthaushalt werden der gesellschaftlichen Bedeutung des Sports aus Sicht des LSB und der Vereine und Verbände in keiner Weise gerecht. „Die vielschichtigen Aufgaben des organisierten Sports, insbesondere für die Gesundheit und den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft, werden in den Entwürfen wieder einmal vernachlässigt und nicht ausreichend gewürdigt“, erklärt LSB-Präsident Andreas Vroom. Unverständlich ist nach Ansicht des LSB darüber hinaus, dass im Haushaltsentwurf keine Erhöhungen im Zusammenhang mit den deutlich gestiegenen Aufwendungen der Vereine durch allgemeine Lohn- und Kostensteigerungen (Tarif, Mindestlohn und Energiekosten) berücksichtigt werden.

Der Landessportbund und insbesondere die Vereinsvertreter appellieren mit ihrem Hilferuf an Sportsenatorin Anja Stahmann und den Senat, aber auch an die Fraktionsvorsitzenden der Regierungskoalition, den organisierten Sport in Bremen und Bremerhaven nicht allein zu lassen.

Die vollständige Presseerklärung hier zum Download

Marion Schwarz geht in Ruhestand: 33 Jahre die gute Seele der Tura-Geschäftsstelle

Tura-Präsident Dirk Bierfischer: "Alles Gute für den Ruhestand, Marion Schwarz."

Die Zeit für einen Teilabschied ist gekommen. Marion Schwarz geht in den wohlverdienten Ruhestand. 33 Jahre war sie die gute Seele der Tura-Geschäftsstelle, erst in der Stapelfeldtstraße, ab 1996 an der Lissaer Straße in Gröpelingen.

"Präzise, wie ein Schweizer Uhrwerk kümmerte sich Marion Schwarz um die vielen Aufgaben, die es täglich zu bewältigen gibt. Marion hat dabei eines perfektioniert - das vorausschauende Denken. Sie hat sich nie lange mit dem Problem beschäftigt, sondern Lösungen gesucht und gefunden. Sie kennt den Verein wie kaum eine zweite Person und verfügt über ein großes Netzwerk", dankte Tura-Präsident Dirk Bierfischer bei einem kleinen Abschiedstreffen.

Marion Schwarz bleibt dem Verein erhalten. Ab dem 1. April steht sie weiterhin für die Buchführung zur Verfügung - dann allerdings von zu Hause aus. "Tura sagt: Danke, Marion! Nur das Beste für Dich, viel Erfolg beim Boulespiel (wenn es wegen Corona wieder möglich ist!), und sollte Dir die Decke auf den Kopf fallen, einen Kaffee kriegst Du immer bei uns immer", sagt Geschäftsführer Alex Hartung.

Biricik wird neuer Trainer bei Tura Bremen

Zur kommenden Saison übernimmt Ugur Biricik die Landesliga-Mannschaft von Tura Bremen.

Als Fußballer groß geworden ist Biricik beim SC Vahr. Im Herrenbereich ging er dann unter anderem über Vahr und SGO zum Bremer SV. Seit 2010 ist der 40-jährige zweifache Familienvater als Trainer unterwegs und hat unter anderem Vatan, Vahr, OT und die U19 des TuS Komet Arsten gecoacht. Zuletzt war er beim SC Borgfeld tätig, den er 2018 in die Bremen-Liga führte.

Biricik: „Tura ist ein Verein mit Tradition und Herzblut, der in die Bremen-Liga gehört. Dieses Ziel wollen wir angehen.“ Übergangstrainer Tobias Durlach wird als Co-Trainer dabei bleiben.

Turanerin Lajla Ali Bajramovic startet in der Karate-Bundesliga

Karatesportlerin Lajla Ali Bajramovic von Tura Bremen, auf dem Foto mit ihrem Vater und Bruder, startet für das Bremer Team in der Karate-Bundesliga.

 

Die Toyota Karate-Bundesliga kehrt im Jahr der Olympischen Spiele und der erstmaligen Aufnahme der Sportart in das olympische Programm auf die nationale Bühne zurück: Insgesamt drei Veranstaltungen werden 2020 stattfinden. 16 Bundesländer stellen jeweils eine Mannschaft der Herren und Damen. Für das Bremer Team startet auch die Turanerin Lajla Ali Bajramovic.

Der Auftakt der Toyota Karate-Bundesliga, zugleich die Hinrunde, erfolgte am vergangenen Sonntag in der Hamburger edel-optics.de Arena. Weitere Termine sind am 27. September in Berlin und am 24. Oktober in Hagen/Westfalen.

Sechs Jubiläen in Turas Mittwochsgruppe

Tura-Präsident Dirk Bierfischer zeichnete sechs Frauen für ihre langjährige Treue zur Mittwochs-Turngruppe von Helga Wohlers (vorne, links) aus.

Sechs Frauen aus der Mittwochs-Turngruppe von Tura Bremen wurden für ihre langjährige Treue zur Gruppe und zum Turn- und Rasensportverein ausgezeichnet. Helga Wohlers leitet seit 45 (!) Jahren die Gruppe. Von Beginn an sind auch Gerda Ehlers, Karin Dresel und Barbara Bitzer dabei. Sie wurden für ihre 45-jährige Zugehörigkeit zur Mittwochsgruppe von Tura-Präsident Dirk Bierfischer ebenso geehrt wie Inge Broscheit (35 Jahre) und Ingrid Rother (30 Jahre). [mehr...]

 

Imke Turner gewinnt überlegen die German Open in Hamburg

Imke Turner, Werner Unland (links) und Trainer Roland Klein von Tura Bremen freuen sich über die Medaillen in Hamburg. Foto: Peter Bolz

400 Taekwondo-Sportlerinnen und Sportler aus 17 Nationen, darunter auch ein Team aus Peru, traten in der CU Arena in Hamburg im Kampf um die Medaillen bei den internationalen deutschen Taekwondo-Meisterschaften im Bereich Technik an. Eine besondere Bedeutung bekam dieses Turnier, bei dem auch die Nationalmannschaften aus Dänemark, den Niederlanden, Norwegen und Finnland starteten, als letzter großer internationaler Vergleich vor der Weltmeisterschaft im Mai in Dänemark. In Hamburg konnten wichtige Ranglistenpunkte für die Nominierung zur WM errungen werden. [mehr...]

Gold und Silber für Tura-Taekwondoka in London

Freuen sich über ihre Erfolge bei den "British Open Technik" in London: Imke Turner, Trainer Roland Klein und Werner Unland von Tura Bremen (von links).

 

Mit zwei Medaillen kehrten die Turaner Taekwondo-Sportler Imke Turner und Werner Unland von den "British Open Technik" aus London zurück. Turas amtierende Welt– und Europameisterin Imke Turner war vom Bundestrainer Hado Yun für dieses Turnier nominiert worden. Die Nationalmannschaft nutzte diesen ersten großen internationalen Wettkampf des Jahres zur Vorbereitung auf die im Februar anstehenden "German Open" in Hamburg und auf die im Mai stattfindende Weltmeisterschaft.[mehr...]

Alex Hartung neuer Tura-Geschäftsführer

Alex Hartung wurde als neuer Tura-Geschäftsführer vom Präsidium des Vereins bestellt.

Seit dem 1. Januar ist erstmals in der Geschichte von Tura Bremen ein hauptamtlicher Geschäftsführer für den Sportverein tätig: Alex Hartung.

Seit 2011 bei Tura aktiv, kommt der 29-Jährige sportlich gesehen aus dem Fußball, spielte unter anderem in Holland drei Jahre in der Regionalliga. 2010 baute er sein Sportabitur in Bremen-Nord. 2014 schloss Hartung seine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Kraft Foods ab. Diverse Lizenzen hat der neue Geschäftsführer bereits erworben: A-Lizenz Fitness, Reha Innere Medizin, Vereinsmanager C.

Bundesweit wurde Alex Hartung 2014 mit "The Voice Of Germany" (TVOG) bekannt, 2014 unter den Top 10, als erster Rapper in der Geschichte von TVOG. Zweimal war er mit auf großer TVOG-Deutschland-Tour.

Zu seiner neuen Aufgabe als Tura-Geschäftsführer sagt Alex Hartung: "Ich habe großen Respekt vor der Tradition des Vereins und weiß, dass es eine Riesenaufgabe ist - auf die ich mich freue! Ich bin voll motiviert und gehe mit Selbstbewusstsein daran. Im ersten Jahr geht es sicherlich, für mich, in erster Linie, darum den Verein zu 100 Prozent zu verstehen und dann daran zu arbeiten, ihn weiter zu entwickeln und zu optimieren - immer in engster Zusammenarbeit mit den Vereinsmitgliedern und Kollegen! Ich mag den Stadtteil Gröpelingen, ich mag die Menschen und ich bin mir sicher, dass unser Verein auch in Zukunft eine zentrale Rolle im Bremer Westen spielen wird!"

Tura anerkannter Kanu-Ausbilder


Der Deutsche Kanu-Verband hat für das Jahr 2020 dem Sportverein Tura Bremen die Anerkennung als "DKV-anerkannter Kanu-Ausbilder" ausgesprochen.

Nadine Storey von der Abteilung Ausbildung des Verbandes schrieb an Tura: "Ihr Verein gehört zu dem Kreis, dem der Deutsche Kanu-Verband nach den erbrachten Nachweisen für das Jahr 2020 erneut die Anerkennung ausspricht. Wir wünschen Ihnen und dem Verein eine schöne Paddelsaison 2020!"

 

Eindrucksvolles Jahresfinale: Tura-Orchester begeistert Publikum im Nachbarschaftshaus

In starker Form präsentierte sich das Tura-Spielleuteorchester beim 44. Jahresabschlusskonzert im Nachbarschaftshaus "Helene Kaisen".

Vorzügliche Konzert-Präsentation vor vollem Haus: Bereits im 44. Jahr veranstaltete das Spielleute-Orchester von Tura Bremen sein traditionsreiches Konzert zum Jahresende. Die Gröpelinger Musiker konnten sich über eine starke Resonanz des Publikums freuen, das zu keiner Zeit mit Beifall im Nachbarschaftshaus "Helene Kaisen" sparte.

Nach der überraschenden Eröffnung mit den sehr ungewohnten Klängen der sogenannten "Kazoos" und der "Buten und Binnen- Melodie" von Johann Sebastian Bach lieferte das Orchester unter der Leitung von Wolfgang Schmidt in gekonnter Weise ein Konzertprogramm ab, das von Barock bis Disco reichte. Melodien aus drei Jahrhunderten und zehn verschiedenen Ländern waren ein Garant für einen kurzweiligen Abend. [mehr...]

Ein bewegtes Jahr für Tura

Interview Weser Report WEST 18.12.2019, Seite 5

Gemeinsam mit Akteuren aus dem Bremer Westen blickt der WESER REPORT in den nächsten Ausgaben auf das vergangene Jahr zurück und fragt auch, was das Jahr 2020 bringen soll. Die kleine Serie startet heute mit Ekkehard Lentz von Tura Bremen.

Hier geht es zu dem Beitrag: https://issuu.com/kpsverlag/docs/wes_191218/5

Trauer um Sabine Vaje

Der Turn- und Rasensportverein Bremen erhielt die traurige Nachricht, dass Sabine Vaje gestorben ist.

Die ehemalige Spitzensportlerin im Taekwondo und mehrfache deutsche Meisterin war seit 1996 als Angestellte in der Geschäftsstelle und als Übungsleiterin für TURA hauptamtlich tätig. Als langjährige Leiterin der Gesundheitswerkstatt hat sich Sabine Vaje vor allem im Gesundheitssport und bei der Entwicklung des Programms im TURA-Vereinszentrum am Bert-Trautmann-Platz bleibende Verdienste erworben. Viele Jahre war sie auch im Bremer Turnverband aktiv. Im September 2015 nahm Sabine Vaje am Weltturnfest in der finnischen Hauptstadt Helsinki teil.

Mit Sabine Vaje hat TURA eine wichtige Mitarbeiterin verloren. Wir werden ihr Andenken in Ehren halten. Ihren Angehörigen und Freunden gilt unsere Anteilnahme.

Ehrung von Fredi Jeschke mit der DJB-Ehrennadel in Silber

Das Bild (von links) zeigt Bernd Giesecke (Bremer Sportjugend), Fredi Jeschke und Norbert Specker (Bremer Judoverband).

Fredi Jeschke, langjähriger Abteilungsleiter der Judoabteilung von Tura Bremen, wurde auf der Mitgliederversammlung des Bremer Judo Verbandes in Hemelingen die Ehrennadel des DJB (Deutscher Judo Bund) in Silber verliehen.

Bereits im Jahr 2011 bei der Verabschiedung als Tura-Abteilungsleiter erhielt Jeschke die Bronzene Ehrennadel des Deutschen Judobundes für seinen Einsatz für den Judosport. In zwanzig Jahren seiner Tätigkeit erlebte Jeschke nach eigener Aussage sehr viel Schönes und lernte zahlreiche nette Leute kennen. Fredi Jeschke hat für den Judosport auch viele Jahre als Kampfrichter auf der Matte gestanden.

Der Stairmaster - ein neues Studiogerät

Als voller Erfolg und wertvolle Ergänzung des Geräteparks im Tura-Gesundheitsstudio erwies sich innerhalb kürzester Zeit das im September aufgestellte neue Studiogerät, die "Treppe" oder im Fachjargon der "Stairmaster".

Treppen steigen als eine herausragende und durch die Fachwelt angeratene Möglichkeit zur Verbesserung der Cardio-Fitness und der Kraftausdauer im Bereich der unteren Extremitäten einschließlich der Gesäßmuskulatur. Für den Alltag eine sinnvolle Ergänzung, da die meisten Menschen in ihren Wohnungen durchaus auch Treppen haben, deren Bewältigung mit zunehmendem Alter, durch den Verlust der entsprechenden Muskulatur, immer schwerer fällt und dies dann auch zu erheblichen negativen Konsequenzen wie zum Beispiel Wohnungsaufgabe führen kann.

Bedingt durch den demografischen Wandel und insbesondere für das Klientel des Gesundheitsstudios hatte der Erwerb dieses Geräts für Studioleiter Roland Klein schon vor zwei Jahren oberste Priorität, jedoch musste dieses Vorhaben aufgrund der Erneuerung der Heizungsanlage um ein Jahr verschoben werden. Jetzt konnte es zur Freude der Mitglieder und der Trainer realisiert werden, und der Andrang bei "Jung und Alt", bei "Mann und Frau" ist riesig.

A-Lizenz für Dominique Bonanni

Dominique Bonanni, hier im Tura-Sportstudio, freut sich über die bestandene A-Lizenz-Prüfung.

Dominique Bonanni, langjähriger Spieler und von 2017 bis 2019 auch erfolgreicher Trainer der ersten Herrenmannschaft von Tura Bremen, hat in einem Lehrgang in der Sportschule Hennef die Fußball A-Lizenz des DOSB / DFB erworben.

Zu den 26 Teilnehmern des Lehrgangs gehörten der Cheftrainer der U 17 aus Luxemburg und ein Trainer aus Belgien, prominentester Sportler dabei sicherlich Christian Tiffert, ehemaliger Profi des VFB Stuttgart.

Verantwortlich für die Vermittlung der Lehrgangsinhalte, aufgeteilt zu je 50 Prozent in Theorie und Praxis, waren die DFB–Ausbilder Halamaier und Roy sowie der Sportpsychologe Mickler. Besonders die intensive Gruppenarbeit empfand Bonanni als sehr konstruktiv und anregend. Durch den permanenten Austausch wurden hier wesentliche Erkenntnisse für die eigene Trainertätigkeit geliefert.

Aktuell betreut der frischgebackene A-Lizenzträger keinen Verein, da seine Lizenzausbildung oberste Priorität hatte. Perspektivisch kann sich Bonanni vorstellen im Nachwuchsbereich wieder einzusteigen. Hier hatte er bereits von 2006 bis 2011 schon sehr erfolgreich bei Tura gearbeitet und die nötigen Erfahrungen gesammelt, um zukünftig seine Vorstellungen eines leistungsorientierten Fußballs verwirklichen zu können.

Tura Bremen und Grapple & Strike schließen Kooperationsvertrag

Tura-Trainer Klaus Becker, Tura-Präsident Dirk Bierfischer und Henning Bode, Inhaber Sportgym Grapple & Strike, (von links) freuen sich über die neue Kooperation.

Die Boxabteilung von Tura Bremen und das „Sportgym Grapple & Strike“ mit Inhaber Henning Bode werden in Zukunft ihre Kräfte bündeln und im Bereich Boxsport zusammen arbeiten. Das Sportgym hat viele Boxinteressierte und Fortgeschrittene, kann aber nicht an Boxkämpfen teilnehmen. So entstand die Idee einer Zusammenarbeit, wovon beide Seiten profitieren.

Das Sportgym verfügt über 16 lizenzierte Trainer in den Bereichen Ringen, Kickboxen, Boxen sowie über staatlich anerkannte Athletiktrainer. Besonders im Bereich Athletik haben die Boxerinnen und Boxer von Tura nun zusätzlich die Möglichkeit sich unter professioneller Leitung weiter zu entwickeln. Außerdem wird jeden Samstag im Sportgym ein offenes Sparring stattfinden. Hier treffen sich Boxer aus Bremen und dem Umland zum Wettkampfsparring, das Interesse und die Teilnahme daran ist sehr groß.

Dass ein Sportverein und ein Sportgym zusammen arbeiten ist einmalig in Bremen und eine erfreuliche Entwicklung. Von dieser Kooperation dürften alle profitieren, allen voran die Aktiven. Gerade die Tura-Aktiven, die bisher in den Ferien nicht trainieren konnten, haben nun die Möglichkeit unter hervorragenden Bedingungen weiter zu trainieren. Tura-Boxtrainer Klaus Becker freut sich: „Auch der Trainerstamm wird sich erweitern, eine ebenfalls erfreuliche Entwicklung. Wir werden in Zukunft eine leistungsstarke Boxstaffel aufbieten können, die ersten Trainingseindrücke waren jedenfalls vielversprechend.“

„Grüner“ Strom aus Gröpelingen

Neues Blockheizkraftwerk bei TURA ist in Betrieb

Das Timing hätte nicht besser sein können: gerade rechtzeitig, bevor auch in diesem Jahr die warmen Tage vorbei waren, konnte TURA sein neues Blockheizkraftwerk in Betrieb nehmen.

Seit Ende Oktober produzieren wir nicht nur warmes Wasser für Heizung und Duschen, sondern auch elektrischen Strom. Dieser ist hauptsächlich für den Eigenbedarf; was wir nicht verbrauchen, wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist und tut unseren Konten gut. Für den Fall, dass das BHKW einmal nicht zur Verfügung steht – z.B. während Wartungsarbeiten – oder wenn seine Wärmeproduktion an besonders kalten Tagen nicht ausreichen sollte, springen zwei moderne Brennwertkessel ein und sorgen dafür, dass niemand frieren muss.

Der ursprüngliche Plan, den Wechsel der Heizung während der Sommerferien zu vollziehen, scheiterte an diversen bürokratischen Verzögerungen und der derzeit hohen Auslastung des gesamten Baugewerbes.  [Mehr]

Tura-Orchester unterstützt DTB-Musikakademie in Bad Gandersheim nach Unwetter

Unzählige Notensätze der Bundesmusikakademie des Deutschen Turner Bundes in Bad Gandersheim sind den Schlamm-Massen nach zwei Unwettern zum Opfer gefallen. Das Spielleuteorchester von Tura Bremen unterstützt die gemeinsame Spendenaktion aller DTB-Musikgruppen.

Ende Mai 2018 wurde die südniedersächsische Stadt Bad Gandersheim samt umliegenden Gemeinden gleich zwei Mal von gewaltigen Unwettern mit Gewittern und Starkregen heimgesucht. Die unglaublich schnell hereinströmenden Fluten haben mehrere Ortschaften meterhoch unter Wasser gesetzt und dabei große Schäden angerichtet. Schwer betroffen wurde auch die Bundesmusikakademie des Deutschen Turner Bundes im Ortsteil Altgandersheim. Teile des Erdgeschosses und das gesamte Untergeschoss wurden komplett unter Wasser gesetzt, Heizung und Warmwasser-Versorgung zerstört, ebenso Betten, Möbel und Fußbodenbeläge. Außerdem ist das gesamte Notenarchiv der Musikschule komplett unbrauchbar geworden. Unzählige Notensätze sind den Schlamm-Massen zum Opfer gefallen. Die Schule mußte ihren Lehrbetrieb vorübergehend einstellen.

[mehr...]

TURA jetzt auch bei Twitter

Bitte folgen:

https://twitter.com/TPressesprecher